Separates Subforum für PyQt?

Kritik und Vorschläge für dieses Board bitte hier rein.
Benutzeravatar
webglider
User
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 11:01

Separates Subforum für PyQt?

Beitragvon webglider » Sonntag 15. Februar 2009, 10:41

Was haltet ihr eigentlich von einem separatem PyQt Subforum? Ist PyQt wirklich so wenig verbreitet? Ich bin zwar erst vor kurzem in Python eingestiegen, nach Betrachtung der anderen Toolkits wie z.B. Tkinter und wxPython halte ich das Schattendasein von PyQt allerdings für ungerechtfertigt.

Außerdem gibt es meiner Meinung nach in deutschsprachigen Raum kein vernünftiges PyQt-Forum. Möglicherweise auch über die Landesgrenzen hinaus nicht.

Wie ist eure Meinung dazu? Oder gibt es Gründe die ich nicht erkenne?

Michael
Panke
User
Beiträge: 185
Registriert: Sonntag 18. März 2007, 19:26

Beitragvon Panke » Sonntag 15. Februar 2009, 10:45

Meines Wissens gibt es kein PyQt Forum, weil bis jetzt kein Bedarf war. Sobald der Ansturm an PyQt Fragen hier dominiert, wird sicherlich eins eingerichtet.
Benutzeravatar
webglider
User
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 17. Januar 2009, 11:01

Beitragvon webglider » Sonntag 15. Februar 2009, 10:57

Na dann werd ich mal mein Bestes geben... :wink:
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Separates Subforum für PyQt?

Beitragvon Leonidas » Sonntag 15. Februar 2009, 12:49

mbzdega hat geschrieben:Wie ist eure Meinung dazu? Oder gibt es Gründe die ich nicht erkenne?

Bisher war es nicht so populär, aber zugegebenermaßen habe ich in letzter Zeit eine immer größere Anzahl von Threads dazu gesehen. Also wenn das so weitergeht können wir gerne ein solches Forum anlegen.

Vor allem wäre es gut, wenn das Forum zumindest einen erfahrenen Guru hätte der Regelmäßig reinschaut. Tkinter hat als Guru numerix und einige andere, PyGTK hat Trundle und wxPython hat Gerold (der früher auch bei PyGTK mitgeholfen hat). Bei PyQt sehe ich hauptsächlich lunar, der viele Fragen beantwortet.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Separates Subforum für PyQt?

Beitragvon gerold » Sonntag 15. Februar 2009, 15:17

Leonidas hat geschrieben:Also wenn das so weitergeht können wir gerne ein solches Forum anlegen.

Hallo Leonidas!

Ja, es wird wirklich immer mehr. Und durch die neue Lizenzierung von QT wird dieser Trend wahrscheinlich anhalten.
Ich bin zwar allgemein gegen neue Foren, aber in diesem Fall sehe ich es ein. ;-)

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
DasIch
User
Beiträge: 2402
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Re: Separates Subforum für PyQt?

Beitragvon DasIch » Sonntag 15. Februar 2009, 15:41

gerold hat geschrieben:Ja, es wird wirklich immer mehr. Und durch die neue Lizenzierung von QT wird dieser Trend wahrscheinlich anhalten.

PyQt steht nicht unter LGPL und ich hab bisher auch nicht von einer Lizenzänderungen gehört :/
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Separates Subforum für PyQt?

Beitragvon Leonidas » Sonntag 15. Februar 2009, 15:43

DasIch hat geschrieben:PyQt steht nicht unter LGPL und ich hab bisher auch nicht von einer Lizenzänderungen gehört :/

Fest steht, dass Riverbank unter Zugzwang steht.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Re: Separates Subforum für PyQt?

Beitragvon lunar » Sonntag 15. Februar 2009, 16:05

DasIch hat geschrieben:
gerold hat geschrieben:Ja, es wird wirklich immer mehr. Und durch die neue Lizenzierung von QT wird dieser Trend wahrscheinlich anhalten.

PyQt steht nicht unter LGPL und ich hab bisher auch nicht von einer Lizenzänderungen gehört :/

Tja, du hast aber auch nicht gehört, dass die Lizenz nicht geändert wird ;)

Was ich damit sagen will: Bis Riverbank eine Stellungnahme abgibt oder mit der Veröffentlichung von PyQt 4.5 Fakten schafft, sind das alles doch nur mehr oder weniger wilde Spekulationen.
Benutzeravatar
mkesper
User
Beiträge: 919
Registriert: Montag 20. November 2006, 15:48
Wohnort: formerly known as mkallas
Kontaktdaten:

Beitragvon mkesper » Montag 16. Februar 2009, 10:40

Qt Website sagt:
The Qt 4.5 Release Candidate is available under both the GPL and a special Beta license. LGPL licensed Qt 4.5 packages will not be available until the final release of Qt 4.5.0 in March.
lunar

Beitragvon lunar » Montag 16. Februar 2009, 10:46

mkallas hat geschrieben:Qt Website sagt:
The Qt 4.5 Release Candidate is available under both the GPL and a special Beta license. LGPL licensed Qt 4.5 packages will not be available until the final release of Qt 4.5.0 in March.

Darum gehts nicht (abgesehen davon, dass das schon bekannt ist). ;) Die Qt Lizenz ist für Python-Programmierer primär erstmal egal. Die PyQt-Lizenz zählt, und dazu hat Riverbank noch nichts gesagt.
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon name » Montag 16. Februar 2009, 18:35

Ich denke wenn Riverbank es nicht LGPLed, kommt wer anderer her und bastelt Bindings und sie sind weg vom Fenster.
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Beitragvon burli » Dienstag 17. Februar 2009, 08:41

Mal ne blöde Frage: was kostet eine PyQt4 Lizenz überhaupt? Ich finde auf deren Seite nix
apollo13
User
Beiträge: 827
Registriert: Samstag 5. Februar 2005, 17:53

Beitragvon apollo13 » Dienstag 17. Februar 2009, 10:40

http://www.riverbankcomputing.co.uk/commercial/buy hat geschrieben:The cost of a commercial PyQt license for a single developer is £350 (GBP). You may pay in either US Dollars, Euros or GBP.
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Beitragvon burli » Montag 16. März 2009, 10:03

Happig, aber bezahlbar.

Aber zurück zum Topic: wie siehts denn mit einem PyQt Forum aus? Im Moment trudeln mehr PyQt Fragen ein als für wx und GTK zusammen. Um genau zu sein gabs da seit Donnerstag bzw Freitag keinen einzigen Post mehr.
Benutzeravatar
snafu
User
Beiträge: 5386
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 17:31
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon snafu » Mittwoch 29. April 2009, 12:34

Ich wäre auch dafür. Überhaupt finde ich es schade, dass so ein wichtiges Toolkit wie Qt als "Sonstiges" behandelt wird. Mal ganz unabhängig von den vielen Threads zu dem Thema, was natürlich ebenfalls ein Argument *für* ein solches Forum ist. Ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass momentan mindestens 60-70% der neuen Beiträge im "Sonstiges"-Forum Qt-Themen sind (wenn ich nur die erste Seite betrachte, ist der Anteil sogar noch höher). Danach folgen dann Sachen zu PyGame und einen recht kleinen Anteil belegen alle anderen Themen.
shcol (Repo | Doc | PyPi)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot]