Python auf Android

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 26. Dezember 2008, 23:42

Servus,

CPython läuft nun auf Android. Ich hätte zwar eher gedacht dass Jython auf Dalvik portiert wird, aber wenn CPython auch läuft ist das umso besser.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
veers
User
Beiträge: 1219
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2007, 20:01
Wohnort: Zürich (CH)
Kontaktdaten:

Samstag 27. Dezember 2008, 02:38

Geil! Das war eigentlich der Hauptgrund weshalb ich noch kein G1 habe. Schade das Python nicht von Android selbst mitgebracht wird. :)
[url=http://29a.ch/]My Website - 29a.ch[/url]
"If privacy is outlawed, only outlaws will have privacy." - Phil Zimmermann
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Samstag 27. Dezember 2008, 13:28

Wurde ein Grund für alte Python-Version genannt? Selbst die verwendete 2.4-Version ist am Tag des Postings veraltet gewesen ;)

Auf Jython würde ich nicht so schnell hoffen. Die versuchen ja dynamisch Java-Bytecode zu erzeugen, um schnell genug zu werden und bauen dabei auf die Hotspot-VM. Die Dalvik-VM von Android versteht diese Bytecodes nicht. Wahrscheinlich kann man dort auch Bytecode nicht dynamisch laden. So weit ich weiß, sind Android und die Java-Plattform nur auf der Ebene der Programmiersprache Java kompatibel.

Man müsste einen einfachen Interpreter benutzen oder aber speziell für Dalvik Bytecodes erzeugen, falls das dynamisch möglich ist. Da Dalvik aber - so glaube ich - bislang ein Interpreter ohne JIT ist (der Bytecode ist auf diesen Fall optimiert und simuliert keine Stackmaschine sondern eine Registermaschine), wird man da keine Freude mit der Geschwindigkeit haben. Die Liste der Bytecodes von Dalvik sieht leider auch nicht so aus, als hätte Google die Gelegenheit genutzt, und die VM besser an die Bedürfnisse dynamischer Sprachen anzupassen als es die JVM ist.

Stefan
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Samstag 27. Dezember 2008, 13:31

Nachtrag: Nach wie vor ist Android ja ein Exot, was den Handymarkt angeht und Symbian die meistverbreitete Plattform. Unter Symbian läuft zumindest Ruby 1.9 als aktuelle Version. Für Python gibt es da leider nix besseres als 2.2.2 (bzw. 2.3.3 für die UIQ-Variante von Sony-Ericsson). Traurig.

Stefan
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Samstag 27. Dezember 2008, 13:53

Bei heise habe ich gelesen das T-Mobile G1 und das Entwickler Phone G1 von Google gleich sind.
Irgendwo habe ich aber mal in den Kommentaren gelesen das dem G1 von Google GPS fehlt.

Wisst ihr irgendwas genaueres?

Komme ich an die aktuellen Preise für G1 und Versand nur wenn ich im Android Shop angemeldet bin für diese 25$?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Samstag 27. Dezember 2008, 20:12

Sr4l hat geschrieben:Bei heise habe ich gelesen das T-Mobile G1 und das Entwickler Phone G1 von Google gleich sind.
Irgendwo habe ich aber mal in den Kommentaren gelesen das dem G1 von Google GPS fehlt.
Meinst du G1 vs. ADP1?
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
Sr4l
User
Beiträge: 1091
Registriert: Donnerstag 28. Dezember 2006, 20:02
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Sonntag 28. Dezember 2008, 15:45

Jop genau das meinte ich, danke.

Nun da steht das sich TMobiles G1 nicht vom ADP1 (welches ich mit Googles G1 meinte) unterscheidet.

Der Versand vom ADP1 ist mit 170$ jedoch etwas hoch. Ich werde noch warten bis das G1 in Deutschland von T-Mobile raus kommt und schauen wie sich die Preise entwickeln. Da es jetzt aber schon um die 500€ zu bekommen ist wird es deutlich günstiger als das iPhone.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Sonntag 28. Dezember 2008, 16:11

Wenn du freunde in den USA hast kannst du es dorthin schicken lassen und es dann via Fedex nach Deutschland schicken. Dauert etwas länger, könnte aber billiger kommen (musst mal nachsehen); habe in einen Blog gelesen dass jemand das so gemacht hat.

Mich persönlich interessiert eher das Agora Pro oder generell die Agora-Telefone. Der Webauftritt und die Fotos überzeugen mich wesentlich mehr. Außerdem schreckt mich das "T-Mobile" doch etwas ab.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten