Stream-Client mit GUI für Linux

Du hast eine Idee für ein Projekt?
Antworten
TiKaey
User
Beiträge: 84
Registriert: Montag 24. November 2008, 20:48

Montag 23. Februar 2009, 20:36

Hi,

ich hätte da eine Idee, bzw. ein Bedürfniss *g* und ich hoffe mal, dass das umsetzbar ist, wie ich es mir vorstelle.

Ich streame ab und zu für ein Webradio (geschlossenes Projekt) und habe zu meiner Win-Zeit immer Oddcast/Edcast genutzt, welches alle Bedürfnisse gut abgedeckt hat. Diese werden derzeit in der Linuxwelt aber nicht gedeckt (Darksnow/Darkice erfüllen nicht den Soll), und daher dachte ich mir, wäre das ja mal eine echte Herausforderung.

Es wäre dann ein Linux-Only-Client, der sich entweder Ices2 oder Darkice bedienen soll. insofern wäre eine fernsteuernde GUI (wxPython) auch schon was wert, allerdings habe ich da gewisse Bedürfnisse, die ich noch nirgends per Python so umgesetzt gesehen habe, wie ich sie bräuchte.
Und zwar eine Pegelanzeige des ausgehenden Audiosignals (in diesem fall Line-In), also das, welches gestreamt wird. Bisherige Tools zeigen alle irgendwie nur die Wiedergabe.
Weiterhin natürlich das Einstellen der Serverdaten etc.

Das Ansteuern der Soundkarte habe ich mal soweit herausgefunden, wäre wohl mit PyMedia möglich, nur macht meine Installation da irgendwie Ärger.

Stelle ich zu hohe Anforderungen oder sollte das machbar sein? Mag jemand mitmachen? Denn meine Kenntnisse sind vermutlich noch zu gering um das alleine zu bewerkstelligen *g* ;o)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Montag 23. Februar 2009, 20:37

Was spricht den gegen die Software des VideoLAN-Projektes?

Ansonsten: von PyMedia würde ich eher die Finger lassen. Das Projekt scheint mir ganz oder zumindest semi-dead zu sein und eigentlich würde ich da eher auf GStreamer setzen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
TiKaey
User
Beiträge: 84
Registriert: Montag 24. November 2008, 20:48

Montag 23. Februar 2009, 21:00

Leonidas hat geschrieben:Was spricht den gegen die Software des VideoLAN-Projektes?
Ich habe mich zwar nicht exzessiv mit VLC beschäftigt, aber ich sehe nicht, dass ich damit zu einem Icecast2-Server verschiedene OGG-Streams auf verschiedene Mountpoints mit entsprechenden Bitraten etc schicken könnte und das auch noch mit der Playerfähigkeit einer DJ-Software. ;o)
Antworten