Mein erstes Programm: FactorX

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
10111
User
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 21. Februar 2009, 01:34

Mein erstes Programm: FactorX

Beitragvon 10111 » Freitag 6. März 2009, 11:19

Hallo Leute,

endlich habe ich mein erstes Python-Programm fertig. Es handelt sich um ein kleines Zahlenspiel, bei dem man Zahlen und ihre Faktoren bestimmen muss. Das Spiel benutzt Python 2.6 und Pygame 1.8.1. Weitere Abhängigkeiten bestehen nicht.

FactorX <- in Editor kopieren und abspeichern.

Viel Spaß und schönes Wochenende!
Benutzeravatar
Blade Runner
User
Beiträge: 21
Registriert: Montag 23. Februar 2009, 11:41

Re: Mein erstes Programm: FactorX

Beitragvon Blade Runner » Freitag 6. März 2009, 11:23

10111 hat geschrieben:FactorX <- in Editor kopieren und abspeichern.

Danke. Wäre man nicht drauf gekommen. ;)
Roy Batty hat geschrieben:All those moments will be lost in time, like tears in rain ... time to die.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Freitag 6. März 2009, 11:49

@10111: Keine Argumente, kein ``return`` aber dafür Unmengen an ``global``\s. Als nächsten Schritt könnte man mal Funktionen verwenden. Statt nur benannter Quelltextabschnitte. Python ist doch kein BASIC. ;-)

Eine Menge magischer Zahlen und Quelltextwiederholungen sollten beseitigt werden.

``for i in range(len(obj))`` sollte man vermeiden und lieber gleich über die Elemente in `obj` iterieren. Mit `enumerate()` falls zusätlich auch der Index benötigt wird.

`show_game()` ist für meinen Geschmack viel zu lang.
10111
User
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 21. Februar 2009, 01:34

Beitragvon 10111 » Freitag 6. März 2009, 12:39

@BlackJack: Danke für deinen Input. Wirklich zufrieden bin ich ja auch noch nicht. Aber ist halt mein Erstling. Da merkt man eben noch, dass ich vorher viel in Basic gemacht habe. Das mit den 'gobal' ist auch nicht schön (aber im Moment zweckmäßig).

Aber was meinst du mit 'magischen Zahlen'? Erklär das doch mal bitte.
Nocta
User
Beiträge: 290
Registriert: Freitag 22. Juni 2007, 14:13

Beitragvon Nocta » Freitag 6. März 2009, 13:45

Magische Zahlen bezieht sich auf deinen Programmierstil:
http://de.wikipedia.org/wiki/Magische_Zahl_(Informatik)#Magische_Zahlen_in_Code]Magische Zahlen

Edit: Irgendwo is da ein Bug mit [url]-Tags, mit denen wird gar kein Text mehr in meinem Beitrag angezeigt. Ohne ist der Link auchnicht so perfekt ;o
EyDu
User
Beiträge: 4866
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Beitragvon EyDu » Freitag 6. März 2009, 13:48

10111 hat geschrieben:@BlackJack: Danke für deinen Input. Wirklich zufrieden bin ich ja auch noch nicht. Aber ist halt mein Erstling. Da merkt man eben noch, dass ich vorher viel in Basic gemacht habe. Das mit den 'gobal' ist auch nicht schön (aber im Moment zweckmäßig).

Aber was meinst du mit 'magischen Zahlen'? Erklär das doch mal bitte.


Global ist niemals zweckmäßig. Einfach vergessen, dass es global gibt.

Magische Zahlen sind, Zahlen, welche einfach so im Code auftauchen. Die solltest du besser an einen Namen Bilden, damit du die Bedeutung des Werts später auch nachvollziehen und ggf. an einer Stelle ändern kannst.
Das Leben ist wie ein Tennisball.
10111
User
Beiträge: 22
Registriert: Samstag 21. Februar 2009, 01:34

Beitragvon 10111 » Freitag 6. März 2009, 15:37

Danke für die Erklärung zu "magischen Zahlen".

Ich gebe zu, muss noch lernen "pythonisch" zu denken. Auch, wann OOP besser ist, um ein Programm übersichtlicher zu machen. Aber ich denke mit der Zeit wird das schon.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider]