Eigene Programme als Module importieren

Probleme bei der Installation?
bremer
User
Beiträge: 109
Registriert: Sonntag 25. Mai 2008, 00:13

Eigene Programme als Module importieren

Beitragvon bremer » Samstag 8. November 2008, 16:03

Ich nutze Debian und XP und möchte gerne wissen, in welchen Ordner ich eigene Module kopieren sollte.

Mein neuestes liegt nun in "/usr/lib/python2.5/site-packages" und es funktioniert.

Aber die ganzen anderen Module finde ich dort nicht. Daher frage ich mich, ob das so richtig ist. Nur die nachinstallierten Module (wx, Numpy usw.) haben dort ein eigenes Verzeichnis. Sollte man auch ein eigenes anlegen?
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Beitragvon cofi » Samstag 8. November 2008, 16:33

Alle global verfügbaren Python-Module liegen standartmäßig in /usr/lib/python/ . Nachinstallierte sollten in site-packages liegen.

Die Frage ob du deine eigenen da unterbringen solltest ist ganz einfach zu beantworten: Brauchst du sie denn in mehreren Programmen? Oder nur in einem Programm? Bei letzterem kannst du es auch in den Ordner des Programms legen, dort schaut Python auch nach zu importierenden Modulen.
lunar

Beitragvon lunar » Samstag 8. November 2008, 16:50

Eigene Module solltest du eigentlich nicht manuell kopieren, sondern stattdessen die Standard-Lösung distutils bzw. setuptools nutzen, um Python-Programme, -Module und -Pakete zu installieren.
bremer
User
Beiträge: 109
Registriert: Sonntag 25. Mai 2008, 00:13

Beitragvon bremer » Sonntag 9. November 2008, 01:34

distutils? Was ist das?

Naja, ich möchte meine Module schon global nutzen, so dass ich ein paar selbstgebaute Funktionen in der Python-Konsole benutzen kann.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 9. November 2008, 02:07

bremer hat geschrieben:distutils? Was ist das?

Pythons Standardmechanismus zur Installation von Modulen.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
lunar

Beitragvon lunar » Sonntag 9. November 2008, 13:22

setuptools ist eine empfehlenswerte Erweiterung zu den distutils, die das Schreiben von setup.py-Skripten angenehmer macht, und zusätzliche Features wie Abhängigkeiten bietet.
burli
User
Beiträge: 1116
Registriert: Dienstag 9. März 2004, 18:22

Beitragvon burli » Sonntag 9. November 2008, 14:00

lunar hat geschrieben:setuptools ist eine empfehlenswerte Erweiterung zu den distutils, die das Schreiben von setup.py-Skripten angenehmer macht, und zusätzliche Features wie Abhängigkeiten bietet.


Gibt es dazu zufällig eine deutsche Einführung?
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Sonntag 9. November 2008, 14:29

burli hat geschrieben:
lunar hat geschrieben:setuptools ist eine empfehlenswerte Erweiterung zu den distutils, die das Schreiben von setup.py-Skripten angenehmer macht, und zusätzliche Features wie Abhängigkeiten bietet.


Gibt es dazu zufällig eine deutsche Einführung?

Nicht dass ich wüsste, aber wir wollen mal nicht übertreiben, das ist schließlich keine Quantenoptik, Plasmaphysik oder extraterrestrische Physik.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder