software vor kopie schützen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
rogen
User
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 29. März 2005, 17:45
Wohnort: neustift
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 08:38

ich möchte meine python software vor raubkopierer schützen.

wie bekomme ich eine festplattennummer oder
cpu nummer oder ( biosnummer) .

dies sollte unter linux und windows funktionieren .

mfg

gerhard rogen
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Donnerstag 27. Oktober 2005, 12:22

So ein "Schutz" ist in wenigen Minuten geknackt, insbesondere bei Pythoncode, den man jederzeit wieder in Quellcode überführen kann.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 15:50

Wie Joghurt schon sagte, ist so ein Schutz wirkungslos. Nichteinmal große Programme sind gegen das Knacken so gesichert, dass es auch zufällig ist (ich war gestern auf der Systems wo WiBu, MARX, Aladdin und andere ihre Produkte vorgestellt haben und ich glaube immer noch nicht auf deren versprechungen.. jedoch ist dann so ein HASP-Dongle schwerer zu knacken, als ein Python-Selbstbau).

Unter Windows bekommst du BIOS/Festplatten-Informationen vermutlich über pywin32.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Donnerstag 27. Oktober 2005, 15:59

Leonidas hat geschrieben:jedoch ist dann so ein HASP-Dongle schwerer zu knacken, als ein Python-Selbstbau
Ich weiss zwar nicht, was ein HASP-Dongle ist, aber gute/teure Dongles enthalten einen Teil des Programmcodes, ohne den datt Ding nicht läuft; so ein Kopierschutz ist dann schon einigermaßen sicher. Gegen Raubkopierer im eigentlichen Sinne hilft der natürlich auch nicht.
rogen
User
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 29. März 2005, 17:45
Wohnort: neustift
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 16:12

ich möchte mein programm nur vor einfachem kopieren schützen

sollte keine große sache sein

möchte nur jedes einzelne programm frei geben.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 16:16

Die Frage ist doch eigentlich, welche Software ist wirklich schutzbedürftig?

@rogen: Ich denke du solltest Dich besser mal mit dem Gedanken des OpenSource auseinander setzten ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 16:23

Joghurt hat geschrieben:Ich weiss zwar nicht, was ein HASP-Dongle ist, aber gute/teure Dongles enthalten einen Teil des Programmcodes, ohne den datt Ding nicht läuft; so ein Kopierschutz ist dann schon einigermaßen sicher. Gegen Raubkopierer im eigentlichen Sinne hilft der natürlich auch nicht.
HASP ist ein Dongle der Firma Aladdin. Würde mich interessieren ob das Ding überhaupt mit Python laufen würde, ich kenne mich bei Kopierschutzsachen nicht so sehr aus, hat mich nie sonderlich interessiert.
rogen hat geschrieben:ich möchte mein programm nur vor einfachem kopieren schützen
Seriennummer?
jens hat geschrieben:@rogen: Ich denke du solltest Dich besser mal mit dem Gedanken des OpenSource auseinander setzten ;)
Ich spreche von Freier Software (der Artikel hat mich überzeugt, weniger von "Open Source" zu reden und besser stattdessen "Freie Software" zu sagen).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Donnerstag 27. Oktober 2005, 16:41

rogen hat geschrieben:ich möchte mein programm nur vor einfachem kopieren schützen
Kannst du nicht
sollte keine große sache sein
Deswegen geben Softwarefirmen auch Unmengen an Lizenzgebühren für Kopierschutzmechanismen aus, die dann immer noch nicht richtig funktionieren
möchte nur jedes einzelne programm frei geben.
Dann passe das Programm für jeden Kunden an, und schreibe in die About-Box seinen Namen. Das hindert ihn natürlich nicht daran, mit einem Disassembler das Programm zu ändern und den String zu entfernen, aber da könntest du evtl. mit einem Obfuscator etwas machen.

Ganz abgesehen halte ich von Kopierschutz nichts! Du kannst Geld für den Support nehmen, aber nicht für jede Kopie, nur um mehr Kohle zu machen. Meine Meinung.
rogen
User
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 29. März 2005, 17:45
Wohnort: neustift
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 17:01

die software ist eine speziallösung
wenn ich es ohne kopierschutz freigeben,

werden die typen damit geld verdienen die
es einfach von einen computer zum nächsten kopieren
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 17:17

rogen hat geschrieben:die software ist eine speziallösung
wenn ich es ohne kopierschutz freigeben,

werden die typen damit geld verdienen die
es einfach von einen computer zum nächsten kopieren
Und so knacken sie den Kopierschutz in kurzer Zeit und kopieren es sowieso, vor allem da du ja gesagt hast, es soll ja keine großartige (daraus folgt auch oftmals: teure) Absicherung (die wie Joghurt schon sagte auch nicht 100%ig ist) werden.

