Python Einstellung unter Linux Server

Probleme bei der Installation?
ah-tonius
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 14:12

Python Einstellung unter Linux Server

Beitragvon ah-tonius » Dienstag 23. Dezember 2008, 14:25

Hallo!

Ich muß mir gerade sehr mit meinem Root-Server (Suse Linux) beschäftigen, weil ich soviel Besucher habe, die Mist bauen wollen.

Bei zwei Progis wurde nun Python zur Installation benötigt.
Immer war diese dann aber mit Fehlern verbunden.

python setup.py install

Also habe ich mir Python aus dem Netzt geladen und das dann installiert. Beim Installieren habe ich dann allerdings die Meldung bekommen, dass Python schon auf dem Server liegt.

Die nicht Ausführung kann doch dann eigentlich nur an der Konfiguration des vorhanden Pythons liegen.

Die Fehlermeldung beim Installationsversuch von Python:
warning: python-devel-2.6.0-3.2.i586.rpm: Header V3 RSA/SHA256 signature: NOKEY,
key ID 3dbdc284
error: Failed dependencies:
python-base = 2.6.0 is needed by python-devel-2.6.0-3.2.i586
/usr/bin/python2.6 is needed by python-devel-2.6.0-3.2.i586
rpmlib(PayloadIsLzma) <= 4.4.2-1 is needed by python-devel-2.6.0-3.2.i58
6


Die Fehlermeldung beim Versuch mit 'python setup.py install' zu installieren.
Traceback (most recent call last):
File "setup.py", line 4, in ?
from distutils.core import setup
ImportError: No module named distutils.core
p


Gruss Antonius
[/quote][/code]
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 23. Dezember 2008, 14:33

Was heisst "Python aus dem Netz geladen"? Man sollte Python bei SuSE eigentlich ganz normal über die Paketverwaltung installieren können.
ah-tonius
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 14:12

Beitragvon ah-tonius » Dienstag 23. Dezember 2008, 14:52

Hallo!

Ich finde es nicht in der Paketverwaltung und außerdem scheint es ja installiert zu sein. Ich habe hier nach der Konfiguration und warum evetuelle Python nicht läuft gefragt.
Eine Datei "Python2.4" liegt unter /usr/bin/ und nicht 2.6 wie ich aus der Fehlermeldung angenommen habe 2.6


Gruss Antonius
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 23. Dezember 2008, 15:47

Dann such genauer und falls Du wirklich ein Fremdpaket installiert hast, würde ich das wieder deinstallieren.

Die Fehlermeldungen deuten tatsächlich auf Version 2.6 hin. Welche Version hast Du denn installiert?
ah-tonius
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 14:12

Beitragvon ah-tonius » Dienstag 23. Dezember 2008, 15:50

Hallo!

Das habe nicht ich installiert, sondern war wohl eine Installation von 1und1 als der Server neu aufgesetzt wurde.

Wie installiere ich sowas, einfach löschen?

Gruss Antonius
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Beitragvon derdon » Dienstag 23. Dezember 2008, 16:37

Nein, wenn du etwas löscht, kannst du es nicht mehr installieren :wink: . Wenn du einen Root Server hast, dann solltest du dich *perfekt* mit Linux (bzw. mit dem OS, was auf dem Server installiert ist) auskennen. Die Paketverwaltung gehört zu den Grundlagen, siehe man rpm für Details. Ich empfehle aber dringend, sich ersteinmal mit Linux näher vertraut zu machen, bevor du dich an einen Server rantraust. Du musst dir im klaren sein, dass du für *alles* verantwortlich bist, was auf deinem Server läuft. Wenn jemand in deinem Server einbricht und z.B. verbotenen Inhalte auf deinem Webspace hochlädt, dann musst du dafür haften!
lunar

Beitragvon lunar » Dienstag 23. Dezember 2008, 17:31

Wenn jemand in deinem Server einbricht und z.B. verbotenen Inhalte auf deinem Webspace hochlädt, dann musst du dafür haften!

Sicher? Imho ist es doch so, dass man nicht haftet, wenn man Fremdverschulden (in diesem Fall den Einbruch) nachweisen kann, oder?
derdon
User
Beiträge: 1316
Registriert: Freitag 24. Oktober 2008, 14:32

Beitragvon derdon » Dienstag 23. Dezember 2008, 17:40

Sicher bin ich mir nicht. Vielleicht hilft ja dieser Link weiter: http://serverzeit.de/FreeBSD/admins-haften/
lunar

Beitragvon lunar » Dienstag 23. Dezember 2008, 17:55

Kaum ... das ist zwar nett geschrieben, und sicherlich auch richtig, aber eine wirklich glaubwürdige Beurteilung der rechtlichen Situation ist das imho nicht.
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 23. Dezember 2008, 18:33

@ah-tonius: Du schreibst erst Du hast Python aus dem Netz geladen und installiert und dann sagst Du Du hättest das nicht installiert!? Das passt nicht zusammen.

