eric erkennt Qt nicht

Hier werden alle anderen GUI-Toolkits sowie Spezial-Toolkits wie Spiele-Engines behandelt.
Antworten
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Sonntag 15. Dezember 2002, 12:15

Also bei Win hätte ich auch auf ne fehelende Variable getippt, ist aber nicht mein Gebiet. :(
weil bei meinem "uralten" SuSE 8.1 leider nur eine ältere Version von PyQt drauf ist,
Bekommst du etwa eien Speicherzugriffsfehler? Dazu gab's von mir schon einen Thread. http://python.sandtner.net/viewtopic.php?t=125

Die Ursache war der neue gcc Compiler. Alle Librarys müssen mit der neuen gcc Version compiliert sein.

Bei mir läuft QT wunderprächtig. Habe ausschließlich Quellen von SuSE verwendet.

Hans
joerg
User
Beiträge: 188
Registriert: Samstag 17. August 2002, 17:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Sonntag 15. Dezember 2002, 13:59

Peter Gerlach hat geschrieben: ... Daraufhin habe ich Qt installiert (Qt 2.3 nc f. Win) und danach PyQt...
eric3 benötigt ja auch noch QScintilla, und das gibtes IMHO nur für Qt ab 3.x.
Oder hast Du QScintilla auch unter Qt 2.3 installiert?

Ich würde denken, die Fehlermeldung ist nicht ganz so genau, und es fehlen im entweder QScintilla und/oder Qt-3.x sowie passende Python-Bindings.

Ich wollte eric3 auch schon ausprobieren, der benötigt aber sip und PyQt in Version 3.5, und damit will das PyQwt (weitere Widgets) nicht, was ich unbedingt brauche. Also warten...

Jörg
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Sonntag 15. Dezember 2002, 18:32

Ich passe! :( Ohne RPM kein QScintilla, PyQt, Eric,....)

dass mit selbstcompilieren geht mir doch ganz schön auf die Nerven. Da weiß man einfach nicht was man macht und die dazugehörigen Dokus sind auch nicht gerade auf mein System (SuSE 8.1) abgestimmt.

Wenn's ein fertiges RPM Package gibt, nehme ich das Projekt gerne wieder auf.

Hans
Mickey
User
Beiträge: 22
Registriert: Donnerstag 29. August 2002, 00:34
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Montag 16. Dezember 2002, 01:15

Eric3 benötigt Qt3, d.h. wenn man nicht im Besitz der kostenpflichtigen Version ist scheidet Windows 'eh erst einmal aus. Davon abgesehen, ist QScintilla soweit ich auf http://www.riverbankcomputing.co.uk/qsc ... wnload.php sehen kann, auch nocht nicht für Windows erhältlich.

Zum Selbstkompilieren kann ich nur sagen, wenn man sich einmal die Mühe gemacht hat, zu verstehen, was da abläuft, dann zahlt sich das wirklich aus - denn mit RPMs gibts bei einem so komplexen Paket wie Qt/PyQt immer wieder Schwierigkeiten.
Gruß,

:M:
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Montag 16. Dezember 2002, 22:27

Mickey hat geschrieben: Zum Selbstkompilieren kann ich nur sagen, wenn man sich einmal die Mühe gemacht hat, zu verstehen, was da abläuft, dann zahlt sich das wirklich aus - denn mit RPMs gibts bei einem so komplexen Paket wie Qt/PyQt immer wieder Schwierigkeiten.
Wenn ich denn mal vernünftiges Material (auf Linux/Unix abgestimmt) in die Finger bekäme und das ganze dann noch in deutsch. Kann zwar grundsätzlich englische Dokus lesen, aber wenn's um Neuland geht, muß ich passen. Und das was ich an Material bekomme ist meistens auf Windows, wie z. B. Borland C++ Builder, abgestimmt. Ist bestimmt nicht falsch was in den Büchern steht, aber man muß immer um die Ecke denken, besonders wenn nur Klickanleitungen statt Hintergrundwissen angewendet werden, und das als Newbie?

Wenn man sich die RPM's nicht wahllos von verschiedenen Quellen holt, sondern nach Möglichkeit vom Distributor, lassen die sich nach meiner Erfahrung in der Regel problemlos installieren. Hat natürlich den Nachteil, dass man dann nicht ganz so schnell up to date ist.

Also ich warte lieber auf ne RPM. Leute die in c++ bewanderter sind, mögen das anders sehen, aber da habe ich auch kein Problem mit.

Hans
Antworten