Umwandlung eines parameters

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
maxip
User
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag 11. März 2008, 09:43

Umwandlung eines parameters

Beitragvon maxip » Donnerstag 13. November 2008, 11:47

Hi,

ich bekomme in einer Funktion als Parameter entweder strings oder zahlen, aber manchmal bekomme ich so einkonstrukt:

('datei17.txt',)

Wie kann ich dieses Konstrukt erkennen und den string parameter einzeln rausziehen?

vielen dank

ciao
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Donnerstag 13. November 2008, 11:50

Das nennt sich Tupel. Aber vielleicht solltest Du mal an den Stellen wo die Funktion aufgerufen wird, für einheitlichere Typen sorgen. Das ist nämlich eigentlich nicht die Aufgabe von Funktionen mit Typen umzugehen, die so unterschiedlich sind, dass "duck typing" nicht mehr funktioniert.
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitragvon name » Donnerstag 13. November 2008, 14:38

Ist viel einfacher wenn der Aufrufer den Typ an die Funktion anpasst, den du im docstring angeben solltest.
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: redone