pymssql für Python 2.4

Probleme bei der Installation?
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

pymssql für Python 2.4

Beitragvon gerold » Samstag 5. März 2005, 21:42

Hi Leute!

Ich wusste ja, wenn ich zu früh von 2.3 auf 2.4 umsteige, dann bekomme ich Probleme. Jetzt ist es so weit. :roll:

pymssql gibt es unter Windows noch nicht für Python 2.4 und ich kann zu wenig Englisch um die Entwickler darauf aufmerksam zu machen.

Kann jemand von euch einen Hinweis in den Tracker auf Sourceforge schreiben?
http://sourceforge.net/projects/pymssql/

Kann in der Zwischenzeit jemand für mich pymssql unter Windows für Python 2.4 kompilieren und mir die Dateien schicken?

Das wäre wirklich eine super Sache. :)

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: pymssql für Python 2.4

Beitragvon Leonidas » Samstag 5. März 2005, 22:54

gerold hat geschrieben:Ich wusste ja, wenn ich zu früh von 2.3 auf 2.4 umsteige, dann bekomme ich Probleme. Jetzt ist es so weit. :roll:

Ich bin vor langer Zeit umgestiegen. Seit einiger Zeit gehört auch ein C Compiler in meinen Windows Systemumpfang, nur für solche Sachen.

gerold hat geschrieben:Kann in der Zwischenzeit jemand für mich pymssql unter Windows für Python 2.4 kompilieren und mir die Dateien schicken?

Das wäre wirklich eine super Sache. :)

Ich werds mal versuchen... wo bekomme ich nur die Libs und Headers her :(
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: pymssql für Python 2.4

Beitragvon gerold » Samstag 5. März 2005, 23:27

Leonidas hat geschrieben: Ich werds mal versuchen... wo bekomme ich nur die Libs und Headers her :(

Hallo Leonidas!

Danke für dein Angebot, aber bitte nur wenn es leicht geht. Vielleicht hat jemand zufällig den MS SQL-Server installiert und zufällig auch noch das .Net-Framework-SDK und/oder das VS.Net 2003, dann ist das wahrscheinlich keine Hexerei. Aber große Umstände möchte ich nicht damit machen. Ich kann den Datenbankzugriff derzeit noch mit Visual Basic schreiben und wenn ein Binary von den Entwicklern kommt, den Datenbankzugriff auf Python umschreiben.

Die Headers und Libs stelle ich gezippt auf meine Website. Werde sie aber nach ein paar Tagen wieder löschen. Ich möchte keine Probleme mit Microsoft bekommen. Den Link dazu liefere ich noch nach.

Was ich nicht verstehe: Ich habe Visual Studio.Net 2002 inklusive .NET-Framework SDK installiert und trotzdem bekomme ich beim Ausführen des Befehls "python setup.py install" die Meldung:

error: The .NET Framework SDK needs to be installed before building extensions for Python.

Wenn es nicht geht, dann geht die Welt auch nicht unter :wink:

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Samstag 5. März 2005, 23:36

<bitte löschen>
Zuletzt geändert von gerold am Montag 7. März 2005, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Samstag 5. März 2005, 23:53

Nachtrag:

Ich habe jetzt die neueste Version des .Net Framework SDK installiert. Die im vorherigen Beitrag beschriebene Fehlermeldung kommt jetzt nicht mehr wenn ich "python setup.py install" (für pymssql) ausführe.

:( Die Meldung lautet jetzt:

error: Python was built with version 7.1 of Visual Studio, and extensions need to be built with the same version of the compiler, but it isn't installed.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 6. März 2005, 00:31

Heureka, mit deinen Headern ging es endlich (wobei meine Include und Lib Ordner jetzt fatal aussehen, am besten neuinstallieren).

Also folgendes:
MSSQL for Python habe ich kompiliert, lief ohne Probleme durch.

PyMSSQL habe ich auch kompiliert, hat bei SQLDATETIME4 gehackt, aber ich habe geschafft es zu kompilieren.

Beide kommen dann später auf die WindowsBinaries Seite, allerdings ist mein FTP leider auf unbestimmte Zeit down :(

Also wenn du es dringend brauchst kann ich dir das auch per Mail schicken.

PS: 100% ohne Microsoft Compiler. 8)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Sonntag 6. März 2005, 08:45

Hallo Leonidas!

Du bist wirklich spitze :D :D :D

Da ich sonst meinen Datenbankzugriff umschreiben müsste, bitte ich dich, mir die Binaries per Email zu schicken.

gerold.penz@aon.at

Vielen Dank,
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 6. März 2005, 10:48

Okay, geschickt. Über Feedback würde ich mich freuen.

Edit: Sind jetzt auch im Wiki verlinkt.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Montag 7. März 2005, 14:40

Leonidas hat geschrieben:Über Feedback würde ich mich freuen.

Hallo Leonidas!

Hier mein Feedback:
:D :D :D

Vielen Dank fürs Kompilieren!

Die Binaries funktionieren wie vorher mit Python 2.3.
MSSQL so schlecht wie gewohnt und
PyMSSql so gut wie gewohnt.

Damit die Frage nicht erst gestellt werden muss :evil: :
Wer schon mal mit MSSQL versucht hat, Datumsfelder und/oder TEXT-Felder mit Zeilenumbrüchen abzufragen/upzudaten, der weiß warum ich es nicht mehr verwende. Auch das ODBC von PyWin32 versagt bei komplexeren SQL-Anweisungen total. Da funktioniert PyMssql schon viel sauberer.

Mein Tipp für den Zugriff auf Microsoft SQL-Server: pymssql
Wie ich so im CVS gesehen habe, werden viele kleine Schwächen von pymssql mit der nächsten Version ausgebessert sein.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 7. März 2005, 17:29

Gut, dass ich jetzt auch weiß was besser ist :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Montag 7. März 2005, 18:12

:oops: :oops:
... wollte nur mal Dampf ablassen. Solche unvollständig und schlampig programmierten Tools haben mich schon viele Wochen meines Lebens gekostet und beim Testen haben mich die negativen Erinnerungen wieder eingeholt. Wenn ich von Anfang an weiß, was mit einem Modul nicht möglich ist, dann kann ich mich darauf einstellen, wenn ich aber erst langsam drauf komme und deshalb tausende Zeilen Code durchlesen und ändern muss, dann macht(e) mich so etwas stinkig.

Und der Datenbankzugriff auf MSSQL von Linux und von Windows aus ist so ein Problemfall. Da denkt mann es funktioniert endlich alles, dann crashen so einfache Abfragen wie "Insert Into tSchecknummern (Schecknummer) Values ('1234567890')". Wenn man einen PK updaten will dann streikt ODBC. Dann kommen Datumswerte ohne Millisekunden zurück oder die "description" kommt mal als Tupel mal als Liste...

Schade, dass ich jetzt keinen Sandsack habe... ;-)

Danke, liebes Forum, dass ich mich abreagieren konnte. :shock:

lg
Gerold
;-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder