Grafische und mathematische Auswertung

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
linde_user
User
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 11:47

Grafische und mathematische Auswertung

Beitragvon linde_user » Mittwoch 27. April 2005, 12:43

Hi,

im Rahmen meiner Diplomarbeit habe ich die Aufgabe Daten sowohl mathematisch, wie auch grafisch auszuwerten. Zum Glück gibt es dafür umfangreiche Sammlungen von Modulen, welche einem viel Arbeit abnehmen. Mein Problem ist mittlerweile in kurzer Zeit die richtigen tools auszuwählen. Ich habe da eine Version von Enthought Python, sowie die Mathplotlibrary von http://matplotlib.sourceforge.net/, mit viel zu umfangreichen Handbüchern. Hat jemand Erfahrung mit welchen Tools man am besten vorwärts kommt? Die dritte Option wäre wohl alles selber zu erstellen mit Tkinter, aber das ist wohl am schwierigsten. Das ganze soll unter einer Unix platform laufen.
Ich wäre dankbar für einige hilfreiche Tips. :roll:
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 27. April 2005, 12:51

Also ich hab da nicht so viel Erfahrung mit, aber Matplotlib scheint ziemlich gut zu sein.

Vielleicht interessiert dich das gnuplot.py-Modul, gnuplot ist eher einfach zu bedienen..
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Gast

Beitragvon Gast » Mittwoch 27. April 2005, 12:57

Hi

Du hast Handbücher zu matplotlib? Andere als die "downloadbaren"? Dürfte ich nach der Referenz fragen?

Ansonsten kann ich nur sagen, daß matplotlib nicht schlecht ist. Es gibt ja auch schon Beispiele für die TkAgg-Einbingung (ich selber benutze WXAgg). SciPy in Verbindung damit scheint mir auch keine schlechte Idee.
Aber wenn Du an einer Uni bist und Zugang zu MatLab oder so was hast, dann würde ich das benutzen. Warum? Weil Du wohl nicht die Zeit hast, alles von Scrätsch zu schreiben und es zu anderen Sachen tausende wohldokumentierte Libraries gibt. Wenn Du natürlich nach der Diplomarbeit weitermachen willst, hat es gewisse Vorteile selber zu programmieren, weil Du dann ALLES kennst.

Gruß,
Christian
linde_user
User
Beiträge: 25
Registriert: Mittwoch 20. April 2005, 11:47

Beitragvon linde_user » Mittwoch 27. April 2005, 13:21

@ christian

Habe leider auch nur die Downloadbaren Handbücher. Die sind halt sehr umfangreich und nur schlecht in absehbarer Zeit durchzukämmen. Matlab fällt leider aus. Falls du meine anderen Fragen mal gelesen hast muß ich die Daten aus einem Finite- Element- Auswertungsfile lesen und gleichzeitig dessen Erzeugung steuern. Das FE- Programm will nun mal nur mit Python reden. Echt zickig :D .

Also trotzdem vielen Dank für die bisherigen Tips
Gast

Beitragvon Gast » Mittwoch 27. April 2005, 14:50

Hi linde_user

Nö, an Deine anderen Anfragen kann ich mich nicht so recht erinnern. gnuplot.py, welches Leonidas vorgeschlagen hat, habe ich auch mal getestet und für gut befunden. Der Vorteil von gnuplot.py gegenüber matplotlib scheint mir darin zu liegen, daß gnuplot einfach schneller ist - bei einer "online"-Auswertung wenn man Dinge "live" plotten will sicher von Vorteil. Umgekehrt kann man - jedenfalls über Python - mit matplotlib sehr viel mehr Möglichkeiten nutzen. Mehr fällt mir leider nicht zu Deinem akuten Problem ein - FE kenne ich nicht.

Off-Topic: Ich hatte in den Tutorials mal einen Anfang gemacht zu wissenschaftlichen Modulen und Erklärungen, siehe http://www.python-forum.de/viewtopic.php?t=2319. Eigentlich sollte man da mal was ergänzen. Das habe ich mir jedenfalls vorgenommen, aber bei der Gelegenheit wollte ich halt auch noch Dein Augenmerk darauf lenken.8)

Gruß,
Christian
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Mittwoch 27. April 2005, 15:35

Oh sorry: Ich bemerke gerade, daß die beiden letzten Beiträge von mir geschrieben wurden, ohne das ich angemeldet war. Wollte mich aber nicht verstecken ...

Gruß,
Christian

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]