Applikationslogik in Zope?

Django, Flask, Bottle, WSGI, CGI…
Antworten
Ronnie
User
Beiträge: 73
Registriert: Sonntag 21. März 2004, 17:44

Dienstag 4. Januar 2005, 18:23

Wie baue ich die Applikationslogik in Zope?

Ich habe Zope installiert. Dann habe ich eine MySQL-Verbindung eingerichtet und ein ZSQL-Objekt um die Datenbank abzufragen. Ich kann auch problemlos das DTML-Template/Methode befüllen. Mein Problem ist folgendes:

1. Wie kann ich Suchformular und Ergebnissliste im selben Dokument unterbringen?

2. Wie kann ich Python nutzen um z.B. dynamisch den SQL-Query anzupassen? Oder etwas allgemeiner: Wie baue ich meine Applikationslogik in zope mit Python?

Gibt es irgendwo ein gutes Tutorial?

Gruss,
Ronnie
Beyond
User
Beiträge: 227
Registriert: Freitag 6. September 2002, 19:06
Kontaktdaten:

Mittwoch 5. Januar 2005, 00:10

Ich würde Dir empfehlen Python zum Programmieren zu verwenden. Dann kannst Du Deine Logik in Python-Funktionen implementieren.

cu beyond
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Samstag 8. Januar 2005, 17:36

Ronnie hat geschrieben:Wie baue ich die Applikationslogik in Zope?
Wie kann ich Suchformular und Ergebnissliste im selben Dokument unterbringen?
Gibt es irgendwo ein gutes Tutorial?
Hallo Ronnie!

Hier findest du Antworten auf die meisten Fragen von dir:
http://www.dzug.org/Members/vbachs/zbook/zbadvzpt/view

Und so kannst du je nach Übergabe das Suchformular oder die Ergebnistabelle anzeigen. Du solltest aber vorher den oben angegebenen Link durcharbeiten.

Code: Alles auswählen

<tal:variablen tal:define="is_result options/is_result | python: 0">

   <tal:suchformular tal:condition="not is_result">
      [Hier kommt das Suchformular hin]
   </tal:suchformular>

   <tal:ergebnis tal:condition="is_result">
      [Hier kommt die Ergebnistabelle hin]
   </tal:ergebnis>

</tal:variablen>
mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Antworten