Zum schnellen Testen xampp oder Zope ?

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
Benutzeravatar
snakeseven
User
Beiträge: 405
Registriert: Freitag 7. Oktober 2005, 14:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Zum schnellen Testen xampp oder Zope ?

Beitragvon snakeseven » Samstag 10. Dezember 2005, 13:57

Hallo schon wieder,
Vorweg: Im Allgemeinen sitzt der Berliner nicht den ganzen Tag am Computer und löchert Forum-User mit nervigen Fragen. Ich schon !! :lol:

Aber ich brauche nur eine ganz bescheidene Online-Testumgebung. Keine dynamischen Websites, kein Content-Management. Nur ein bischen HTML für die Dateiauswahl und dann die Files auf einen FTP Server beamen.

Zope erscheint mir dafür zu groß und unübersichtlich. Habe gehört Xampp http://www.apachefriends.org/de/xampp-windows.html soll dafür besser geeignet sein. Brauche dann natürlich noch mod_Python dazu. Hat einer bereits Erfahrung mit xampp + mod_Python unter Windoof?

Seven
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 10. Dezember 2005, 14:25

Du brauchst nicht XAMPP sondern einfach nur Apache, kein PHP, kein Perl, kein MySQL.

Das hängt aber ab, was du überhaupt machen willst. Wenn du keine dynamischen Webseites brauchst, dann brauchst du auch kein mod_python. Dazu brauchst du eigentlich nichtmal Apache, du kannst zum testen auch einen anderen HTTP-Server nahmen, den man einfacher konfigurieren kann.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Zum schnellen Testen xampp oder Zope ?

Beitragvon gerold » Samstag 10. Dezember 2005, 14:37

snakeseven hat geschrieben: Aber ich brauche nur eine ganz bescheidene Online-Testumgebung. Keine dynamischen Websites, kein Content-Management. Nur ein bischen HTML für die Dateiauswahl und dann die Files auf einen FTP Server beamen.

Hi Seven!
Ein wenig dynamik ist da aber doch dabei. Du möchtest die Dateiliste sicher dynamisch generieren und ein hochgeladenes File schiebt sich auch nicht so ohne Weiteres auf einen FTP-Server hoch. :-)

Du brauchst aber nicht einmal den Apache dafür. Diese Dinge kannst du auch mit einem in Python geschriebenen, kleinen Webserver erledigen. Siehe http://www.python-forum.de/viewtopic.php?t=2647
Für die Dynamik dieses Servers gelten die Regeln für CGI. Du musst dich also nach Anleitungen für CGI mit Python umsehen.

lg
Gerold
:-)

PS: Vergiss *mod_python* --> du wolltest es ja einfacher als mit Zope. :wink:
Zuletzt geändert von gerold am Samstag 10. Dezember 2005, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Samstag 10. Dezember 2005, 14:53

http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Samstag 10. Dezember 2005, 15:03

Hi Seven!

So könnte eine fertige CGI-Seite (index.py) aussehen.

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/env python
# -*- coding: utf-8 -*-

print "Content-Type: text/html"
print

import cgi
import cgitb; cgitb.enable()
import time

html = \
"""
<html>
<head>
  <title>Test</title>
</head>
<body>
  <h1>Ueberschrift</h1>
  <p>
    Das ist die perfekte Welle.<br>
    Das ist der perfekte Tag.
  </p>
  <p>
    %(uhrzeit)s
  </p>
</body>
"""

uhrzeit = time.ctime()

print html % locals()

(Getestet mit dem CGI-Server von Jens.)

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder