Kleines IT Projekt für Praktikum

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Benutzeravatar
limepix
User
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 16:54

Donnerstag 2. April 2009, 09:01

Hallo alle zusammen!

Ich bekommen nächste Woche einen Praktikanten und suche noch eine kleine Aufgabe für ihn.
Er ist im Moment in der 12ten Klasse am Gymnasium und is auch schon mal vor einem PC gesessen. Hat allerdings keine Programmiererfahrung.

Meine Frage an euch ist nun - fällt jemandem von euch etwas ein, womit ich ihn ein Woche beschäftigen kann?? vllt hat ja der ein oder andere hier im Forum schon mal so ein Praktikum gemacht. Quasi ein kleines Projekt, das er sich selber erarbeiten kann - nichts hochkompliziertes und es sollte für einen "newbie" im it bereich in der zeit auch machbar sein.

Ach ja, die Firma in der ich arbeite entwickelt hauptsächlich Software im medizintechnischem Umfeld.

Ich bin für jede Art von Vorschlägen dankbar

Mfg

limepix
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Donnerstag 2. April 2009, 09:15

Hoi,

das ist etwas unspezifisch, aber ich versuche es mal: Ich habe Praktikanten in Teilprojekten mitarbeiten lassen. Ggf. vorher mal das Pythontutorial und sonstige relevante Literatur durchlesen lassen und dann den Praktikaten - unter Anleitung - auf das Teilprojekt loslassen. Allerdings:
a) nicht zu viel erwarten - bei den allermeisten Praktika kommst absolut nichts raus
b) dieses Teilprojekt abkapseln, so dass der Praktikant zwar alle relevante Information hat, aber nichts kaputt machen kann.
Insbesondere b) sollte selbstverständlich sein, aber es zu vergessen ist ärgerlich ...

Auf diese Weise hat man weniger Arbeit (muß sich nicht irgendein Phantasieprojekt ausdenken und entwickeln) und der Praktikant kann leichter ernst genommen werden, weil es eben ein "echtes" (Teil-)Projekt ist. Und das ist auch für Praktikaten angenehmer. Und überdies kann man auch Punkt a) ehrlich kommunizieren, was verhindert, dass Druck aufgebaut wird: Ich habe meinen Praktikanten ehrlich gesagt, dass ein Praktikum zum Lernen ist und nicht zum Weltretten ;-) - und das bei meinen eigenen Praktika auch selten was herauskam.

HTH
Christian
Benutzeravatar
limepix
User
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 16:54

Donnerstag 2. April 2009, 10:09

hey

danke erstmal für die schnelle antwort!
Das mit dem "an einem "richtigen" projekt mitarbeiten" wird schwierig, da alle (ausnahmslos) projekte die im moment bei uns am laufen sind in richtig hochkomplex gehen - da wird eine woche absolut nicht reichen...
ich denke ich werde ihn in richtung netzwerktechnik etwas machen lassen - ich hab mir da folgendes gedacht:
netzwerkdiagramme (quasi eine logische map) von kunden die im browser dargestellt werden. dort soll es eine möglichkeit geben einen tunnel dorthin aufzubauen und mit entsprechenden portforwardings dann per klick auf einen client in diesem diagramm eine vnc verbindung dorthin aufbauen. die ssh zugänge bestehen bereits und das einzige was gemacht werden müsste wären eben die diagramme mit einzelnen links darauf und ein paar skripte die beim aufruf der links aufgerufen werden und dann zb den tunnel mit allen portfwds aufbauen oder eine vnc verbindung herstellen...
ich hoff ich hab mich nich zu umständlich ausgedrückt.
allerdings weiss ich nicht ob das nich schon zu viel verlangt ist für eine woche. was haltet ihr denn davon??

mfg
Pekh
User
Beiträge: 482
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 09:09

Donnerstag 2. April 2009, 10:21

Es mag ja sein, daß die Gesamtprojekte hochkomplex sind ... aber auch in hochkomplexen Projekten gibt es doch immer mal einzelne Funktionen oder Methoden, die man mal einem Praktikanten aufs Auge drücken könnte. Er bekommt halt seinen Checkout einer zum Testen geeigneten Version, und kann sich dann an der Implementierung versuchen. Wenns gut geht, kann die Implementierung ja ihren Weg ins Projekt finden, wenn nicht - wirds halt verworfen. Und je nachdem, wie er sich anstellt, kann er sich dann ja an weiteren Funktionen versuchen.

