Seit wann kommt OpenOffice mit Python-Support?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Silmaril
User
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 21. September 2008, 17:10
Wohnort: Franken

Seit wann kommt OpenOffice mit Python-Support?

Beitragvon Silmaril » Freitag 9. Januar 2009, 08:59

Hallo Leute

Ich versuche herauszufinden, seit wann es Open Office mit Python-Scripting-Support gibt. Ich weiß bisher nur, dass OOo irgendwann mit Python 2.3.4 ausgeliefert wurde :x

Vielleicht reicht auch das Veröffentlichungsdatum von Pyton 2.3.4. Ich brauche die Info für einen Python-Vortrag.

Ich habe bisher das gefunden:
http://wiki.services.openoffice.org/wiki/Python

hier steht, dass UNO erst seit OOo 2.0 ausgeliefert wurde.
[url]hier[/url] aber, dass Python unter OOo schon seit minderstens OOo 1.1.0 ein Thema war.

Hat jemand Infos?[/url]
Lebe jeden Tag, als wäre es Absicht.
Silmaril
User
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 21. September 2008, 17:10
Wohnort: Franken

Beitragvon Silmaril » Freitag 9. Januar 2009, 09:21

Da häng ich gleich noch ne Frage dran:

Ich habe auch nicht herausgefunden, seit wann es GIMP mit Python-Support gibt. Vielleicht gibt es ja ein paar die diese Daten zufällig wissen.

Danke und Gruß
Lebe jeden Tag, als wäre es Absicht.
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Beitragvon sma » Samstag 10. Januar 2009, 12:21

Silmaril, du könntest doch mal in deren VCS gucken, ob man sehen kann, wann das erste Mal etwas zu dem Thema eingecheckt wurde. Du könntest auch auf deren Mailing-Liste fragen. Ich weiß nur, dass ich Ende 2000 bei einer UNO-Vorführung (unter DNA) dabei war und da war Python kein Thema sondern nur Java.

Stefan
Benutzeravatar
Käptn Haddock
User
Beiträge: 167
Registriert: Freitag 24. März 2006, 14:27

Beitragvon Käptn Haddock » Montag 12. Januar 2009, 19:37

Silmaril hat geschrieben:Da häng ich gleich noch ne Frage dran:

Ich habe auch nicht herausgefunden, seit wann es GIMP mit Python-Support gibt. Vielleicht gibt es ja ein paar die diese Daten zufällig wissen.

Danke und Gruß


Bei GIMP ist es recht neu, AFAIK erst seit 2.6 'offiziell', also quasi der letzten Version.

Gruß Uwe
---------------------------------
have a lot of fun!
lunar

Beitragvon lunar » Montag 12. Januar 2009, 19:40

Käptn Haddock hat geschrieben:
Silmaril hat geschrieben:Da häng ich gleich noch ne Frage dran:

Ich habe auch nicht herausgefunden, seit wann es GIMP mit Python-Support gibt. Vielleicht gibt es ja ein paar die diese Daten zufällig wissen.

Danke und Gruß


Bei GIMP ist es recht neu, AFAIK erst seit 2.6 'offiziell', also quasi der letzten Version.

Sicher? Ich glaube nämlich, dass es Python-Bindings für Gimp schon zu Zeiten von Gimp 2.4 gab.
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Montag 12. Januar 2009, 19:45

Wobei ich, wie immer, anmerken muss: Die Pythonanbindung von OOo ist'n sehr schlechtes Beispiel für... eine Anbindung. UNO fühlt sich einfach nicht schön an..

Ich bin kein Experte von der Anbindung und ich habs wohl nicht genug angeguckt und vielleicht bin ich auch nicht enteprisig genug um sie zu verstehen und so... Aber es hat sich angefühlt wie'ne Kombination aus schlechtem VB und Java in Python. Man muss für die simpelsten Aufgaben ungefähr 200 Zeilen Code schreiben, man MUSS das mitgelieferte Python benutzen, die Plugins oder Makros zu verbreiten fühlt sich an wie'n Krampf, schlecht dokumentiert ist es auch, man muss teilweise auf die Java-Api und auf diese andere Skriptingapi zurückgreifen, um die Methoden überhaupt zu verstehen. Die Namen sind total irreführen und anstatt irgendwie für's Schreiben in ein Dokument nach'n Knopfdruck 'n 3-Zeiler zu machen (anbinden, aufrufen, reinschreiben) wird daraus ein 20-Zeiler, der so unglaublich kryptisch ist.

Außerdem sind die Beispiele nicht PEP8-Konform und arbeiten mit Code auf Modulebene ( http://udk.openoffice.org/python/samples/swriter.py ich meine... was?).

Wirklich böse.
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Montag 12. Januar 2009, 19:59

lunar hat geschrieben:Sicher? Ich glaube nämlich, dass es Python-Bindings für Gimp schon zu Zeiten von Gimp 2.4 gab.

Da bin ich mir sogar sehr sicher!
lunar

Beitragvon lunar » Montag 12. Januar 2009, 20:06

Worin bist du dir sicher? Das GIMP <2.6 keine Python-Anbindungen hatte, oder das es doch welche hatte?
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Montag 12. Januar 2009, 20:09

Silmaril hat geschrieben:Ich habe auch nicht herausgefunden, seit wann es GIMP mit Python-Support gibt.


