Bildsequenzen bearbeiten

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
kamischiki
User
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 15:10

Donnerstag 16. April 2009, 15:22

Hallo an Alle,

ich bin eine absolute Python-Anfängerin und habe leider nur die allgemeinen sachen drauf. Nun muss ich aber Ein Programm schreiben, das ildsequenzen ausliest, bearbeitet und auf dem Bildschirm anzeigt.

Ich habe sowas bisher nur im Matlab gemacht und in Python kenne ich keinen einzigen befehl dazu und finde auch nichts gescheides im Google. Habt ihr für mich vielleicht ein tip oder ein link? ich muss wie gesagt bilder laden und anzeigen (imread und imshow, plot, etc. im Matlab).

Für jeden Tipp bin ich sehr Dankbar!
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. April 2009, 15:35

Hallo und willkommen im Forum,

damit man Dir weiterhelfen kann, solltest Du uns sagen, was Du eigentlich machen möchtest. Ist eine Bildsequenz für Dich ein Film oder statische Bilder? Was bedeutet bearbeiten hier? Das kann von Aufhellen bis zu komplexer Bildbearbeitung im wissenschaftlichen Sinn alles sein. Soll die Bearbeitung automatisiert oder interaktiv sein?

Ein paar Links zum Einstieg: Die Python Imaging Library (PIL) bietet eine umfangreiche Funktionalität zur Bearbeitung von Bildern und mit SciPy kann man u. a. auch fortgeschrittene Bildbearbeitung und -analyse machen. Mit matplotlib und scipy hast Du wesentliche Funktionalität, die Matplab aufweise - nur kostenlos ;-). Für Matplotlib und zum "Anzeigen" brauchst Du ggf. ein GUI-backend (Qt, wx, gtk, tk - einfach mal in der Forenübersicht nach unten scrollen. Aber letztlich hängt das auch davon ab, was Du mit "anzeigen" meinst.

HTH
Christian
kamischiki
User
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 15:10

Donnerstag 16. April 2009, 15:46

Hey, danke für so schnelle antwort!!! :D

Also ich habe folgendes vor:
in einem extra verzeichniss werden zb. 40 tiff-Bilder mit Nahmen pic001 bis pic040 abgelegt. die müssen dann in einer schleife alle nacheinander geladen und paarweise pixelweise verglichen werden. je nach dem, was der vergleich ergibt wird der pixel im ergebnisbild auf 0 gesetzt oder gelassen. Am ende hab ich dann 2 sequenzen: die alte und die neue, in der nur bewegliche sachen zu sehen sind und der hintegrund schwarz.

Eigentlich ist da der algorithmus komplexer, um das Rauschen auszutrixen, aber ich binm schon froh, wenn es wenigstens so klappt, für den anfang :wink:
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7472
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 16. April 2009, 15:53

Dazu bietet isich vermutlich [wiki=Module#Bildmanipulation]PIL[/wiki] an. Generell musst Du aber vorher die Grundlagen von Python lernen (z.B. durch das Tutorial).

Hier findest Du alles mögliche dazu:
[wiki]FAQ[/wiki]
kamischiki
User
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 16. April 2009, 15:10

Donnerstag 16. April 2009, 15:55

Der Link ist doch GENAU DAS WAS ICH BRAUCHE :lol: :lol: :lol: :lol:

Vielen Dank nochmal! Ich versuche jetzt mal alleine zurecht zukommen, wenn ich dann doch nicht weiter komme, schreibe ich nochmal ins forum .

Gruss
Hanna
Antworten