Kennt einer dieses Buch + kann was dazu sagen ?

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
Antworten
snakeseven
User
Beiträge: 405
Registriert: Freitag 7. Oktober 2005, 14:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Montag 5. Dezember 2005, 19:21

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 18-0705835

Ist das was für Newbies wie mich oder schon zu speziell ? Brauche einen verständlichen Einstieg, will mich dann aber auch vertiefen können.
Ausserdem: Irgendeine Buch-Empfehlung für Plone ?

Seven
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Montag 5. Dezember 2005, 20:13

snakeseven hat geschrieben:http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 18-0705835
Ist das was für Newbies wie mich oder schon zu speziell ? Brauche einen verständlichen Einstieg, will mich dann aber auch vertiefen können.
Ausserdem: Irgendeine Buch-Empfehlung für Plone ?
Hi Seven!

Dieses Buch ist nicht schlecht, man muss aber wissen, dass ein paar Erklärungen für das heutige Zope nicht mehr zutreffen. Das betrift hauptsächlich die Installation und Konfiguration von Zope.

Es führt recht gut in die Entwicklung von Anwendungen mit Zope ein. Dabei kommt die Entwicklung mit TAL-Seitenvorlagen nicht zu kurz. Es gibt zwar ein paar Dinge, die ich anders gelöst hätte, aber für den Anfang ist es eine große Hilfe und vermittelt vor allem auch, was alles möglich ist. Es richtet sich ziemlich an Anfänger, dient mir aber trotzdem immer wieder als Nachschlagewerk.

Für Zope in Verbindung mit Plone gibt es derzeit das Plone Buch von Andy McKay, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 54-9076517

Würden alle, die sich mit Plone befassen, dieses Buch lesen, dann bräuchte man keine FAQ mehr und die Newsgroups wären halb leer. :D

Dieses Buch gibt es derzeit auch in einer der letzten IX-Magazine als PDF-Datei auf CD-ROM.

Aus dem Zope-Buch, das es auch übersetzt als PDF-Datei gibt, kann man auch einiges herauslesen. Man muss sich beim Lesen nur bewust sein, dass Zope-Pagetemplates (ZPT oder TAL genannt) inzwischen weitaus beliebter sind als DTML. Wenn man also etwas mit DTML und mit ZPT machen kann, dann sollte man ZPT den Vorzug geben. Falls in diesem alten Schmöker noch irgendwo die Rede von "Script (Perl)" ist, dann sollte man es ignorieren. Perl wird schon lange nicht mehr von Zope unterstützt.

http://www.dzug.org/Members/vbachs/zboo ... /file_view

Das Tutorial, das bei Zope mit dabei ist, sollte auf jeden Fall durchgearbeitet und verstanden werden. Dabei werden Themen, die für den Anfang wichtig sind, angesprochen und erklärt. Leider auf Englisch.

http://gerold.bcom.at/zope_plone/zope_a ... s-tutorial

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 5. Dezember 2005, 20:19

gerold hat geschrieben:Dieses Buch ist nicht schlecht, man muss aber wissen, dass ein paar Erklärungen für das heutige Zope nicht mehr zutreffen. Das betrift hauptsächlich die Installation und Konfiguration von Zope.
Bespricht es nicht auch Zope X3 (3.0)? Aktuell ist ja 3.1.0-c3, hat sich da etwa so viel geändert?
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Montag 5. Dezember 2005, 21:43

Leonidas hat geschrieben:Bespricht es nicht auch Zope X3 (3.0)? Aktuell ist ja 3.1.0-c3, hat sich da etwa so viel geändert?
Hi Leonidas!

Dieses Buch ist auf dem Stand von Zope 2.6. Als es geschrieben wurde ist gerade mal 2.7 raus gekommen, worauf nur kurz eingegangen wird, da die Änderungen von 2.6 auf 2.7 keine spürbaren Auswirkungen für Anfänger haben.

Das mit dem Hinweis auf Zope 3.0 ist nur ein Werbegag. Es wird nur kurz angesprochen, dass es ein neues Zope 3.0 gibt/geben wird und welche Änderungen zu erwarten sind. Auf die Programmierung oder Bedienung von Zope 3.0 wurde nicht eingegangen.

