Wann am besten von Python 2.5.* auf 3.0 umsteigen?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
Dingels
User
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 19:50

Freitag 26. Dezember 2008, 01:03

Hallo zusammen,

ich studiere Computerlinguistik und wir lernen dieses Semester in einem Kurs die Grundlagen von Python. Allerdings verwenden wir noch die Version 2.5.*. Das liegt zum einen daran, dass Version 3.0 zu Beginn des Semesters Anfang Oktober noch nicht verfügbar war und zum anderen, dass bestimmte Module (z.B. die des Natural Language Toolkits, kurz NLTK) nicht oder nur eingeschränkt mit 3.0 funktionieren.

Deshalb würde ich gern von euch Profis mal wissen, wie lange es noch Sinn macht, auf 2.5.* zu setzen? Bzw. wie lange sollte man generell mit einem Umstieg auf eine neue Version warten?

Ich finds nämlich etwas dumm, dass ich jetzt quasi Python in einer veralteten Form lerne. :roll: Aber das ließ sich halt nicht vermeiden.

Würde mich über ein paar Meinungen eurerseits freuen. Vielen Dank! :)
DasIch
User
Beiträge: 2480
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Freitag 26. Dezember 2008, 01:26

Sinnvoll ist es erstmal so schnell wie möglich auf Python 2.6 upzudaten welches kompatibel zu Python 2.5 ist. Seit Python 2.6 gibt es den Parameter '-3', damit werden dir Warnungen angezeigt falls der Code nicht mit dem Tool 2to3.py übersetzbar ist.

Sorg einfach dafür dass es keine Warnungen gibt und alles sollte vollkommen ok sein. Sobald du denkst dass du ohne Probleme auf 3 umsteigen kannst jagst du eben dass Tool über deine Codes und du hast keinerlei Probleme.

Die Veränderungen findest du alles im "What's new" Dokument zu Python 3, findest du gleich in der Dokumentation und ist recht schnell durchgelesen und enthält alle Informationen die man als Programmierer braucht. Da gibts keinen großen Aufwand von daher kannst du das ganz locker angehen, von daher ist dass mit dem "veraltet" nicht wirklich relevant.

Python 3 macht momentan einfach keinen Spass weil die 3rd Party Libs fehlen.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Freitag 26. Dezember 2008, 01:59

Wann von Python 2.5 auf 3.0 migrieren? Ich würde mal sagen "niemals". Es ist sinnvoller von 2.6 auf 3.0 zu gehen. Oder gleich mit 3.0 anzufangen, was aber momentan eben Probleme mit fehlenden Libraries macht.

Letztendlich ist es nicht ganz so wichtig, da die Unterschiede zwischen Python 2.6 und 3.0 nicht so groß sind. Das größte ist jetzt wohl Unicode und das IO-System, ansonsten sind es eher kleine aber manchmal nette Details die ausgebessert wurden.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten