Executables erstellen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
4bit
User
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 11:27

Executables erstellen

Beitragvon 4bit » Montag 11. Mai 2009, 12:44

Hallo Schlangenbetörer, ("tätää")

Weiß jemand, wie man aus einer Python Datei ein Executable macht? Möglichst mit einem Standard-Befehl.

Grüße,
4bit.
Benutzeravatar
Dill
User
Beiträge: 470
Registriert: Mittwoch 10. Januar 2007, 14:52
Wohnort: Köln

Beitragvon Dill » Montag 11. Mai 2009, 13:13

da gibt es mehrere möglichkeiten.

eine liste findest du zum beispiel hier:

http://www.google.de/search?q=python+executable
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Beitragvon derdon » Montag 11. Mai 2009, 13:16

Für unixoide Systeme:

Code: Alles auswählen

chmod u+x python_script.py


Edit: Hab dich wohl falsch verstanden.
Zuletzt geändert von derdon am Montag 11. Mai 2009, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
4bit
User
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 11:27

Beitragvon 4bit » Montag 11. Mai 2009, 13:16

Danke.

Hat noch jemand eine Meinung zu Executables? Mein Eindruck ist, daß es keinen Standard Befehl gibt. Wie oft erstellt ihr Executables?

Grüße,
4bit.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Montag 11. Mai 2009, 13:26

Im Sinne von Windows *.exe-Dateien und für Python-Programme? Dann ist die Antwort: Nie. :-)
4bit
User
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 11:27

Beitragvon 4bit » Montag 11. Mai 2009, 13:44

Ok, dann lass mich die Frage umformulieren.

Kommt es manchmal vor, daß ihr ein Programm schreibt, daß ihr verteilen möchtet. An Freunde, Bekannte und Familie, die unter Umständen keinen Compiler auf ihrem rechner haben?

Grüße,
4bit.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Montag 11. Mai 2009, 13:55

4bit hat geschrieben:Kommt es manchmal vor, daß ihr ein Programm schreibt, daß ihr verteilen möchtet. An Freunde, Bekannte und Familie, die unter Umständen keinen Compiler auf ihrem rechner haben?

Die können ja dann den Interpreter nehmen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
DasIch
User
Beiträge: 2423
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Beitragvon DasIch » Montag 11. Mai 2009, 13:59

Einfach ein Paket schnüren und fertig. Zumindest für Arch und Gentoo ist das recht leicht.
4bit
User
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 11:27

Beitragvon 4bit » Montag 11. Mai 2009, 14:23

Die können ja dann den Interpreter nehmen.


Ja. Ok, danke.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Montag 11. Mai 2009, 15:23

4bit hat geschrieben:Kommt es manchmal vor, daß ihr ein Programm schreibt, daß ihr verteilen möchtet. An Freunde, Bekannte und Familie, die unter Umständen keinen Compiler auf ihrem rechner haben?


4bit hat geschrieben:
Die können ja dann den Interpreter nehmen.


Ja. Ok, danke.


Wie einfach sich manche Probleme lösen lassen ... :D
Mad-Marty
User
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 18. Januar 2006, 19:46

Beitragvon Mad-Marty » Montag 11. Mai 2009, 15:45

Wenn du was willst was Standalone ist, nimm Py2Exe für Windows.

Das erfordert aber schon ein bischen Wissen im Detail über die verwendeten libs.
4bit
User
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 11:27

Beitragvon 4bit » Montag 11. Mai 2009, 15:52

Werd mich mal umschauen. Danke für den Vorschlag.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Beitragvon jens » Montag 11. Mai 2009, 19:29

siehe: [wiki]FAQ#IchMchteMeinScriptInEineAusfhrbareDateiPackenUmEsEinfacherVerteilenZuKnnen[/wiki]

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Sunjy
User
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 3. März 2009, 19:13
Wohnort: 127.0.0.1
Kontaktdaten:

Beitragvon Sunjy » Dienstag 12. Mai 2009, 17:09

Markus12
User
Beiträge: 195
Registriert: Dienstag 6. März 2007, 19:32
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Beitragvon Markus12 » Mittwoch 13. Mai 2009, 01:00

Meiner Meinung nach solltest du PyInstaller benutzen.
Ich hatte mir dieselbe Frage gestellt wie du dir an einem bestimmten Punkt und da ich jemandem ein kleines Programm schreiben wollte, musste eine executable her, ich verstehe auch nicht, warum man extra den Interpreter installieren sollte für sowas *blöd schau*

Ich habe gegooglet, PyInstaller gefunden, etwas herumprobiert, Fragen auf einer Website beantwortet bekommen und nach ein paar Tagen hatte ich mühevoll alle Fragen beantwortet und hatte die Exedateien.
Nun kann man diese in weniger als 30 sekunden erstellen.

Wissen dafür brauchst du überhaupt nicht.
Um mit Pyinstaller ausführbare Dateien zu erstellen, brauchst du lediglich die Eingabeaufforderung (über START/Ausführen/cmd.exe erreichbar) und dort drei Zeilen einzutippen, das ist alles.

Grüße Markus :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]