Du musst das Python-Development-Paket installieren was zu dem installierten Python passt. Vorzugsweise beides über die Paketverwaltung aus den offiziellen Repositories der Distribution, die auf dem Server installiert ist. Und SuSE stellt Python als Pakete zur Verfügung. Wenn Du das in der Paketverwaltung nicht findest, bedienst Du die nicht richtig, oder irgend etwas stimmt mit der Installation nicht.
ah-tonius
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 14:12

Beitragvon ah-tonius » Dienstag 23. Dezember 2008, 18:55

Hallo!

Ich habe diesen Server sicher schon etwas über 4 Jahre.
Ich habe mich wenig darum gekümmert, nur mal ab und zu.

Es fing an vor etwa 1 Jahr. Ich habe mehre Joomal-Domains installiert. Dann wurde es schön, denn da sind kleine Fehler drin (z.B. pdf-Druck), die angezeigt werden. Innerhalb 3 Stunden war kein Platz mehr da und die Domains waren nicht mehr zu erreichen. Das hat lange gedauert, bis ich die kleinen Fehler weg hatte bzw. den Service für meine Kunden eingrenzte.

Dann war einige Wochen schön ... :D

Dann war es so, dass auf einmal der Server runter fährt. Seit einigen Tagen geht auch MySQL oder Apache aufmal nicht mehr.

Seit 3 Wochen wird es immer schlimmer mit dem Herunterfahren. Ich will fail2ban oder seit heute DenyHosts installieren. Aber es geht nicht!
Ich schätze der Server ist sehr schlecht installiert worden. Ich finde viele Sachen nicht (yast = Repositories) und z.B. Python geht irgendwie nicht.

Gestern habe ich Plesk versucht 9.0 zu installieren (weis auch nicht warum, normal warte ich einige Wochen), dass hat nicht geklappt.
Plesk ist seit Gestern nicht mehr erreichbar.

Aber komische Apache, MySQL und der Server sind seit sehr gestern ok. Kann Plesk damit was zu tun sein? Aber das frage ich besser woanders.

Vielleicht macht SPAM Weihnachtspause :roll:

Entweder ist es SPAM der den Server runter fährt oder ein Speicherfehlern.

Gruss Antonius
ah-tonius
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 14:12

Beitragvon ah-tonius » Dienstag 23. Dezember 2008, 19:04

BlackJack hat geschrieben:@ah-tonius: Du schreibst erst Du hast Python aus dem Netz geladen und installiert und dann sagst Du Du hättest das nicht installiert!? Das passt nicht zusammen.

Du musst das Python-Development-Paket installieren was zu dem installierten Python passt. Vorzugsweise beides über die Paketverwaltung aus den offiziellen Repositories der Distribution, die auf dem Server installiert ist. Und SuSE stellt Python als Pakete zur Verfügung. Wenn Du das in der Paketverwaltung nicht findest, bedienst Du die nicht richtig, oder irgend etwas stimmt mit der Installation nicht.


Hallo!

Habe ja schon in meiner Antwort etwas geschrieben, ohne zu wissen, was du schreibst.
Ich werde versuchen eine Linux-Update zu machen, vielleicht habe ich danach besseren YAST & Co.
Hier mal die Paketverwaltung unter YAST, wo auch das Repositories auswählen können sollte.
Bild

Wie Update ich dann Linux, wenn ich es nicht über die Paketverwaltung hin bekomme?

Hier die beiden Links, die sich unter Sorce verbergen.
Bild

Ich wollte Phyton installieren und es ging nicht, weil eine Fehlermeldung kam.

Gruss Antonius
Zuletzt geändert von ah-tonius am Dienstag 23. Dezember 2008, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Dienstag 23. Dezember 2008, 19:06

Oder der Server wurde schon seit langem von jemandem geknackt und der spielt jetzt mit dem Ding.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
ah-tonius
User
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 23. Dezember 2008, 14:12

Beitragvon ah-tonius » Dienstag 23. Dezember 2008, 19:11

Hallo!

Nichts ist unmöglich.
Bin heute angefangen soon paar Sperren (User-Beschränkung) einzubauen, nachdem ich die beiden Progis nicht installiert bekomme.

Wenn der Spieler gerade Weihnachtspause macht und ich bekomme über Weihnachten etwas hin, das wäre doch schön.

EDIT
so, gerade ist der Server wieder runter gefahren 19:27h - 23.12.08 - 19:32h Reboot und Neustart Apache/MySQL Server ist wieder da.

Doch keine Weihnachtspause.


Gruss Antonius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder