Passwortabfrage ohne das Passwort anzuzeigen

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Passwortabfrage ohne das Passwort anzuzeigen

Beitragvon gerold » Dienstag 29. Juni 2004, 13:16

Hallo euch allen!

Gibt es eine einfache Möglichkeit, unter Windows und Linux ein Passwort abzufragen ohne dass dieses beim Eingeben angezeigt wird?

So ist es derzeit gecoded:

Code: Alles auswählen

password = raw_input("Bitte geben Sie das Passwort ein: ")


Unter Linux könnte ich ja das curses-Modul nutzen, aber das steht mir unter Windows nicht zur Verfügung.

mfg
Gerold
:-)

(Stichworte: verstecken, hide, password)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Kodjak
User
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 23. Juni 2004, 08:18
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Kodjak » Dienstag 29. Juni 2004, 14:32

Code: Alles auswählen

import sys
from Tkinter import *
from string import *
def ende():
    sys.exit(0)
def pwtest():
    eingabe=e.get()
    if eingabe=="123":
        lb["text"]="Zugang erlaubt"
    else:
        lb["text"]="Zugang verweigert"
hauptfenster=Tk()
e=Entry(hauptfenster,show="*")
e.pack()
btest=Button(hauptfenster,text="Login",command=pwtest)
btest.pack()
lb=Label(hauptfenster,text="Zugang")
lb.pack()
bende=Button(hauptfenster,text="Ende", command=ende)
bende.pack()
hauptfenster.mainloop()


musste noch bissl umändern denk ich!!

Edit (Leonidas): Code in Python-Tags gesetzt.
Zawlazaw zawlazaw, kawlakaw kawlakaw, hier ein wenig da ein wenig!

Jesaja 28,10
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 29. Juni 2004, 14:55

Hallo Kodjak!

Danke für deine Antwort.
Leider vergaß ich bei meiner Frage dazuzuschreiben, dass ich eine Lösung für die Konsole bräuchte.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
joerg
User
Beiträge: 188
Registriert: Samstag 17. August 2002, 17:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Passwortabfrage ohne das Passwort anzuzeigen

Beitragvon joerg » Dienstag 29. Juni 2004, 15:03

gerold hat geschrieben:Gibt es eine einfache Möglichkeit, unter Windows und Linux ein Passwort abzufragen ohne dass dieses beim Eingeben angezeigt wird?


http://www.python.org/doc/current/lib/m ... tpass.html

Nicht vergessen: python comes with batteries included!

Jörg
"Sie sind nicht berechtigt, unrechtmäßige Kopien dieses Datenträgers zu erstellen." - Microsoft-Weisheit auf einer CD von MS-VisualC++-6.0
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Re: Passwortabfrage ohne das Passwort anzuzeigen

Beitragvon gerold » Dienstag 29. Juni 2004, 15:25


Hallo Jörg!

Ich dachte immer, dass ich für getpass das curses-Modul brauche. Habe es mir jetzt noch einmal angesehen und ---> :-) es funktioniert.

Code: Alles auswählen

from getpass import getpass
password = getpass("Geben Sie das Passwort ein: ")


Vielen Dank,
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Benutzeravatar
reggid
User
Beiträge: 120
Registriert: Dienstag 8. Oktober 2002, 19:04
Wohnort: Dinslaken
Kontaktdaten:

Beitragvon reggid » Dienstag 29. Juni 2004, 16:22

Also unter Win2k bekommen ich den Fehler:

Code: Alles auswählen

>>> getpass.getpass("Gib mir ein Passwort!")
Warning: Problem with getpass. Passwords may be echoed.
Gib mir ein Passwort!ssdsda
'ssdsda'
Benutzeravatar
gerold
Python-Forum Veteran
Beiträge: 5554
Registriert: Samstag 28. Februar 2004, 22:04
Wohnort: Telfs (Tirol)
Kontaktdaten:

Beitragvon gerold » Dienstag 29. Juni 2004, 17:38

reggid hat geschrieben:Also unter Win2k bekommen ich den Fehler:

Code: Alles auswählen

Warning: Problem with getpass. Passwords may be echoed.

Hallo Reggid!

Diese(r) Fehler/Warnung tritt nicht auf, wenn das Python-Programm direkt aufgerufen wird. Ich muss es ja nicht in der IDLE ausführen. Damit kann ich leben. :wink: Ich will mit dieser Aussage aber NICHT die Diskussion abbrechen -- vieleicht weiß jemand eine Lösung, die auch in der IDLE funktioniert.

mfg
Gerold
:-)
http://halvar.at | Kleiner Bascom AVR Kurs

Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
Milan
User
Beiträge: 1078
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2002, 20:52

Beitragvon Milan » Dienstag 29. Juni 2004, 20:25

Hi. In der Idle müsstest du dazu die ProxyThreads, die sys.stdoin und sys.stdout überschreiben, manipulieren... schwierige Sache. Deswegen geht getpass auch nur dann exakt, wenn sys.stdin==sys.__stdin__ gilt. Ansonsten wird eine dummy-Funktion angeboten, die mit raw_input arbeitet (siehe dazu den Quelltext von getpass). Wenn man mit IDLE arbeitet, kann man ja sich ruhig die Mühe machen, eine kleine GUI dazu zu schreiben, wie oben beschrieben wurde, aber meist braucht man IDLE ja nicht.
Gast

Beitragvon Gast » Dienstag 22. November 2005, 08:44

reggid hat geschrieben:Also unter Win2k bekommen ich den Fehler:

Code: Alles auswählen

>>> getpass.getpass("Gib mir ein Passwort!")
Warning: Problem with getpass. Passwords may be echoed.
Gib mir ein Passwort!ssdsda
'ssdsda'
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Dienstag 22. November 2005, 14:47

Der Sinn dieses letzten Postings?
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 22. November 2005, 16:58

Joghurt hat geschrieben:Der Sinn dieses letzten Postings?

Gibts öfters, aus keinem mir bekannten Grund. Deswegen lösche ich sie kommentarlos.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Dienstag 22. November 2005, 17:05

Leonidas hat geschrieben:
Joghurt hat geschrieben:Der Sinn dieses letzten Postings?

Gibts öfters, aus keinem mir bekannten Grund. Deswegen lösche ich sie kommentarlos.


Das ist der Google und MSN Bot. Der drück unabsichtlich den QUOTE Knopf. Einfach Gastfunktion deaktivieren.
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Benutzeravatar
Joghurt
User
Beiträge: 877
Registriert: Dienstag 15. Februar 2005, 15:07

Beitragvon Joghurt » Dienstag 22. November 2005, 17:12

Oder einfach

Code: Alles auswählen

Disallow: /forum/admin/
Disallow: /db/
Disallow: /images/
Disallow: /includes/
Disallow: /language/
Disallow: /templates/
Disallow: /common.php
Disallow: /groupcp.php
Disallow: /faq.php
Disallow: /privmsg.php
Disallow: /profile.php
Disallow: /memberlist.php
Disallow: /search.php
Disallow: /posting.php
Disallow: /groupcp.php
Disallow: /viewonline.php
Disallow: /printview.php
Disallow: /modcp.php
Disallow: /login.php
In den Googlebot-Eintrag der robots.txt eintragen.

BTW: Nur den Googlebot zu gestatten, die Seite zu besuchen, halte ich für schlecht.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 22. November 2005, 17:48

blackbird hat geschrieben:Das ist der Google und MSN Bot. Der drück unabsichtlich den QUOTE Knopf.

Scheint so. Wäre mir allerdings lieber, wenn er danach nicht auch noch den Absenden-Knopf drücken würde :evil:
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]