Python Interpreter mit höherer Priorität starten

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
alpha
User
Beiträge: 195
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 23:24
Wohnort: Ulm

Python Interpreter mit höherer Priorität starten

Beitragvon alpha » Dienstag 31. März 2009, 09:56

Hallo Leute,

der Titel sagt eigentlich schon alles. Gibts ne Möglichkeit den Pythoninterpreter mit ner höheren Prriorität zu starten. Nachträglich kann ich es ja auch ändern im Taskmanager (Windows). Wenns ne möglichkeit für Linux gäbe wäre ich auch dankbar.

Danke und Gruß
alpha
lunar

Beitragvon lunar » Dienstag 31. März 2009, 10:15

Unter jedem unixoiden System kann die anfängliche Priorität mit "nice" geändert werden, eine nachträgliche Änderung ist über diverse Prozessverwaltungsprogramme von top über htop bis hin zu den graphischen Programmen der Desktop-Umgebungen ebenfalls möglich.

Ein einfacher Nutzer kann allerdings nur die Priorität seiner eigenen Prozesse verringern. Das Erhöhen der Priorität sowie das Verändern der Priorität von Prozessen anderer Nutzer ist root bzw. im Allgemeinen jedem Nutzer mit CAP_SYS_NICE vorbehalten.

Mit entsprechenden Privilegien kannst du ein Python-Skript dann wie folgt mir höher Priorität starten:

Code: Alles auswählen

nice -n -10 python /pfad/zum/python/skript.py

Innerhalb eines laufenden Python-Prozesses kannst du die Priorität mittels os.nice() ändern, wobei der Prozess natürlich auch die entsprechenden Privilegien besitzen muss. Zudem ist es eigentlich auch nicht Aufgabe eines Prozesses, seine Priorität zu ändern.
alpha
User
Beiträge: 195
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 23:24
Wohnort: Ulm

Beitragvon alpha » Dienstag 31. März 2009, 10:37

Hallo lunar,
danke für die schnelle Hilfe.
Ich denke für Windows gibts sowas nicht oder?
Aber super dass ich es wenigstens unter Linux hin bekomme.

Gruß
alpha
lunar

Beitragvon lunar » Dienstag 31. März 2009, 10:39

alpha hat geschrieben:Ich denke für Windows gibts sowas nicht oder?

Wenn ich Windows nicht erwähnt habe, dann nur, weil ich von Windows nicht viel Ahnung habe. Ich denke schon, dass auch Windows Prozesse mit hoher Priorität starten kann, ich kann dir nur nicht sagen, wie.
Benutzeravatar
HerrHagen
User
Beiträge: 430
Registriert: Freitag 6. Juni 2008, 19:07

Beitragvon HerrHagen » Dienstag 31. März 2009, 19:00

Ich denke für Windows gibts sowas nicht oder?

Natürlich gibt es das. Geb mal
[code=]start \?[/code]
in der Windows-Shell ein. Da werden alle Optionen vorgestellt. Hier mal ein Beispiel:
[code=]start /HIGH c:\test.py[/code]

MFG HerrHagen
alpha
User
Beiträge: 195
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 23:24
Wohnort: Ulm

Beitragvon alpha » Mittwoch 1. April 2009, 08:35

@HerrHagen,

vielen Dank. Werd ich gleich mal testen.

alpha
alpha
User
Beiträge: 195
Registriert: Freitag 23. Mai 2003, 23:24
Wohnort: Ulm

Beitragvon alpha » Mittwoch 1. April 2009, 08:49

So, habs ausprobiert:

[code=]
start /HIGH test.py
[/code]

funktioniert so leider nicht. Ich muss noch explizit den Interpreter aufrufen
also:

[code=]
start /HIGH python test.py
[/code]

funktioniert.

alpha
Benutzeravatar
HerrHagen
User
Beiträge: 430
Registriert: Freitag 6. Juni 2008, 19:07

Beitragvon HerrHagen » Mittwoch 1. April 2009, 15:25

Hab vergessen zu erwähnen das dafür .py in der PATHTEXT Umgebungsvariable gesetzt sein muss (damit .py Dateien wie exe als ausführbar behandelt werden). Wenn dies gemacht wurde gehts auch so.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder