Große Zahl von Datensätzen ohne Datenbank speichern

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
lordmyder

Große Zahl von Datensätzen ohne Datenbank speichern

Beitragvon lordmyder » Sonntag 19. Oktober 2008, 11:13

Hallo,
ich habe folgendes Problem:
Ich muss mit Python auf eine große Menge von Datensätzen zugreifen, sie bearbeiten etc.. Normal wäre das eine optimale Verwendungsmöglichkeit für eine Datenbank. Aber ich kann auf dem System, für welches das Programm ist, keine Datenbankanwendung installieren.
Im Moment habe ich das Problem durch Textdateien gelöst. Die ich Zeilenweise einlese und dabei die einzelnen Spalten in Listen einfüge. Damit bin ich jedoch äußerst unglücklich.
Hat jemand einen Tipp für mich, wie ich es schöner lösen könnte?
Danke schon mal,
LordMyder
Benutzeravatar
Hyperion
Moderator
Beiträge: 7471
Registriert: Freitag 4. August 2006, 14:56
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Hyperion » Sonntag 19. Oktober 2008, 11:18

Wie wärs mit sqllite?
nemomuk
User
Beiträge: 862
Registriert: Dienstag 6. November 2007, 21:49

Beitragvon nemomuk » Sonntag 19. Oktober 2008, 11:21

pickle bzw. cpickle könnte die Lösung sein.
Normalerweise ist doch ab Python 2.5 Sqlite schon mit dabei?
lordmyder

Beitragvon lordmyder » Sonntag 19. Oktober 2008, 12:08

Von sqlite hatte ich noch nichts gehört. :oops:
Das ist aber genau, was ich gesucht habe.
Danke euch!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder