Python, Webware und 1&1

Sockets, TCP/IP, (XML-)RPC und ähnliche Themen gehören in dieses Forum
ToD
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. November 2004, 19:07

Python, Webware und 1&1

Beitragvon ToD » Samstag 13. November 2004, 16:25

Hallo erstmal, ich weiß gar nicht ob sie es schon wußten...

Nein, im Ernst:
Ich habe ein Professional-Paket bei 1&1 mit Python-Unterstützung. Was mir aber nicht klar ist, ist folgendes: Benutzt 1&1 mod_python oder eine CGI-Version? Ich bin Anfänger in der Python-Programmierung und sowas wie php_info() hab ich bisher noch nicht gefunden.
Ausserdem sieht es so aus, als bräuchte ich für mein derzeitiges Projekt einen App-Server. Ich habe mir verschiedene angeschaut, der Platzhirsch ist offensichtlich Zope, nur den wird 1&1 wohl kaum installiert haben und ich bin dazu wahrscheinlich (von den Rechten her) nicht in der Lage trotz SSH-Zugriff. An Pure-Python-Lösungen ist mir vor allem Webware ins Auge gestochen, die empfehlen jedoch in ihrem Installationsguide _nicht_ mod_python zu benutzen. Deshalb meine zweite Frage: Hat hier schon mal jemand Webware auf einem 1&1-Server installiert? Geht das problemlos? Kann jemand was zur Performance sagen?

Bin für jede Hilfe dankbar!

mpG
Tobias
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 13. November 2004, 19:50

Also webware will am liebsten mit mod_webkit genutzt werden. Allerdings fand ich die Installation so kompliziert und die Programmierung so wenig einleuchtend (ich habe PSP genutzt) das ich lieber was kleineres hatte.

Stellt sich die Frage ob du wirklich einen Applikationsserver brauchts oder nicht was kleineres reicht, denn je größer dass sing ist, desto weniger warscheinlich ist es, dass du das dort installieren kannst.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
ToD
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. November 2004, 19:07

Beitragvon ToD » Samstag 13. November 2004, 20:20

Ich brauche das Übliche in Sachen Webprogrammierung: Sessions, Datenbanken, Userverwaltung, Template-Engine.
Kann ich mir alles auch selber schreiben, das ist klar, aber Webware + Cheetah deckt schon einen gewaltigen Teil dieser Anforderungen ab - inklusive JDO-like Datenbankzugriff. Wenn das auch ohne App-Server machbar ist, bitte ich um Vorschläge, ich bin wie gesagt Python-Anfänger und mir des Sprachumfangs noch nicht vollends bewußt.

mpG
Tobias
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Samstag 13. November 2004, 20:26

ToD hat geschrieben:Ich brauche das Übliche in Sachen Webprogrammierung: Sessions, Datenbanken, Userverwaltung, Template-Engine.
Kann ich mir alles auch selber schreiben, das ist klar, aber Webware + Cheetah deckt schon einen gewaltigen Teil dieser Anforderungen ab - inklusive JDO-like Datenbankzugriff. Wenn das auch ohne App-Server machbar ist, bitte ich um Vorschläge, ich bin wie gesagt Python-Anfänger und mir des Sprachumfangs noch nicht vollends bewußt.

Nun ja, Spyce ist gar nicht schlecht, aber vll ist es ja wirklich etwas zu klein für dich. Spyce ist eine PSP Implementation die Sessions erlaubt und auch Templating via Cheetah kann. Die Userverwaltung und Datenbanken müsstest du aber selbst machen, das stimmt.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
ToD
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. November 2004, 19:07

Beitragvon ToD » Dienstag 16. November 2004, 09:35

Im Moment stellt sich mir die Frage, ob ich den eigentlichen Applikationsserver WebKit benötige oder nicht. Die Komponenten, auf die ich es eigentlich abgesehen habe, sind ja auch als einzelne Python-Module zu kriegen...
Ausserdem ist mir das Konzept des AppServers an sich offensichtlich nicht klar - was machen diese Programme und warum?

mpG
Tobias

P.S.: Installation und Ausführen war kein Problem, allerdings ist mir beim Shutdown wohl ein kleines Missgeschick passiert. Wie kann ich einen Socket, der mit bind() eine Adresse bekommen hat, wieder von dieser Adresse lösen? Also so, das beim neuerlichen bind() keine Exception mehr (Adresse wird bereits verwendet) kommt? rebind(), unbind() scheinen ja nicht zu existieren...
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 16. November 2004, 13:38

So etwas wie Close aufrufen?
Ich habe auch so ein Problem, wenn ich ein Serverscript (XMLRPC) beende, bleibt der Port noch einige Zeit im TCP_WAIT Status, ich habe aber keine Ahnung wie ich das umgehen kann. :(

Der Applikationsserver ist groß und Kompliziert und läuft die ganze Zeit, so dass es auch Verbindungen Aufrecht erhalten kann, und nicht bei jedem Scriptaufruf beispielsweise aufs neue zur MySQL Datenbank verbinden muus. Diese Technink heist, glaube ich, pooling.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
ToD
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. November 2004, 19:07

Beitragvon ToD » Dienstag 16. November 2004, 15:57

Ist das Pooling alles? Das erschien mir als zu simpel um solch fetten Programme wie Tomcat oder WebKit zu rechtfertigen... Muss mich wohl erst drangewöhnen, das "richtige" Programmiersprachen einige Initialisierung vom Interpreter verlangen und nicht permanent laufen wie z.B. PHP.

socket().close ist eine interessante Idee, darauf zu kommen war ich letzte Nacht wohl zu doof. Ich werde es testen.

mpG
Tobias
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 16. November 2004, 16:37

ToD hat geschrieben:Ist das Pooling alles? Das erschien mir als zu simpel um solch fetten Programme wie Tomcat oder WebKit zu rechtfertigen... Muss mich wohl erst drangewöhnen, das "richtige" Programmiersprachen einige Initialisierung vom Interpreter verlangen und nicht permanent laufen wie z.B. PHP.

Mit einem Appserver sollte die Initialisierung schneller gehen, da der Interpreter hinter dem Appserver ja dauernd läuft, als beispielsweise bei CGI. Ich kann dir leider kaum zu weiteren Features erzählen, du könntest in der Webware Mailingliste fragen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder