pythonforum immernoch in php

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Benutzeravatar
nkoehring
User
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2007, 17:37
Wohnort: naehe Halle/Saale
Kontaktdaten:

Freitag 30. Januar 2009, 12:38

Ich hab vor langer Zeit schon mal gelesen, dass es evtl. Plaene gibt, das Pythonforum von seinem php-Unterbau zu befreien und ein vernuenftiges Stueck Python darunter zu packen. Laeuft das schon oder hapert es? Wird das jemals werden?
[url=http://www.python-forum.de/post-86552.html]~ Wahnsinn ist auch nur eine andere Form der Intelligenz ~[/url]
hackerkey://v4sw6CYUShw5pr7Uck3ma3/4u7LNw2/3TXGm5l6+GSOarch/i2e6+t2b9GOen7g5RAPa2XsMr2
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Freitag 30. Januar 2009, 14:36

Xavier Naidoo hat geschrieben:Nur wir müssen geduldig sein
Dann dauert es nicht mehr lang
Das Pythom-Forum wird Inyoka einsetzen, wenn es open source ist. Dazu gab es auch mal eine oder zwei Diskussionen hier, einfach mal danach suchen.
Benutzeravatar
nkoehring
User
Beiträge: 543
Registriert: Mittwoch 7. Februar 2007, 17:37
Wohnort: naehe Halle/Saale
Kontaktdaten:

Freitag 30. Januar 2009, 16:09

danke ;)
[url=http://www.python-forum.de/post-86552.html]~ Wahnsinn ist auch nur eine andere Form der Intelligenz ~[/url]
hackerkey://v4sw6CYUShw5pr7Uck3ma3/4u7LNw2/3TXGm5l6+GSOarch/i2e6+t2b9GOen7g5RAPa2XsMr2
Silmaril
User
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 21. September 2008, 17:10
Wohnort: Franken

Mittwoch 4. Februar 2009, 10:46

[wiki]PythonPortalPlanung[/wiki]

Das mit Inyoka kann ich nur begrüßen. Da hat man Wiki und Forum unter einem Dach und endlich mal ein Portal mit einer News-Funktion und nen Planeten.
Und dann noch in Python. Es ist doch ein bisschen peinlich Außenstehend zu behaupten, Python könne auch gute Webanwendungen, aber gleichzeitig so ein eher mittelmäßiges PHP-Forum zu benutzen.
Lebe jeden Tag, als wäre es Absicht.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Februar 2009, 11:34

Silmaril hat geschrieben:aber gleichzeitig so ein eher mittelmäßiges PHP-Forum zu benutzen.
Hallo Silmaril!

Es erfüllt seinen Zweck.

Da es schon so viele Forenprogramme gibt, bestand schlicht nie genügend Bedarf nach einem neuen Forenprogramm. Und nur weil man gerne in Python programmiert, nimmt man nicht automatisch die unheimlich große Arbeit auf sich, ein neues Forenprogramm zu programmieren. Es gibt ja schließlich genug andere Forenprogramme. Auch wenn man dafür zuerst PHP lernen müsste, ist man immer noch sehr viel schneller damit fertig, als wenn man das Programm von Grund auf selber programmieren müsste.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Februar 2009, 12:11

Finde ich nicht. Und mit Inyoka, Palaver und Zyons gibt es durchaus auch Python-Forensysteme. Sich durch den phpBB-Code durcharbeiten ist fürchterlicher als so etwas komplett neu zu schreiben und ein einfaches Forum ist mit Django in einer Woche geschrieben, analog zu den Wiki in 20 Minuten Screencasts.

Das Problem: wir wollen nicht wieder "irgendein Forensystem", denn das haben wir schon. Wir möchten gerne auf eine gute Lösung migrieren und Inyoka verspricht so eine zu sein.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Februar 2009, 12:38

Leonidas hat geschrieben:Sich durch den phpBB-Code durcharbeiten ist fürchterlicher als so etwas komplett neu zu schreiben und ein einfaches Forum ist mit Django in einer Woche geschrieben, analog zu den Wiki in 20 Minuten Screencasts.
Hallo Leonidas!

:-) Ja, es ist wirklich fürchterlicher. Aber etwas was man mit Django in wenigen Wochen alleine programmiert, kann niemals so umfangreich und für andere Benutzer so einfach zu installieren sein, wie es ein in mehreren Jahren entstandenes Programm ist. Auch wenn es in PHP geschrieben wurde. Und an die Dokumentation möchte ich gar nicht erst denken. Aber du schriebst ja "einfaches Forum". So etwas ist zwar schnell programmiert, aber für andere Benutzer kaum zu gebrauchen. Solche "einfachen Foren" kenne ich aus der Zope-Welt zu genüge. Die waren "durch die Bank" unbrauchbar (vielleicht sind sie in den letzten Jahren etwas greift).

Aber wenn mir jemand das Gegenteil beweisen möchte -- bitte, nur zu. :-) Ich möchte niemanden davon abhalten, ein Forenprogramm zu schreiben.

lg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Silmaril
User
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 21. September 2008, 17:10
Wohnort: Franken

Mittwoch 4. Februar 2009, 13:54

gerold hat geschrieben:
Silmaril hat geschrieben:aber gleichzeitig so ein eher mittelmäßiges PHP-Forum zu benutzen.
Hallo Silmaril!

Es erfüllt seinen Zweck.
...
Und nur weil man gerne in Python programmiert, nimmt man nicht automatisch die unheimlich große Arbeit auf sich, ein neues Forenprogramm zu programmieren.
Das stimmt natürlich. Der von dir zitierte Satz ist auch mehr ein Randaspekt als der wichtigste Grund für einen Umstieg.