Das einzige was passiert ist, dass du Zeit verlierst, indem du irgendeinen Kopierschutz implementierst, der ja sowieso nicht wirklich geht.

(Du merkst schon, hier sind lauter Kopierschutzgegner und Anhänger freier Software. Nach diesem Motto sind auch die Beiträge in Forum unter einer freien Lizenz verfügbar: das heißt, du darst alle Codesnippets hier frei verwenden)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Donnerstag 27. Oktober 2005, 17:25

Versteh uns nicht falsch, wir wollen dir nicht irgendwelche Infos vorenthalten, weil wir gegen kopiergeschützte Software sind; wir wissen, dass der Kopierschutz, den du vor Augen hast, nutzlos ist.


Wenn die Leute selbst dann deine Software kopieren, wenn dort steht, dass die Software für "blabla" entwickelt wurde und nur von denen benutzt werden kann, oder sogar den String ändern, würden sie auch den anderen Kopierschutz schnell umgehen.

Deshalb ist es wahrscheinlich besser, ihnen das weiterverbreiten explizit zu gestatten und für den weiteren Support (egal von wem) Geld zu verlangen.

Wenn du immer noch gewillt bist, den minimalkopierschutz einzubauen, nutze, wie schon Leonidas vorgeschlagen hat, für die Windowsversion pywin32, und für die Linuxversion schau dir mal an, ob du in /proc fünding wirst (z.B /proc/ide)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 18:03

Joghurt hat geschrieben:Wenn du immer noch gewillt bist, den minimalkopierschutz einzubauen, nutze, wie schon Leonidas vorgeschlagen hat, für die Windowsversion pywin32, und für die Linuxversion schau dir mal an, ob du in /proc fünding wirst (z.B /proc/ide)
Und auch von mir im Zeichen des guten Willens eine Version mit pywin32:

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/env python
# -*- coding: latin-1 -*- 

import win32com.client
fso = win32com.client.Dispatch('Scripting.FileSystemObject')
for drive in fso.Drives:
    print 'Laufwerksbuchstabe:\t%s' % drive.DriveLetter
    print 'Laufwerktyp:\t\t%s' % drive.DriveType
    print 'Zugreifbar:\t\t%s' % drive.IsReady
    
    if drive.DriveType == 2:
        # nur festplatten
        print 'Seriennummer:\t\t%s' % drive.SerialNumber
        print 'Dateisystem:\t\t%s' % drive.FileSystem
        print 'Datenträgername:\t%s' % str(drive.VolumeName)
    
    print 
Jedoch, wie immer: nur schnell zusammengehackt :P
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8482
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 18:44

Naja, du könntest ja auch die Software so gestalten, das sie nicht so einfach einzurichten ist ;) d.h. ohne kostenpflichtigen Support, läuft nix...
Ist vielleicht auch nicht so der bringer, aber gleichzeitig brauchst du keine Energie in irgendwas wie einen "installer" zu verschwenden ;)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
rogen
User
Beiträge: 85
Registriert: Dienstag 29. März 2005, 17:45
Wohnort: neustift
Kontaktdaten:

Donnerstag 27. Oktober 2005, 19:46

ich bin ja sonst auch für open source

aber bei der lösung weiss ich genau, dass
ein type (den ich kenne) die software kopiert
und weiterverkauft .

das möchte ich verhindern .
BlackJack

Donnerstag 27. Oktober 2005, 22:26

rogen hat geschrieben:aber bei der lösung weiss ich genau, dass
ein type (den ich kenne) die software kopiert
und weiterverkauft .

das möchte ich verhindern .
Dann Verbiete das Kopieren ausdrücklich in der Lizenz und verklag ihn wenn er Kopien verkauft.

Die einzige halbwegs sichere Lösung ist es den Code gar nicht aus der Hand zu geben und, zumindest einen wichtigen Teil, als Webservice anzubieten.

Alles andere kann geknackt werden und wird es bei entsprechender Motivation auch. Du sagst ja selbst das da jemand Geld verdienen will.
Antworten