Eine Woche ist für jemanden, der praktisch keine Programmiererfahrung besitzt, eine verdammt kurze Zeit. Ein komplettes, halbwegs sinnvolles (Teil-)Projekt wird er in dieser Zeit wohl kaum zu Stande bringen. Insofern denke ich, einzelne Methoden / Funktionen zu programmieren könnte noch mit das Angemessenste sein, vor allem, weil man es ja auch gut im Schwierigkeitsgrad anpassen kann.

Edit: Ich würde ihn in der ersten Hälfte mit dem Tutorial arbeiten lassen, und in der zweiten Hälfte mal eine Einführung in Entwicklungspraktiken wie Unittests und Versionskontrollsysteme geben. Ich denke, solche Erfahrungen sind für ihn viel wertvoller, als tatsächlich ein komplettes Projekt durchgezogen zu haben.
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Donnerstag 2. April 2009, 10:39

limepix hat geschrieben:Hat allerdings keine Programmiererfahrung.
Falls damit gemeint ist, dass er in seinem Leben noch nicht eine einzige Zeile Code geschrieben hat, dann deutet das doch auch darauf hin, dass er anscheinend kein Interesse an der Programmierung hat. Das wiederum ist - ja, Ausnahmen werden auch diese "Regel" bestätigen - meist ein Indiz dafür, dass einem das algorithmisch-problemlösende Denken auch nicht so liegt und falls das alles zutreffen sollte, dann wird in der einen Woche (was ohnehin zu kurz ist für ein Praktikum) gar nichts gehen. Habt ihr nicht eine Kaffeemaschine, die bedient werden muss ... ?
Benutzeravatar
limepix
User
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 16:54

Donnerstag 2. April 2009, 18:43

also das mit der "interesse am programmieren" seh ich eher anders...
ich hab bevor ich mit der schule fertig war auch keine zeile code geschrieben und hab dann halt während der ausbildung erst mein interesse dafür entdeckt - das es klar von vorteil ist, wenn man mit 14 schon drauf und dran ist die ersten programmiersprachen richtig zu lernen ist mir durchaus bewusst. ich denke mal, bzw ich weiss es, da der bub ein bekannter von einem von uns ist, dass er durchaus interesse an der großen weiten it welt hat. da find ich is so ein praktikum in dem man mal kleine einblicke in die "programmierung" bekommt schon gut - vielleicht machts ihm ja spass und er interessiert sich da dafür, ausserdem hat er den großen vorteil, bei den "ersten schritten" leute da zu haben die ihm helfen können...

ich denke auch dass ich das so machen werde... den ersten tag soll er sich ein bisschen in ein tutorial einlesen und dann darf er selber mal ein paar kleine skripte schreiben.
der letzte der da war (praktikant), dem hab ich dieses A Byte of python vorgesetzt und ihn dann ein kleines backup skript basteln lassen, also wirklich nichts großes, aber um mal einen einblick zu bekommen war das schon echt gut.

Ach ja und wegen der Kaffeemaschine ... xD ... doch klar! aber wir sind nur ne kleine 15 mann truppe, das schaffen wir mit unserem 2l kaffeebottich schon selber ;-), ausserdem is so ein praktikum dann glaub auch nich soooo spanndend :roll:
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Donnerstag 2. April 2009, 20:18

Wenn es dir nicht zu viel Mühe macht, würde mich schon interessieren, ob sich dein geplanter Ansatz im Nachhinein als geeignet erwiesen hat.

