findsilence - Audio Silence Detection

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
Antworten
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Freitag 29. August 2008, 20:29

Weil ich in letzter Zeit ein bisschen mit der Digitalisierung alter Schallplatten herumgetan hab, aber kein gutes Programm gefunden hat das Audio Dateien mit Silence Detection aufsplittet, hab ich mir selbst eins geschrieben.
Es findet leise Stellen in einer wav Datei und erstellt daraus mehrere, die hoffentlich die einzelnen Lieder die auf der Schallplatte waren. Ich habe es bis jetzt mit 3 Platten getestet die alle problemlos funktioniert haben, also sollte es funktionieren.
Hier ein Screenshot von Audacity der darstellt, wonach das Programm sucht um die einzelnen Lieder zu finden.
Bild
Hier ein Screenshot von dem GUI, wer lieber (wie ich) über die Console arbeitet: Es gibt auch ein CLI, das sogar zur Zeit ein paar mehr Optionen hat.
Bild

In wem ich ein bisschen Interesse geweckt habe, der kann sich das Programm http://name.nonlogic.org/findsilence/fi ... c3.tar.bz2 herunterladen. Falls es euch gefällt, aber auch wenn nicht bitte ich euch entweder hier einen Post zu schreiben, mich im IRC darauf anzusprechen oder mit mir in Jabber(segfaulthunter@swissjabber.eu) darüber zu sprechen.
Bugreports bitte an florNOSPAMmayer (at) aim (dot) com schreiben.

Bevor ihr Fragen stellt lest bitte das README, obwohl es nicht sehr ausführlich ist, hilfts vielleicht.

Lizenziert ist es unter der GNU General Public License 3.

UPDATE: Fixed small bug.
Zuletzt geändert von name am Sonntag 9. November 2008, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
rethus
User
Beiträge: 26
Registriert: Montag 7. August 2006, 19:53

Sonntag 31. August 2008, 18:34

Schöne Idee von dir.
Genau sowas brauche ich, um Vorträge zu schneiden.

Da aber in Vorträgen nun manchemal Pausen zur Betonung gemacht werden, wären 2 Features super:

1.) Das Einstellen von der Mindestdauer der Pause, damit geschnitten wird... und
2.) Das einstellen von einer Mindestaufnahmedauer, nach der geschnitten werden darf.

Also als Beispiel:
Bei Einem Vortrag der ca. 30 Minuten geht, würde ich dann Punkt 2 auf 25 Minuten stellen, und Punkt 1 auf 5 Sekunden.
Erfolgt dann nach 25 Minuten eine Pause, die über 5 Sekunden ist, muss dies das Ende des Vortrags sein.

Ist es möglich, dein Programm so anzupassen?
Benutzeravatar
name
User
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 5. September 2006, 16:35
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Sonntag 31. August 2008, 18:43

1) geht schon jetzt, siehe Advanced Options im GUI oder -h im CLI
2) klingt möglich, wenn auch mit ein bisschen Aufwand verbunden
Ohloh | Mein Blog | Jabber: segfaulthunter@swissjabber.eu | asynchia – asynchrone Netzwerkbibliothek

In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and has been widely regarded as a bad move.
Antworten