"""# -*- coding: utf-8 -*-"""

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8458
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

"""# -*- coding: utf-8 -*-"""

Beitragvon jens » Mittwoch 25. März 2009, 13:56

Ich hab mir angewöhnt das encoding des Skripts so anzugeben:

Code: Alles auswählen

# -*- coding: utf-8 -*-

Dabei reicht ja auch eigentlich das:

Code: Alles auswählen

# coding: utf-8

Woher kommen eigentlich die Zeichenkombination -*- ???

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: """# -*- coding: utf-8 -*-""&qu

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 25. März 2009, 14:02

jens hat geschrieben:Woher kommen eigentlich die Zeichenkombination -*- ???

Emacs.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Beitragvon derdon » Mittwoch 25. März 2009, 15:35

Gruppenzwang :lol:
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Mittwoch 25. März 2009, 15:38

Hallo!

Und ich dachte immer, dass muss so sein. Wenn das nicht der Fall ist, dann werde ich dieses sch... "-*-" ab sofort nie wieder verwenden. Das hat mich sowiso immer gestört.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 25. März 2009, 16:13

Gerold, wirst du nun die Vim-Syntax nutzen? :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Mittwoch 25. März 2009, 16:18

Oute mich ebenfalls: Ich habe es nicht gewußt und danke Jens, daß er mal nachgefragt hat.

Christian
Benutzeravatar
Trundle
User
Beiträge: 591
Registriert: Dienstag 3. Juli 2007, 16:45

Beitragvon Trundle » Mittwoch 25. März 2009, 16:25

Die Zeile muss nur auf die Regex "coding[:=]\s*([-\w.]+)" passen (siehe auch PEP-263).

Man könnte genauso gut das verwenden:

Code: Alles auswählen

# Butterflies, use the encoding: utf-8, please!
"Der Dumme erwartet viel. Der Denkende sagt wenig." ("Herr Keuner" -- Bertolt Brecht)
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Mittwoch 25. März 2009, 16:52

Leonidas hat geschrieben:Gerold, wirst du nun die Vim-Syntax nutzen? :)

Hallo Leonidas!

Ich glaube, es wird auf diesen Kopf herauslaufen:

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/env python
#coding: iso-8859-15

Auch ein "Danke!" von mir an jens! :D

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 25. März 2009, 18:09

Achja, in Python 3.0 werden viele diese Zeile nicht mehr brauchen, da dort UTF-8 das Standardencoding für Quelltext sein wird.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Mittwoch 25. März 2009, 18:12

Leonidas hat geschrieben:Achja, in Python 3.0 werden viele diese Zeile nicht mehr brauchen, da dort UTF-8 das Standardencoding für Quelltext sein wird.

Darauf freue ich mich schon!
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon name » Mittwoch 25. März 2009, 22:47

Hyperion hat geschrieben:
Leonidas hat geschrieben:Achja, in Python 3.0 werden viele diese Zeile nicht mehr brauchen, da dort UTF-8 das Standardencoding für Quelltext sein wird.

Darauf freue ich mich schon!
Ich nicht.
Na gut, das Standardencoding is mir eigentlich wurscht, aber Unicode-Identifier *facepalm*.
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 25. März 2009, 23:20

name hat geschrieben:Na gut, das Standardencoding is mir eigentlich wurscht, aber Unicode-Identifier *facepalm*.

Zwingt dich keiner sie zu nutzen und ich denke nicht, dass sie sich sonderlich durchsetzen. Immerhin sieht man auch hier im Forum (zum Glück) nicht so viel Code mit deutschsprachigen Identifiern (die gehen ja jetzt schon wenn man Umlaute umschreibt).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Beitragvon lunar » Donnerstag 26. März 2009, 00:22

name hat geschrieben:
Hyperion hat geschrieben:
Leonidas hat geschrieben:Achja, in Python 3.0 werden viele diese Zeile nicht mehr brauchen, da dort UTF-8 das Standardencoding für Quelltext sein wird.

Darauf freue ich mich schon!
Ich nicht.
Na gut, das Standardencoding is mir eigentlich wurscht, aber Unicode-Identifier *facepalm*.

Die gibt es schon seit Zeiten in Java und C#, ohne das jemand daran gestorben wäre ... ich bitte dich, die Welt hat größere Probleme.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Donnerstag 26. März 2009, 13:28

Dann kann man Winkel endlich mit α oder β benennen. :-)
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Beitragvon sma » Freitag 27. März 2009, 14:24

Schaut euch mal die Pläne von Fortress an, den ganzen Satz an mathematischen Operationen aus dem Unicode-Zeichensatz auch wirklich als Operatoren in der Programmiersprache nutzen zu wollen. Eigentlich nur konsequent. Warum <= schreiben, wenn ≤ viel lesbarer ist?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beerus, Tholo