Hätte ich gewusst, dass dein Praktikant mit 14 Jahren schon in der 12. Klasse ist, hätte ich selbstverständlich nicht den Hauch eines Zweifels am Gelingen der Mission gehabt ... :)
Benutzeravatar
limepix
User
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 16:54

Donnerstag 2. April 2009, 21:33

:D ich glaub da hab ich mich bissl unglücklich ausgedrückt... 18 Jahre alt is er laut meinen Infos ;) ...

Ich meinte damit nur, dass es eben auch solche gibt und bei denen is es dann meistens klar in welche richtung die gehen... es aber nicht zwingend erforderlich is...
war n langer tag, verzeiht mir meine undeutschige ausdrucksweise... :oops:

kann ich machen ;-)
Benutzeravatar
hendrikS
User
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2008, 22:44
Wohnort: Leipzig

Freitag 3. April 2009, 12:17

Ihr holt einen Praktikanten ins Haus und wisst nicht was Ihr mit ihm anstellen sollt? Und dann nur fuer eine Woche?

Seltsame Firma. Der Nutzen dieses Praktikums wird wohl fuer beide Parteien gegen Null gehen.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Freitag 3. April 2009, 12:37

hendrikS hat geschrieben:Seltsame Firma.
So was ist völlig normal. Sagst zum Beispiel der Nachbar / der Lehrer / Person x zum Chef: "Du könnt ihr nicht meinen Sohn / meinen Schüler / meinen Spezi bei euch ein Praktikum machen lassen" Und der antwortet "Kein Problem" - ohne irgendwas abzuklären mit den Leuten, die die Veranstaltung tragen müssen. Manchmal kann man froh sein überhaupt vorher Bescheid zu wissen, wenn Praktikanten kommen - sogar an Unis.

Gruß,
Christian

PS Anekdote: Mir ist es passiert, dass mein damaliger Chef kam und sagte: "Das ist der x, der macht jetzt bei Ihnen eine Diplomarbeit." - völlig ohne Vorankündigung und x war aus 'nem anderen Fach und bei uns Externer. Da kam Freude auf ...
EyDu
User
Beiträge: 4871
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Freitag 3. April 2009, 12:53

Um sich als Praktikant einen kleinen Überblick über die Materie zu machen reicht eine Woche doch aus. Besser als nicht zu wissen auf was man sich später unter Umständen einlässt.
Das Leben ist wie ein Tennisball.
Benutzeravatar
limepix
User
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 16:54

Montag 6. April 2009, 16:02

genau so ist es auch! bekannter vom chef...
allerdings ist er wirklich an der it interessiert und hat sogar doch schon ein bisschen programmier erfahrung... (jaja, er besitzt sogar einen linux pc ;) ).
Nach dem ersten Tag muss ich sagen, dass er sich echt super angestellt hat und von den sachen die er gemacht hat auch absolut begeistert gewesen ist...
ursprünglich war es so, dass er von einem arbeitskollegen hätte betreut werden sollen. da hat man aber übersehen, dass der werte kollege im urlaub ist und dem praktikanten wurde schon zugesagt. ich hab mich dann kurzerhand dazu bereit erklärt mir was auszudenken und ihn die woche über unter meine fittiche zu nehmen...

für die kritiker unter euch: noch läuft alles gut und nach plan ;-) ...

beste grüße

limepix
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 6. April 2009, 16:13

Naja, dann scheint es zumindest so zu sein, dass nicht alle Bekannten von allen Chefs totale Idioten sind (siehe Daujones oder DailyWTF), gratuliere! :)

Armer Praktikant, hoffentlich findet er diesen Thread nicht, wo alle spekulieren wie blöd er sich anstellen wird :shock:
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
limepix
User
Beiträge: 37
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 16:54

Montag 6. April 2009, 17:15

xD
Pekh
User
Beiträge: 482
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 09:09

Montag 6. April 2009, 17:37

Immer schön weiter antworten, damit das Thema auch sicher oben bleibt :lol:
Antworten