Das hängt auch davon ab, was du unter "support" verstehst.
Es war schon mit Gimp 1.0 möglich, mit Python Skripte für Gimp zu erstellen: http://www.jamesh.id.au/software/pygimp/


Es sind aber mit der Zeit neue Möglichkeiten hinzugekommen, auch nochmal in Gimp 2.6: http://forum.meetthegimp.org/index.php?topic=87.0
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Montag 12. Januar 2009, 20:13

lunar hat geschrieben:Worin bist du dir sicher? Das GIMP <2.6 keine Python-Anbindungen hatte, oder das es doch welche hatte?

Ich bin mir sicher, dass es schon bei Gimp 2.4 eine Python-Anbindung gab ;-)
Silmaril
User
Beiträge: 55
Registriert: Sonntag 21. September 2008, 17:10
Wohnort: Franken

Beitragvon Silmaril » Dienstag 13. Januar 2009, 10:41

Danke, ihr habt mir weitergeholfen. Ich bin jetzt soweit, das ich lieber die offizelle Gründung der Python Software Foundation und ein paar wichtige Releases als Milestones nennen möchte.

Das mit dem Support oder nicht Support ist so eine Sache. Bei Gimp waren auf jedenfall so lange ich es kenne (gut ist erst seit 2.4 glaube ich) Python-Scripte mit dabei.
Bei OO.o hab merkt man im Gegensatz nicht sehr viel von einem Python-Support.
Lebe jeden Tag, als wäre es Absicht.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 13. Januar 2009, 10:55

Silmaril hat geschrieben:Danke, ihr habt mir weitergeholfen. Ich bin jetzt soweit, das ich lieber die offizelle Gründung der Python Software Foundation und ein paar wichtige Releases als Milestones nennen möchte.

Ich würde wohl 1.5, 2.0, 2.2, 3.0 nennen.

Silmaril hat geschrieben:Das mit dem Support oder nicht Support ist so eine Sache. Bei Gimp waren auf jedenfall so lange ich es kenne (gut ist erst seit 2.4 glaube ich) Python-Scripte mit dabei.
Bei OO.o hab merkt man im Gegensatz nicht sehr viel von einem Python-Support.

Weil es auch so fürchterlich ist. Ich habe mal die Sun-Leute darauf angesprochen, dass dies so fürchterlich ist. Darauf meinten sie dass das Binding recht Low-Level ist und daher umständlich aber recht umfangreich ist. Ich schätze mal dass OpenOffice irgendwie nach diesem Prinzip auch implementiert ist.

Ich würde sogar sagen dass es für Einsteiger einfacher ist als Gimp mit TinyScheme zu skripten (da gibt es in der ct 2/2009 einen Artikel dazu) als OpenOffice mit Python.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Käptn Haddock
User
Beiträge: 167
Registriert: Freitag 24. März 2006, 14:27

Beitragvon Käptn Haddock » Dienstag 13. Januar 2009, 10:59

lunar hat geschrieben:Sicher? Ich glaube nämlich, dass es Python-Bindings für Gimp schon zu Zeiten von Gimp 2.4 gab.


Nein, sicher bin ich nicht. Das es das schon lange geben kann bezweifle ich auch nicht, aber 'beworben' als Feature wurde es erst ab 2.6 AFAIR. Kann aber auch selektive Wahrnehmung meinerseits sein, da ich mich erst seit ca 2 Jahren intensiver mit Python beschäftige und alles vorher ausserhalb des Ereignishorizonts stattfand.. ;)

Gruß Uwe
---------------------------------

have a lot of fun!
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Dienstag 13. Januar 2009, 15:47

Leonidas hat geschrieben:
Silmaril hat geschrieben:Danke, ihr habt mir weitergeholfen. Ich bin jetzt soweit, das ich lieber die offizelle Gründung der Python Software Foundation und ein paar wichtige Releases als Milestones nennen möchte.

Ich würde wohl 1.5, 2.0, 2.2, 3.0 nennen.


Was ist mit 2.6? Wenn man sich das "What's new" ansieht, hat man das Gefühl, 2.6 wäre das eigentliche 3.0 ...
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 13. Januar 2009, 18:21

numerix hat geschrieben:Was ist mit 2.6? Wenn man sich das "What's new" ansieht, hat man das Gefühl, 2.6 wäre das eigentliche 3.0 ...

2.6 hat ja nicht besonders viele neue Features. Für mich ist das 3.0-light. Die Entwicklung ist klar in 3.0 gegangen und was rückportierbar war, das wurde portiert, aber eigene Features die nicht in 3.0 sind hat es eigentlich nicht. Als Kompatibilitätshilfe ist es eine gute Idee, aber wenn es 3.0 nicht geben würde, wäre auch 2.6 IMHO eher wenig erwähnenswert. Schließlich will man ausgewählte Releases präsentieren und wenn man schon 3.0 anspricht, und das sollte man, wie ich finde, ist 2.6 für das Publikum weniger interessant.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder