Eigene Funktionen als Module importieren

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Antworten
Shaldy
User
Beiträge: 123
Registriert: Sonntag 2. März 2008, 22:49

Dienstag 9. Dezember 2008, 22:52

Also, ich möchte eine Reihe an Funktionen als Modul importieren. Die Funktionen sind alle selbst geschrieben. Das erste Problem ist, dass ich nicht weiß, was es mit diesem #!coding..... kram zu tun hat. Wozu ist das gut und wie verwende ich es richtig? Dann wüsste ich noch gerne ob ich irgendwas mit den Variablen beachten muss, denn die Funktionen im neuen Modul nutzen teilweise globale Variablen aus dem Hauptprogramm.
Dies ist keine Signatur!
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Dienstag 9. Dezember 2008, 23:28

Was meinst du denn mit `#!coding kram' ?

Meinst du die shebang?

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/env python
Oder das Encoding cookie?

Code: Alles auswählen

# -*- coding: UTF-8 -*-
Globale Variablen gibt es in Python nicht, sondern nur Variablen, die global für ein Modul sind - was man aber auch vermeiden sollte.

Wenn du

Code: Alles auswählen

import Module
benutzt solltest du Funktionen per

Code: Alles auswählen

Module.function(*args)
problemlos aufrufen können.

Für den `from'-Import sollte das auch gelten, und von `from Module import *' solltest du ganz absehen.

Ich denke aber mal du solltest beim Tutorial anfangen, wenn du solche Probleme hast ;)
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 9. Dezember 2008, 23:36

Warum willst du funktionen als Module importieren? Warum importierst du nicht Funktionen aus Modulen?

a.py

Code: Alles auswählen

def hi(): print 'hi'
main.py

Code: Alles auswählen

from a import hi
hi()
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Antworten