Anfänge in Python

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Irmchen
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 14:19

Anfänge in Python

Beitragvon Irmchen » Dienstag 11. November 2008, 14:28

Hallo,
wir benutzen im Studium gerade Python (ipython unter unix). Da ich selbst unter XP arbeite, ist es schwer für mich zu Hause nachzuvollziehen.
Ich habe mir von python.org python 2.6 runtergeladen und auch versucht mich durch das Tutorial zu arbeiten. Aber was ist denn der interaktive Modus, dieses IDLE? Einfache Befehle funktionieren schon, wie print etc. Aber wir arbeiten z.B. auch mit Scipy, das habe ich mir auch runtergeladen aber vermutlich in den falschen Ordner installiert (?!). Importieren funktioniert irgendwie nicht.
Vielleicht könnt ihr mir ja etwas Klarheit verschaffen bzw. eine Seite empfehlen wo ncht nur Befehle, sondern auch Installation u.s.w. verständlich erklärt sind.

Danke schonmal!
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Beitragvon numerix » Dienstag 11. November 2008, 15:04

Hallo Irmchen, willkommen im Forum.

Da geht ja noch einiges durcheinander. Ich fange mal vorne an und höre in der Mitte auf:

Der Interaktive Modus hat mit IDLE nichts zu tun. Es ist der Modus, den du erhältst, wenn du den Python-Interpreter aufrufst, ohne ihm als Parameter eine py-Datei zu übergeben, die er ausführen soll. Beim der von dir heruntergeladenen Version sollte sich das dadurch zeigen, dass nach dem Aufruf von "python" das Prompt des Python-Interpreters erscheint:

Da hinter kannst du dann Python-Code eingeben, der zeilenweise sofort ausgeführt wird.

IDLE ist der Name einer integrierten Entwicklungsumgebung für den Python-Interpreter, die u.a. auch eine Shell für den interaktiven Modus enthält, aber eben auch einen Editor, wo du deinen Code eingibst und dann als ganzen ausführen lässt.

Mach dich damit erst einmal vertraut. Das mit scipy bekommst du dann auch noch auf die Reihe.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Re: Anfänge in Python

Beitragvon cofi » Dienstag 11. November 2008, 15:52

Irmchen hat geschrieben:Vielleicht könnt ihr mir ja etwas Klarheit verschaffen bzw. eine Seite empfehlen wo ncht nur Befehle, sondern auch Installation u.s.w. verständlich erklärt sind.


http://www.python.org/doc/

Soweit ich weiss gibt es in der Dokumentation auch Installationshilfen unter den jeweiligen Plattformen. Dort kannst du auch das ganze Dokumentationspaket herunterladen, was meist keine schlechte Idee ist ;)
fk
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 7. November 2008, 14:54

Beitragvon fk » Dienstag 11. November 2008, 17:15

Von SciPy scheints für Python 2.6 noch keinen Installer für Windows zu geben (zumindest auf deren Website). In C geschriebene, kompilierte Module können immer nur mit der Python-Version verwendet werden, für die sie kompiliert wurden. Wenn du also auf Windows SciPy verwenden möchtest, musst du dir das entweder selbst kompiliern oder Python 2.5 installieren und dann den SciPy-Windows-Installer (von hier) nehmen.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Dienstag 11. November 2008, 20:15

IPython (Aufruf als `ipython`) ist übrigens eine Zusatzanwendung, die sich grundlegend wie der Standard-Python-Interpreter (`python`/`python.exe`) beim direkten Aufruf (also dem "interaktiven Modus") verhält und diesen um weitere Kommandos, Ausgaben und Farbe erweitert.

Für Personen, die sehr häufig mit dem interaktiven Modus arbeiten (etwa Entwickler), kann IPython sehr hilfreich rein; für einfaches Programmieren und den Einstieg solltest du jedoch auch ohne diese Erweiterung auskommen (wenngleich du sie auch zusätzlich unter Windows installieren kannst, wenn du das entsprechende Installationsprogramm herunterlädst).

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]