Verzögerung

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Python 47
User
Beiträge: 574
Registriert: Samstag 17. September 2005, 21:04

Verzögerung

Beitragvon Python 47 » Samstag 19. November 2005, 11:07

Also ich wollte mir mal ein Programm coden das etwa so aussieht:

Code: Alles auswählen

def Countdown(x):
   if x==0:
      print 'Virus gedownloaded'
   else:
      print x
      countdown(x-1)


Wenn ich das Programm mit x=10 ausführe dann kommt ja auf einmal
10
9
8
7
6
5
4
3
2
1
Virus gedownloaded

Wie schaffe ich es jetzt das das ganze verzögert kommt?

also:
10
dann nach 3 sekunden
9
nach 3 sekunden
8 usw.
mfg

Thomas :-)
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 19. November 2005, 11:09

Das geht mit time.sleep().
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Python 47
User
Beiträge: 574
Registriert: Samstag 17. September 2005, 21:04

Beitragvon Python 47 » Samstag 19. November 2005, 11:57

Danke!

Aber wenn ich das in mein Programm einbau kommt das time nicht definiert ist.Wie beziehe ich es richtig in meinen Code ein?
mfg



Thomas :-)
Benutzeravatar
Mawilo
User
Beiträge: 446
Registriert: Sonntag 22. Februar 2004, 10:58
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Mawilo » Samstag 19. November 2005, 12:19

Du musst das Modul time erst importieren, bevor du es verwenden kannst

Code: Alles auswählen

import time

time.sleep()
Python 47
User
Beiträge: 574
Registriert: Samstag 17. September 2005, 21:04

Beitragvon Python 47 » Samstag 19. November 2005, 13:26

Danke hat geklappt
mfg



Thomas :-)
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Samstag 19. November 2005, 16:29

Das die Leute immer ihre kleinen Geschwister ärgern müssen... :twisted:
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Samstag 19. November 2005, 18:41

Joghurt hat geschrieben:Das die Leute immer ihre kleinen Geschwister ärgern müssen... :twisted:


Auf solche Ideen kommen nur Windowsuser ^^
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Clython
User
Beiträge: 151
Registriert: Samstag 21. August 2004, 13:58
Wohnort: Schweiz, BE-2500

Beitragvon Clython » Sonntag 20. November 2005, 11:12

Ach seid nicht so fies. Ein Countdown war auch eine der ersten Sachen, die ich damals in Basic auf meinem C64 programmiert habe. Man war das eine Heidenarbeit die Zahlen mit dem print Befehl zu Zeichnen, damit das Programm Fullscreen war :D
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Sonntag 20. November 2005, 12:46

Clython hat geschrieben:Ach seid nicht so fies. Ein Countdown war auch eine der ersten Sachen, die ich damals in Basic auf meinem C64 programmiert habe. Man war das eine Heidenarbeit die Zahlen mit dem print Befehl zu Zeichnen, damit das Programm Fullscreen war :D


Meinst du sowas?

Code: Alles auswählen

print 1
sleep 1
print 2
sleep 1
print 3
sleep 1
print 4
sleep 1
print 5
sleep 1
print 6
sleep 1
print 7
sleep 1
print 8
sleep 1
print 9
sleep 1
print 10
sleep 1
:D
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Clython
User
Beiträge: 151
Registriert: Samstag 21. August 2004, 13:58
Wohnort: Schweiz, BE-2500

Beitragvon Clython » Sonntag 20. November 2005, 12:53

Ja im Prinzip schon, aber ich hab die Zahlen mit dem Print Befehl "gezeichnet".
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Sonntag 20. November 2005, 12:55

Clython hat geschrieben:Ja im Prinzip schon, aber ich hab die Zahlen mit dem Print Befehl "gezeichnet".


Code: Alles auswählen

import os

for i in range(1, 10):
    os.system('figlet %i' % i)
:mrgreen:
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
henning
User
Beiträge: 274
Registriert: Dienstag 26. Juli 2005, 18:37

Beitragvon henning » Sonntag 20. November 2005, 12:56

Ich glaube Clython meinte sowas:

Code: Alles auswählen

print "     #### "
print "   ###### "
print "  ##   ## "
print "       ## "
print "       ## "
print "       ## "
print "       ## "
Clython
User
Beiträge: 151
Registriert: Samstag 21. August 2004, 13:58
Wohnort: Schweiz, BE-2500

Beitragvon Clython » Sonntag 20. November 2005, 13:17

Genau!
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Sonntag 20. November 2005, 14:18

henning hat geschrieben:Ich glaube Clython meinte sowas:

Code: Alles auswählen

print "     #### "
print "   ###### "
print "  ##   ## "
print "       ## "
print "       ## "
print "       ## "
print "       ## "


Sag ich doch :wink:
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Sonntag 20. November 2005, 14:58

Meine ersten Menüroutinen sahen in etwa so aus:

Code: Alles auswählen

100 print "XBlablaX"
110 print "Blubb"
120 print "Brr"
130 return
140 print "Blabla"
150 print "XBlubbX"
160 print "Brr"
170 return
180...
300 a$=inkey$
310 if a$="[cursor down]" then b=b+1
...
340 if b=1 then gosub 100
350 if b=2 then gosub 140
...
(X steht hier für ein Zeichen, dass Inverse-Video an- und ausschaltet)

Ihr könnt euch vorstellen, dass ändern oder hinzufügen eines Menüpunktes recht mühselig war

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]