Wenn man ein größeres Projekt, das nicht termingebunden ist, anfängt, so dass man sich in Zope 3.0 einarbeiten kann, sollte man sich Zope 3.0 unbedingt mal ansehen. Es bringt viele Konzeptverbesserungen mit. Leider gibt es noch keine deutsche Literatur über Zope 3.0, was es für mich ein wenig schwieriger macht. Die Zeit von Zope 3 kommt in dem Moment, in dem auch Plone auf Zope 3 läuft.

Derzeit muss ich Anfängern noch zu Zope 2 raten, da sich mehr Personen damit auskennen und besser helfen können. Mit Zope 3 steht man im deutschsprachigen Raum noch ein wenig einsam da.

Um auf die Frage, "ob sich so viel auf Zope 3 geändert hat" einzugehen. --> Das sind zwei verschiedene Welten. Zope 3 wurde komplett neu programmiert. Vor dem Programmieren wurden Dinge, die viele an Zope 2 gestört haben, aufgezeigt. Es wurde also nicht nur darauf los Programmiert, sondern vorher ein durchdachtes Konzept entwickelt. Dabei wurde fast keine Rücksicht auf Abwärtskompatibilität genommen.

Ein großes Problem für viele war, das Zope 2 so **strikt** objektorientiert Programmiert wurde. So musste jemand, der ein Zope-Produkt schreiben wollte, recht viel über die Interna von Zope wissen, da ja immer alles vererbt wurde.
Das ist bei Zope 3 nicht mehr der Fall. Ein Zope-Produkt wird über eine XML-Syntax in das System eingebunden, ohne dass man gezwungen wird, die Funktionalität von anderen Zope-Objekten zu erben -- die man als Programmierer evt. gar nicht kennt.

Es hat sich viel vereinfacht und das Konzept klingt wirklich weltbewegend. Leider sieht es derzeit noch recht schlecht um Literatur über Zope 3 aus. Aber auch das wird sich ändern. :D :D

lg
Gerold
:-)
Zuletzt geändert von gerold am Mittwoch 5. April 2006, 14:53, insgesamt 1-mal geändert.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
snakeseven
User
Beiträge: 405
Registriert: Freitag 7. Oktober 2005, 14:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mittwoch 7. Dezember 2005, 13:26

Für Zope in Verbindung mit Plone gibt es derzeit das Plone Buch von Andy McKay, das ich uneingeschränkt empfehlen kann.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 54-9076517

(...) Dieses Buch gibt es derzeit auch in einer der letzten IX-Magazine als PDF-Datei auf CD-ROM

Super Tipp ! Liegt der Dezemberausgabe von IX bei. 44 EUR gespart und kein Geschleppe :wink: . Grüsse, Seven
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 7. Dezember 2005, 16:00

snakeseven hat geschrieben:44 EUR gespart und kein Geschleppe :wink: .
Stimmt. Jedoch finde ich es oft doch recht angenehm, ein Papiermonster zu haben als ein PDF - ich hocke oft genug am Rechner und da habe ich manchmal keine Lust mehr auf den Monitor zu starren ;)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
snakeseven
User
Beiträge: 405
Registriert: Freitag 7. Oktober 2005, 14:37
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Mittwoch 7. Dezember 2005, 17:11

Leonidas hat geschrieben:
snakeseven hat geschrieben:44 EUR gespart und kein Geschleppe :wink: .
Stimmt. Jedoch finde ich es oft doch recht angenehm, ein Papiermonster zu haben als ein PDF - ich hocke oft genug am Rechner und da habe ich manchmal keine Lust mehr auf den Monitor zu starren ;)
Auch wahr. Jedoch ärgere ich mich immer wieder über mieserable Stichwortverzeichnisse. Im PDF habe ich da wenigstens eine Suchfunktion. Aber der Stapel Bücher neben mir verrät, daß es auch nicht ohne geht.
Benutzeravatar
dusselmann
User
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2005, 12:47
Kontaktdaten:

Freitag 9. Dezember 2005, 13:18

also, snakeseven,

ich hab auch mit diesem buch angefangen. es ist wirklich schon ziemlich alt. aber für nen einstieg hats gereicht.

gruß, dussel
Antworten