OpenAnno ein Projekt stellt sich vor.

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
Nightraven
User
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:29

OpenAnno ein Projekt stellt sich vor.

Beitragvon Nightraven » Dienstag 6. Januar 2009, 19:37

Heyho Community,

ich möchte an dieser Stelle einmal ein Projekt vorstellen an dem ich seit kurzem beteiligt bin. Es handelt sich um das OpenSource Game OpenAnno.

Das Spiel selber ist ein an die Anno Reihe angelehntes 2D Strategiegame. Es werden unter anderem die Kernelemente aus allen drei Anno Spielen in einem Spiel vereint aber auch eigene Ideen und Konzepte umgesetzt.
Ziel des Spiels ist es eine Siedlung zu gründen und seine Einwohner über verschiedene Bevölkerungsstufen zu führen und mit Waren wie Nahrung oder Stoffen zu versorgen.

In der aktuellen Version welche die erste veröffentlichte Version von OpenAnno ist kann man bereits eine kleine Siedlung gründen und die ersten Produktionsketten zur Grundversorgung der eigenen Einwohner stehen ebenfalls zu Verfügung.

Wir suchen stets leute die Interesse haben an OpenAnno aktiv mit zu entwickeln. Python kenntnisse Vorrausgesetzt Wink. Als Engine für OpenAnno verwenden wir die Fife Engine.

Interesse bekommen?

Dann freuen wir uns auf deinen Besuch auf unserer Projekthomepage. (Am schnellsten kann man uns per IRC Erreichen. Genauere Daten sind auf der Homepage zu finden).


www.openanno.org

PS: Bei Fragen einfach hier Posten ;)
Benutzeravatar
str1442
User
Beiträge: 520
Registriert: Samstag 31. Mai 2008, 21:13

Beitragvon str1442 » Mittwoch 7. Januar 2009, 12:57

Blickt ihr bei dem Code selbst noch durch? Ich hab mir die aktuelle SVN Version mal angesehen, daß erste ist das hier:

scheduler.py: if (loops < -1) or (loops is 0):
serverlobby.py: 'maplist' : [] if len(o['maps']) is 0 else o['maps'][1]


"is" prüft auf Objektidentität. Das funktioniert nur wenn der Interpreter das 0 Integer Objekt irgendwo zwischenspeichert, sonst kracht das.

Dann extrem lange Zeilen überall. main.py ist komplett voll mit globals, sogar mit Funktionen in Funktionen (was ansich wunderbar sein kann), die globals veränderen und dann hinterlegt werden, das erscheint mir stark wirr + fehleranfällig. Fast nirgendwo Kommentare. Überall kleinere Rechenoperationen mit direkt in den Code gesetzen Zahlen, da weiß doch kein Mensch was das bedeuten soll. Scheinbar wichtige Strings werden auch so reingeschrieben, ohne Kommentar, dafür aber mit 6 if / elif Abfragen mit den gleichen Strings copy and pasted. (engine.py) Pfade werden auch direkt in den Code geschrieben, mit "/" als Trenner. Configdatei ist scheinbar eine richtige Python Datei. Alles, was mir beim drüberschauen auffiel.
Nightraven
User
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 6. Januar 2009, 19:29

Beitragvon Nightraven » Donnerstag 19. Februar 2009, 20:06

Danke für das Feedback. Wir haben uns die Hinweise zu Herzen genommen und versucht so viele Fehler wie möglich zu Beheben ;)
Benutzeravatar
LinuxDonald
User
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 7. März 2010, 18:25
Wohnort: Tangermünde
Kontaktdaten:

Beitragvon LinuxDonald » Sonntag 7. März 2010, 18:28

Mittlerweile heißt das Game Unknown Horizons und es hat sich viel getan :)

Hier der Link

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder