Probleme mit Speicher

Plattformunabhängige GUIs mit wxWidgets.
Antworten
Gast

Freitag 1. Oktober 2004, 09:46

Hallo,
ich habe das Problem dass wenn ich Bilder mit wxImage und dann wxBitmap zum darstellen erzeuge diese anscheinend im geöffnet und im Speicher bleiben, auch wenn ich mein Programm schliesse.
Wie kann ich das verhindern?
Windows meckert nach dem schliessen auch wenn versucht wird die Datei zu ändern, dass sie noch von einem anderen Prog geöffnet ist.
Danke
Stolzi
Stolzi
User
Beiträge: 155
Registriert: Mittwoch 18. August 2004, 15:44

Freitag 1. Oktober 2004, 09:54

Korrektur:
Das mit dem meckern, dass die Datei geöffnet ist muss ein anderes Prob sein weils manchmal ist und manchmal nicht.
Aber dass die Daten anscheinend im Speicher bleiben ist so.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Freitag 1. Oktober 2004, 18:12

Hoi Stolzi,

habe gerade versucht Dein Problem nachzuvollziehen und es gelingt mir nicht: Speicher wird mit schließen des Bildes (bei mir in einem MiniFrame) brav wieder freigegeben. Allerdings benutze ich ein anderes OS (OSX, um genau zu sein). Vielleicht liegt es daran, vielleicht aber auch am Code. Magst Du die entscheidende Stelle posten?

Gruß,
Christian
Dookie
Python-Forum Veteran
Beiträge: 2010
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 18:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Freitag 1. Oktober 2004, 18:20

Hi Stolzi,

unter linux wird Speicher auch für Puffer reserviert, der bleibt auch nach dem Programmende reserviert, falls die selbe Datei nochmal von einer anderen Anwenung gebraucht wird z.B., wird aber wenn nötig wieder freigegeben.
Manche Tools zeigen diesen Speicher einfach als belegt an.

Wie es bei Windows ausschaut weiss ich nicht.


Gruß

Dookie
[code]#!/usr/bin/env python
import this[/code]
Antworten