Lesen von 48 Byte floating points aus Datei

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
Moke

Mittwoch 11. Januar 2006, 17:44

:evil:
Ich schlage mich jetzt schon des längeren mit einem kleinen Problem
herum. Es gilt 48 Byte Floating Point Values aus einer Binardatei zu lesen.
Python (Ich arbeite derzeit mit 2.3 auf WIN XP) kennt jedoch nur 4 Byte
oder 8 Byte Grössen. Mit dem Befehl unpack funktionieren die
bekannten Längen auch problemlos.

Wer hat schon einmal ein solches oder ähnliches Problem gelöst. Für
Lösungsansätze wäre ich sehr dankbar.

Gruß,

Moke
BlackJack

Mittwoch 11. Januar 2006, 22:25

Das `struct` Modul wird da nur bedingt weiterhelfen. Du musst die 48 Bit in eine ganze Zahl umwandeln und dann mit den Bit-Schiebeoperatoren (``>>``) und mit Und-Verknüpfungen (``&``) die entsprechenden Teile aus dem Fliesskommewert herausziehen. Dazu musst Du natürlich wissen wie die Fliesskommazahlen genau aufgebaut sind.
Antworten