Ich bezog mich jetzt auch mehr auf Inyoka, das ja quasi schon eine fertige Lösung (mit mehr als einem Forum) ist. Also ist es nicht nötig ein eigenes Foren-Projekt zu starten, wenn man hier auf ein anderes Forum umsteigen will.
Lebe jeden Tag, als wäre es Absicht.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Februar 2009, 14:32

gerold hat geschrieben::-) Ja, es ist wirklich fürchterlicher. Aber etwas was man mit Django in wenigen Wochen alleine programmiert, kann niemals so umfangreich und für andere Benutzer so einfach zu installieren sein, wie es ein in mehreren Jahren entstandenes Programm ist.
Das wäre doch für uns egal, wir brauchten sowieso nur eine Installation.
gerold hat geschrieben:Und an die Dokumentation möchte ich gar nicht erst denken.
Wäre fürs Python-Forum auch nicht relevant. Die Doku zu phpBB liest doch auch keiner. Wenn ich mich umschaue, merken einige noch nichtmal dass wir einen Python-Button haben.
gerold hat geschrieben:Aber du schriebst ja "einfaches Forum". So etwas ist zwar schnell programmiert, aber für andere Benutzer kaum zu gebrauchen. Solche "einfachen Foren" kenne ich aus der Zope-Welt zu genüge. Die waren "durch die Bank" unbrauchbar (vielleicht sind sie in den letzten Jahren etwas greift).
Für Zope 2 zu programmieren würde ich sicher auch nicht genug Durchhaltevermögen haben um da etwas anständiges aufzubauen.

Beispiel Inyoka: Zuerst mit Django gestartet, jetzt auf Werkzeug migriert und wird wohl über kurz oder lang wohl auch ein Release haben. Ähnlich zu Django selbst, dass auch erst als interne Lösung gestartet ist. Ebenso Palaver, Rails etc.
Benutzeravatar
HerrHagen
User
Beiträge: 430
Registriert: Freitag 6. Juni 2008, 19:07

Mittwoch 4. Februar 2009, 14:43

Es erfüllt seinen Zweck.
...
Und nur weil man gerne in Python programmiert, nimmt man nicht automatisch die unheimlich große Arbeit auf sich, ein neues Forenprogramm zu programmieren.
Da bin ich anderer Meinung. Natürlich erfüllt es seinen Zweck. Und so schlecht wie es manchmal geredet wird, ist es ganz bestimmt nicht. Das Ganze ist einfach eine Imagefrage.
Und Ja, selbst wenn es einfach nur ein Clon der PHP-Variante wäre, fänd ich es trotzdem sinnvoll! PHP ist nun mal auch "Konkurenz". Und solange nicht mal die Python-Community den Beweis antritt, dass man mit Python genauso schöne, ja bessere Anwendungen als mit PHP zustande bringt, wird PHP auch die Nr. 1 im Web bleiben.
Was würdet ihr als Außenstehender sagen wenn ihr erfahrt das ubuntu.com auf Microsoft Servern läuft? Ich würde meinen, dass die Leute ihr eigenes Produkt selbst nicht so toll finden oder das es für den Zweck schlicht nicht geeignet ist!
Es wird ja gern beklagt, dass es ungleich schwieriger ist, einen einfachen Web-Hoster für Python als für PHP zu finden. Aber wem sollte das auch wundern? Wo kein Angebot (an z.b. Webforen in Python), da keine Nachfrage...

MFG HerrHagen
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5555
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Oberhofen im Inntal (Tirol)
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Februar 2009, 14:49

HerrHagen hat geschrieben:PHP ist nun mal auch "Konkurenz"
Hallo HerrHagen!

:-) PHP ist kein "Konkurrent", sondern ein Nachbar.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Mittwoch 4. Februar 2009, 15:13

gerold hat geschrieben:PHP ist kein "Konkurrent", sondern ein Nachbar.
Ein sabbernder, nerviger, stinkender Nachbar, mit dem niemand zu tun haben will ;) Aber was das angeht stimme ich schon HerrHagen zu ... nur setze ich den `Nutzen' nicht so hoch an bzw würde eher in Richtung Erweiterbarkeit argumentieren.

Aber das ist alles müßig ... lasst mal lieber auf den nahen Release von Inyoka hoffen ;)
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Februar 2009, 15:53

"Either you are with us or you are with the terrorist"

Dazwischen gibt es nichts schon gar keine Nachbarschaft.

;-)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 4. Februar 2009, 19:18

HerrHagen hat geschrieben:Was würdet ihr als Außenstehender sagen wenn ihr erfahrt das ubuntu.com auf Microsoft Servern läuft?
Was wäre wenn Microsoft FreeBSD nutzen würde... ach, das hat es ja auf Hotmail ja ;)

Nein, im Ernst: wenn du es vorranbringen willst, toll, schau auf #ubuntuusers-webteam vorbei und frag die Leute wie du dich beteiligen kannst. Vielleicht habe ich in paar Wochen wieder mehr Zeit und kann mich da auch produktiv einbringen, so dass wir hübsch migrieren können. :?

Hier im Thread zu argumentieren bringt nichts, denn mich musst du ja nicht überzeugen. Und es ist nicht der erste Thread zu dem Thema. Der Erste Thread dazu wurde wohl schon einen Monat nachdem das Forum gestartet wurde geschrieben. Nur sind wir diesmal näher dran als vorher.
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8483
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Donnerstag 7. Januar 2010, 16:43

*alten thread rauskram*


Das Forum sieht auf den ersten Blick nett aus:
so sieht es aus: http://uswaretech.com/forum/
Sourcen: http://github.com/uswaretech/Dinette
"Webseite": http://uswaretech.com/blog/

Dinette ist ein Forum auf Basis von Django unter BSD.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
Antworten