suche Praktikum, nah an Dortmund

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Py19917062
User
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 00:53
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Freitag 27. Februar 2009, 09:52

hi leute,
hab gerade ein praktikum gesucht, aber finde keins das in der nähe von dortmund ist. könnt ihr mir evnt. eine firma empfehlen oder in euren betrieb nach einem paraktikumsplatz fragen?
kann leider nicht wo anders hin, hab kein führerschein.....könnte 1 stunde hinweg aufopfern mit den öffentlichen, länger nicht.

Danke schonmal

Py19917062
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Freitag 27. Februar 2009, 13:09

Vielleicht solltest Du auch noch erzählen, was Du für einen Praktikumsplatz suchst? (Inhaltlich, vom Niveau (Schule, Studium, etc.), etc.). Denn sonst kann man Dir nicht helfen - falls das hier überhaupt jemand kann, weil der Pott leider etwas unterrepräsentiert ist :-(.

Gruß,
Christian
Py19917062
User
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 00:53
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Freitag 27. Februar 2009, 17:24

also ich habe die mittlere reife und fürs praktikum sollte ich nicht viel erfahrung mitbringen. ich kann nur die grundlagen von python....wär gur wenn die firma evtl. etwas mit medien zu tun hat
reicht das?
Py19917062
User
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 00:53
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Montag 2. März 2009, 13:03

ok so wies aussieht bleibt das ein traum ^^
trozdem danke
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 2. März 2009, 13:49

Py19917062 hat geschrieben:ok so wies aussieht bleibt das ein traum
Also bei deiner Einstellung wie du dich hier vorstellst ist das auch nicht verwunderlich. Du willst ein Praktikum und hast gewisse Anforderungen, aber es ist deine Sache und du musst dich darum kümmern dich in möglichst gutem (aber realistischen) Licht darzustellen. Angenommen ich wäre in so einem Betrieb wo wir eine Stelle frei hätten, ich würde dich zumindest wenn ich diesen Thread lese, auch nicht nehmen wollen.

Warum: du schreibst hier eigentlich nur was du willst und eigentlich insbesondere was du nicht willst. Du schreibst nicht was du für Fähigkeiten hast die dich aus der Masse an Praktikumssuchenden herausstehen lässt (sorry, aber kein Führerschein und mittlere Reife sind keine Punkte wo man sagen würde: hey, dem würde ich gerne ein Praktikum anbieten. Es ist zwar beides nicht schlimm, aber du solltest aber auch sagen was du bietest). Zudem deine Präsentation über den konsequenten Boycott von Großbuchstaben in Sätzen auch leidet. Gerade wenn du eine Medien-Firma suchst, solltest du mehr wert darauf legen wie du dich präsentierst - Medien-Firmen leben von Präsentation und erwarten dass man zumindest Grundzüge davon schon mitbringt um darauf aufzubauen.

Nur die Grundlangen von Python zu können ist auch ein schwaches Argument, dich für ein Praktikum zu nehmen. Du hättest ja zumindest den Eindruck machen können, dass du für so ein Praktikum dich auch intensiver damit beschäftigen würdest - das macht zumindest keinen so demotivierten Eindruck.

Ja, es kann sein dass das jetzt hart klingt, aber ich habe auch überlegt ob ich dir jetzt offen heraus sage, warum das so ist. Es ist nicht persönlich gemeint und ich denke dass wenn du das weißt, kannst du es am ehesten noch nächstes Mal besser machen. Wäre gut wenn du nicht so schnell aufgeben würdest - denk dir eine bessere Taktik aus und probiere es bei vielen verschiedenen Firmen. Wer nicht spielt, der nicht gewinnt.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Montag 2. März 2009, 21:04

@Leonidas: Danke!

@Py19... : Die Kritik ist hart aber berechtigt. Leonidas fasst zusammen, was Dir jeder Bewerbungstrainer - ein schriftlicher oder ein menschlicher ;-) - auch sagen würde. Vielleicht solltest Du Dir tatsächlich so einen Bewerbungstrainer in Buchform zulegen? Einfach mal in den Buchladen gehen und beraten lassen. Und ggf. auch Freunde / Mentoren fragen, was sie zu Deinen Bewerbungen sagen - kann hart sein, ist aber manchmal sehr hilfreich. Das ist was mir noch zum Thema einfällt.

Gruß & viel Erfolg,
Christian
Py19917062
User
Beiträge: 113
Registriert: Freitag 30. Januar 2009, 00:53
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Montag 2. März 2009, 23:05

ach kommt dachte im dem forum hier könnt ich es etwas lockerer angehen ich wollte mich nicht sofort hier bewerben
wenn ich mich bewerbe dann siehtd as schon ganz anders aus
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 2. März 2009, 23:32

Py19917062 hat geschrieben:ach kommt dachte im dem forum hier könnt ich es etwas lockerer angehen ich wollte mich nicht sofort hier bewerben
Nein, aber wenn du hier so rüberkommst, dann wäre ich als Entscheidender nicht unbedingt sonderlich interessiert dich kennenzulernen. Analog würden auch andere nicht unbedingt im Betrieb fragen wollen - letztendlich könnte das ggf. auch auf sie zurückfallen: "Wen hast du denn da wieder angeschleppt?".

Natürlich, du kannst es Handhaben wie du willst, aber musst dann auch mit entsprechenden Ergebnissen rechnen. Den wenigsten fallen Sachen einfach so in den Schoß.

Für mich ist nun auch alles gesagt, ich wünsche dir dennoch viel Erfolg!
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten