DePython / Python for Embedded Systems

Du hast eine Idee für ein Projekt?
Antworten
PyManiac

Donnerstag 17. März 2005, 00:03

Hallo allerseits

eine Projketidee, an der Ich höchstwahrscheinlich nicht mitarbeiten kann, die aber für recht sinnvoll halte, ist:

Python für Eingebettete Systeme

Also irgendein Kleincomputer, z.B. in Eurer Espresso-Maschine oder in einem Handy, soll was machen.

Vorausgesetzt wird: es gibt spezielle Hardware und bereits eine Betriebssystemschnittstelle.
Bloss was unter welchen Ereignissen passieren soll, muss noch programmiert werden.
Also eine Logik unter bestimmten Ereignissen und mit bestimmten Zuständen.

Die Embedded-Softwares müssen meist hochzuverlässig sein, und dazu wäre doch die kurze und bündige Python bestens geeignet,
besser als C/C++ oder was die Leute da z.Zt alle benutzen.

Das ganze gab's mal in 1999, zumindest im Ansatz:

http://www.tucs.fi/magazin/output.php?I ... .LilDeEmPy

Aber dazu ist nichts mehr zu finden.

Was meint die hiesige Community dazu?

Macht das Sinn, oder sollte man es besser bei Java und C++ in dem Bereich belassen?
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 17. März 2005, 06:49

Ich persönlich würde Python überall bevorzugen ;)

Das gibt es ja auch schon, z.B. bei Nokia Handys der Serie 60 (welche aber imho alle total dämlich designt sind!):
Python für Series 60 Handys
Endlich mal ein Handy-Spiel in Python (Nokia S60)

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
antimicro
User
Beiträge: 151
Registriert: Sonntag 29. Februar 2004, 16:24

Donnerstag 17. März 2005, 22:31

Ach ja... was wär das schön. Ein Taschenrechner mit eingebautem Python Interpreter.

Das wär vielleicht mal ein Vorschlag den du an Texas schicken könntest. Dann gibts irgendwann den IT-83 mit Python 2.4, oder so...

Man wird ja wohl noch Träumen dürfen :roll: absolut OT : (
greetings
sebi
PyManiac

Donnerstag 17. März 2005, 23:36

Das für den Nokia klingt ganz interessant, bloss werden die wohl kaum den Quellcode des Interpreters rausrücken, damit der im nächsten Siemens-Handy auch drin ist

Ich finde das DePython-Projekt (s.o.) erfolgversprechend. Hat noch irgendwer die Quellen?

Insbesondere finde ich Python z.B. zu Steuerungszwecken interessant, weil es so einfach ist.

Steuerungssoftware mit interpretierten statt compilierten Programmen müsste doch auch schon längst im Einsatz sein. Die Rechner sind doch schnell genug, um gewisse Maximalantwort- oder -reaktionszeiten zu garantieren.

Von Python bräuchte man zuerst nur eine kleine Teilmenge, viele Spezialitäten könnten entfallen.

Schade ist, dass Python so systemabhängig zu sein scheint, dass man sogar für die Module den selben Compiler wie für den Interpreter braucht.

Es wäre schön, wenn man in einem ersten Schritt diese ganzen Abhängigkeiten beseitigen könnte, damit u.U. auch erstmal Funktionalität, und dann in einem zweiten Schritt wieder allgemeiner die Funktionalität dazubringt bzw. standardisierte Schnittstellen für bestimmte Betriebssystemfunktionalitäten.

Was meint Ihr dazu ?
In 10 Jahren elektronische Abstandshaltung im Auto mit Python ?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 18. März 2005, 19:59

PyManiac hat geschrieben:Schade ist, dass Python so systemabhängig zu sein scheint, dass man sogar für die Module den selben Compiler wie für den Interpreter braucht.
Stimmt nicht. Mein Python ist mit MS C kompiliert, meine Erweiterungen mache ich mit MinGW.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten