Zope + Plone unter FreeBSD

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
Benutzeravatar
Henning Carstens
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 10:35
Wohnort: Bremen

Zope + Plone unter FreeBSD

Beitragvon Henning Carstens » Mittwoch 9. November 2005, 16:00

Moin,

derzeit läuft hier noch Plone auf einem Windows 2003 Server. Das nervt aber ziemlich (z.B. kann man im FCKEditor keine Bilder hochladen).

Ich will daher Plone komplett neu auf Linux oder FreeBSD aufsetzten, da eine Testinstallation unter SuSE 10 eigentlich ganz sahnig lief. Ich bin aber noch auf der Suche nach einer Distribution.

Da FreeBSD 6 gerade neu rausgekommen ist, wollte ich das mal ausprobieren. Hat da irgendjemand Erfahrungen mit? Oder doch lieber Linux, da denn wahrscheinlich Debian? Wichtig ist eigentlich, dass die Distribution schlank ist bzw. sein kann und man auch Sicherheitsupdates bekommt ohne gleich die Kiste komplett platt zu machen.

Debian finde ich da etwas komisch, da die wirklich von den Versionen her völlig hinterm Mond leben. FreeBSD als klassisches Server OS sollte die Bedingungen aber doch ganz gut erfüllen.

Danke für alle Erfahrungen
Henning
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Mittwoch 9. November 2005, 16:28

Auch wenn mich warscheinlich ernsthafte Admins prügeln würden, meine Server laufen unter Ubuntu. Debian like nur schweinemäßig aktuell.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 9. November 2005, 16:39

Von FreeBSD hört man vieles gutes, hat ja eben the power to serve. Ich habe mir mal 5.3 und 5.3 installiert, aber das System liegt mir nicht ganz so.

Ich würde trotz blackbirds Einschätzung (er ist praktisch Ubuntuusers-DE Administrator) auf Debian tippen. Das System ist vielleiczht nicht immer so aktuell, dafür sehr gut getestet und Sicherheitsupdates gibt es auch (nun auch für die Testing-Variante, so kannst du dir auch etwas neuere Software erlauben). Debian ist einfach mein Wahlsystem, keine andere Distribution hat mir so gut gefallen. Zu den Vorteilen: neben APT gibt es exzellente Support im Debian-Forum dazu (das gibts bei Ubuntu auch jedoch ist Ubuntu mehr auf Desktop spezialisiert).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
D.S

Beitragvon D.S » Donnerstag 10. November 2005, 10:53

Hallo zusammen!

ein gruss an blackbird.
Auch wenn mich warscheinlich ernsthafte Admins prügeln würden, meine Server laufen unter Ubuntu. Debian like nur schweinemäßig aktuell.

Der Admin der das tut, hat noch nie was von Linux gehört. Da sind wir uns bestimmt einig.

D.S
Benutzeravatar
Henning Carstens
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2005, 10:35
Wohnort: Bremen

Beitragvon Henning Carstens » Donnerstag 10. November 2005, 11:02

Leonidas hat geschrieben:Von FreeBSD hört man vieles gutes, hat ja eben the power to serve. Ich habe mir mal 5.3 und 5.3 installiert, aber das System liegt mir nicht ganz so.


ACK. Ich habe FreeBSD gestern testweise installiert. In Sachen Apache und Python ist Debian aber recht aktuell. Zope und Plone kompiliere ich mir eh selber...
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 10. November 2005, 16:16

Henning Carstens hat geschrieben:ACK. Ich habe FreeBSD gestern testweise installiert. In Sachen Apache und Python ist Debian aber recht aktuell. Zope und Plone kompiliere ich mir eh selber...

Ich mache das immer so:
Ich nutze Stable und mache mir eigene Backports. So läuft auf meinem Sarge ein Python 2.4.2 (welches offiziell nur in Testing und Unstable ist) und zwar hübsch in APT eingebunden, mit allen nötigen Abhängigkeiten und ohne Deinstallationsprobleme, wie das bei selbstkompilierten Programmen manchmal ist.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder