Funktionalitaeten von Python...

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Meffi
User
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 10. August 2002, 18:24

Funktionalitaeten von Python...

Beitragvon Meffi » Samstag 10. August 2002, 18:30

Hallo!

Ich frage mich, ob Python die folgenden Funktionen hat:

- Speicher einer bestimmten Groesse reservieren, so wie malloc(size)

- Speicher sperren, wie mlock(mem, size)

- nachschaun, wieviel Speicher von einem Objekt verbraucht ist: size(objekt)

Geht so was?

Wuerde mich sehr ueber eine Auskunft freuen!

Dankeschoen,
Meffi
eric

malloc und co

Beitragvon eric » Sonntag 11. August 2002, 11:57

Hi Meffi,

es sieht so aus, als wenn Du aus der C/C++ Ecke kommst. Solche Funktionen habe ich in Python bislang nie gebraucht. Das soll aber nix heißen. Kannst Du vielleicht näher beschreiben, was Du damit anfangen willst? Vielleicht finden wir einen anderen Weg?

tschau, Eric
Meffi
User
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 10. August 2002, 18:24

Erklaerung warum ich diese Funktionalitaeten brauche

Beitragvon Meffi » Montag 12. August 2002, 10:02

Hallo Eric (und andere hilfreiche Geister)! :-)

Ich will mit SAX ein Dokument einlesen, dass zu gross ist, als dass es in den Hauptspeicher passt.

Der Benutzer gibt eine Bytezahl M an. Ich lese mit SAX ein, bis ich M bytes im Hauptspeicher habe.

Mit diesen Bytes stelle ich dann einiges an (sortieren, umschichten, Berechnungen), und schreibe das wieder in eine Datei.

Dann lese ich wieder vom Original-Dokument ein, bis der Hauptspeicher voll ist....

Daher muss mein Programm feststellen koennen, wieviel Hauptspeicher schon belegt ist...


momentan sieht es aber so aus, als koennte ich Python nicht hernehmen...

:(

Gruesse,
Meffi
eric

sax und dcom

Beitragvon eric » Samstag 17. August 2002, 07:33

Hi Meffi!

Uff, dass ist ja ein hartes Brot - ich muß gestehen, nur wenig mit Python und XML probiert zu haben - sorry. War es nicht so, das SAX im Gegensatz zu DCOM nicht alles im Hauptspeicher vorhält, sondern über Handler gegenwärtige Events verarbeitet? War DCOM mit seiner Baumstruktur nicht eher der Resourenfresser?
Wenn Du feststellst, dass eine Node verlassen wird, kannst Du dann vielleicht schon diesen Knoten verarbeiten?
Tut mir leid, aber ich muß passen!

MfG, Eric

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder