Modul für Diagramme (im Excel-Stil)

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
ms4py
User
Beiträge: 1178
Registriert: Montag 19. Januar 2009, 09:37

Modul für Diagramme (im Excel-Stil)

Beitragvon ms4py » Mittwoch 4. Februar 2009, 11:12

Suche ein Modul um Diagramme generieren zu können.
Benötige vermutlich ein Art Zeitleiste, Balken - und Tortendiagramm.
Verwende das GTK Framework.

Bin bei meiner Suche schon auf 2 Möglichkeiten gestoßen:
Pythonmodul "graphas" und das GTK Programm "Dia", welches eine Pythonschnittstelle enthält.

Hat jemand Erfahrungen mit einem der beiden Möglichkeiten, oder ist sonst noch ein Modul bekannt? Kann leider beide nicht installieren mangels Rechten...
Benutzeravatar
gkuhl
User
Beiträge: 600
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 18:03
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon gkuhl » Mittwoch 4. Februar 2009, 12:38

Etwas so schlechtes wie der Stil von Excel fällt mir jetzt nicht ein :D , aber es gibt zum Beispiel matplotlib und auch eine Anbindung für gnuplot.
Benutzeravatar
Rebecca
User
Beiträge: 1662
Registriert: Freitag 3. Februar 2006, 12:28
Wohnort: DN, Heimat: HB
Kontaktdaten:

Beitragvon Rebecca » Mittwoch 4. Februar 2009, 14:04

Es gibt auch noch pychart, aber ich hab's noch nie benutzt.
Offizielles Python-Tutorial (Deutsche Version)

Urheberrecht, Datenschutz, Informationsfreiheit: Piratenpartei
Benutzeravatar
gkuhl
User
Beiträge: 600
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 18:03
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon gkuhl » Mittwoch 4. Februar 2009, 14:34

Hier noch ein Link mit einer Übersicht für wissenschatftliche Plotten: http://wiki.python.org/moin/NumericAndS ... c/Plotting . Das dürfte so ziemlich alles sein, was es so gibt.
Benutzeravatar
ms4py
User
Beiträge: 1178
Registriert: Montag 19. Januar 2009, 09:37

Beitragvon ms4py » Mittwoch 4. Februar 2009, 15:37

Habe leider nur nach "diagram" gesucht und bin auf diese Module nicht gestoßen.
Das "matplotlib" sieht wirklich top aus, mein Prof wird davon begeistert sein^^
Benutzeravatar
ms4py
User
Beiträge: 1178
Registriert: Montag 19. Januar 2009, 09:37

Beitragvon ms4py » Mittwoch 4. Februar 2009, 16:35

Bekomme ich das matplotlib für Python 2.6 überhaupt irgendwie installiert? (Windows)
Benutzeravatar
gkuhl
User
Beiträge: 600
Registriert: Dienstag 25. November 2008, 18:03
Wohnort: Hong Kong

Beitragvon gkuhl » Mittwoch 4. Februar 2009, 17:03

ice2k3 hat geschrieben:Bekomme ich das matplotlib für Python 2.6 überhaupt irgendwie installiert? (Windows)

Ich kenne mich mit Python unter Windows nicht aus. Es empfiehlt sich aber auf jeden Fall gleich iPython zu installieren, wo unter anderem auch Matplotlib dabei ist. Vielleicht ist das weniger aufwendig.
Benutzeravatar
hendrikS
User
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2008, 22:44
Wohnort: Leipzig

Beitragvon hendrikS » Mittwoch 4. Februar 2009, 17:08

Also ich weiss nicht genau wozu IPython gut ist, aber nötig ist das in jedem Fall nicht. Die Installation von Matplotlib ist normal smooth as silk. Doppelklick, ein paar mal return und fertig.
Es scheint nur noch nicht fuer Py2.6 verfuegbar. Dann am besten zurueck zu 2.5.4. Der unterschied zu 2.6 ist marginal.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Mittwoch 4. Februar 2009, 17:11

ice2k3 hat geschrieben:Bekomme ich das matplotlib für Python 2.6 überhaupt irgendwie installiert? (Windows)

Kenne mich unter Windows auch nicht aus. Aber die neueste Version (z. Zt. 0.98.5) gibt es nur für Windows 32 bit bis Python 2.5. Solltest Du selber kompilieren wollen, rennst Du bei den Entwicklern offene Türen ein, wenn Du das Paket anbietest. ;-) Aber das ist ziemlicher Aufwand, da auch numpy noch nicht für Python > 2.5 auf Windows als Fertigpaket angeboten wird, müsstest Du das auch kompilieren. Bei so komplexen Paketen braucht es halt seine Zeit, bis eine neue Pythonversion unterstützt wird.

HTH
Christian
Benutzeravatar
hendrikS
User
Beiträge: 420
Registriert: Mittwoch 24. Dezember 2008, 22:44
Wohnort: Leipzig

Beitragvon hendrikS » Mittwoch 4. Februar 2009, 17:13

Bevor ich es vergesse. Es gibt eine Abhängigkeit zu Numpy.
Benutzeravatar
ms4py
User
Beiträge: 1178
Registriert: Montag 19. Januar 2009, 09:37

Beitragvon ms4py » Mittwoch 4. Februar 2009, 18:45

Ja das Numpy zu kompilieren habe ich schon hinbekommen.
Das ging problemlos.

Bei matplotlib ist es ein bisschen komplizierter.
Habe es nur ohne GTK Unterstützung kompiliert bekommen.
(Brauche pygtk Quellcode und die Seite ist grad down...).
Und mein Test hat nur Zahlen ausgespuckt und kein Graph (brauch dazu wohl noch die interaktive Konsole...).

Naja werd das später mal noch mal testen und die Erfahrung hier posten, auf Wunsch stell ich auch die Binaries zur Verfügung.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Beitragvon cofi » Mittwoch 4. Februar 2009, 19:26

Falls du Windows benutzt, gibt es sowohl für numpy, als auch für matplotlib vorkompilierte Pakete.
Unter Linux sollte sich der Paketmanager deines Vertrauens darum kümmern.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 4. Februar 2009, 19:30

Kannst die Binaries dann auf [wiki]Windows Binaries[/wiki] verlinken. Wenn du willst, kann ich sie auch hosten.
Benutzeravatar
ms4py
User
Beiträge: 1178
Registriert: Montag 19. Januar 2009, 09:37

Beitragvon ms4py » Mittwoch 4. Februar 2009, 20:31

Sind doch nur Binaries für py2.4 auf der Seite...
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 4. Februar 2009, 20:45

ice2k3 hat geschrieben:Sind doch nur Binaries für py2.4 auf der Seite...

Ja, du sollst ja auch deine Binaries da verlinken. Hast ja gemeint dass du welche hast.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder