Simultane Python-Versionen

Probleme bei der Installation?
Benutzeravatar
Goswin
User
Beiträge: 361
Registriert: Freitag 8. Dezember 2006, 11:47
Wohnort: Ulm-Böfingen

Simultane Python-Versionen

Beitragvon Goswin » Donnerstag 2. April 2009, 12:27

Ich habe eine Menge Programme in Python_2.5, die ich nicht alle umschreiben möchte; anderseits würde ich mich gerne in Python_3.1 üben. Dazu müsste ich Python_3.1 zusätzlich installieren (auf Plattform SuSE Linux), habe aber Angst das zu tun weil sich die beiden Versionen gegenseitig stören könnten.

Ist es schwer oder unratsam, zwei Parallelversionen zu führen? Muss man beim Installieren besondere Maßnahmen ergreifen?
Benutzeravatar
helduel
User
Beiträge: 300
Registriert: Montag 23. Juli 2007, 14:05
Wohnort: Laupheim

Beitragvon helduel » Donnerstag 2. April 2009, 13:18

Moin,

alles kein Problem. Habe hier 5 Python-Versionen parallel installiert (zwei kamen als Paket mit meiner Distribution mit; den Rest make ich selbst kompilliert). Musst halt aufpassen, dass du nicht "make fullinstall" eintippst, sonder nur "make install". Denn dann installiert sich das Teil als python und nicht python3, was sehr unangenehm werden kann, weil nix mehr läuft.

Gruß,
Manuel
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 2. April 2009, 13:49

*sigh*

[code=]mkdir $HOME/python3
./configure --prefix=$HOME/python3
make
make fullinstall[/code]
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Donnerstag 2. April 2009, 14:20

Und für den Fall, dass du nicht selbst kompilieren möchtest, könnten die Python-Pakete von ActiveState ein Weg sein. Die kannst du komplett in einen beliebigen Ordner installieren ohne irgendwelche "Streueffekte": http://www.activestate.com/activepython/downloads/

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder