Eclipse DLTK Python IDE

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Eclipse DLTK Python IDE

Beitragvon sma » Sonntag 23. November 2008, 11:33

Neben Pydev gibt es im Eclipse Dynamik Language Toolkit ebenfalls Support für die Programmiersprache Python.

Das Ding war so lange tot, dass ich es komplett aus den Augen verloren hatte, doch es gibt offenbar inzwischen eine stabile Version, die man mit relativ geringem Aufwand installieren kann: In einem aktuelle Eclipse (ich habe 3.5M3 benutzt) installiere man sich über die Update-Funktion die EMF SDO Runtime, beende dann Eclipse und downloade von der DLTK-Webseite Die "Core Frameworks Runtime" und die "Python IDE Runtime" von Version 1.0M3 und packe die beiden ZIP-Dateien so aus, dass ihr Eclipse-Verzeichnis das eigene Eclipse-Verzeichnis überschreibt. Dann starte man Eclipse wieder.

Leider ist das Ergebnis dieser Mühe nicht wirklich toll, versteht das Ding keinen if-else-Ausdruck (dafür aber with) und hat weder Code Completion noch sonst eine Unterstützung bei der Eingabe. Mistrauisch macht mich auch, dass bei "main" das "in" als Schlüsselwort hervorgehoben wird. So etwas darf eigentlich nicht passieren. Man könnte wohl debuggen, wenn man den ActiveState-Debugger installiert hat, was ich nicht ausprobiert habe. Programme starten kann man allerdings.

Positiv zu erwähnen ist vielleicht, dass wenn man sich nicht nur die Runtime sondern die SDK-Pakete installiert, relativ einfach den Quelltext der Plugins in Eclipse bearbeiten kann und so z.B. b""-Strings als gültig hinzufügen kann. Man muss allerdings den mit ANTLR generierten Parser neu erzeugen. Dafür gibt es aber bestimmt ein passendes Plugin für Eclipse.

Die Ruby-IDE hat übrigens ganz ordentliche Code Completion, theoretisch müsste das - ich verstehe es so, dass das DLTK hier das "heavy lifting" für alle Sprachen übernehmen will - also auch für Python möglich sein, wenn sich jemand die Mühe macht, in den Code tiefer einzusteigen.

Stefan

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder