Programm mit Datei aus Py-Skript in Linux oeffnen

Hier werden alle anderen GUI-Toolkits sowie Spezial-Toolkits wie Spiele-Engines behandelt.
Antworten
docsnyder
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 07:56
Wohnort: Linden/Hess.

Mittwoch 12. Mai 2004, 16:29

Hallo zusammen,
ich bastel an einer Python-Tkinter-Anwendung, bei der beispielsweise bei Nutzerklick auf einen Button eine .pdf-Datei mit acroreader, xpdf oder sonstwas geoeffnet werden soll. (Die Anwendung soll sowohl unter Windows wie auch unter Linux laufen.).
Fuer die Windows-Nutzer kann ich sowas mit

Code: Alles auswählen

  os.startfile(r"K7306700B.pdf")

machen, vorausgesetzt, dass was entsprechendes auf der Kiste installiert ist.
Wie geht das unter Linux? Mit glob bin ich nicht ganz klargekommen, aber ich nehme an, dass es da irgendwo einen Weg gibt.
Danke fuer einen Tip
Gruss
Andreas
Dookie
Python-Forum Veteran
Beiträge: 2010
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 18:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Mittwoch 12. Mai 2004, 18:01

Hi doc,

ich verwende für sowas gerne os.popen oder os.spawn
Eventuell vorher unter linux in /usr/bin suchen was für ein Tool, xpdf oder acroread installiert ist.
Eventuell könntest Du auch bei der Installation Deines Scripts nachfragen welches Tool zur Anzeige verwendet werden soll. Das kannst Du dann in eine .config-Datei für Dein Programm schreiben.


Gruß

Dookie
docsnyder
User
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 07:56
Wohnort: Linden/Hess.

Donnerstag 13. Mai 2004, 15:34

Hi Dookie,

danke fuer den Tip. Ich werd das mal probieren.
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die Programme auf jedem Linux-System unter /usr/bin liegen, ich meine, ich haette den acroread auch schon mal unter /opt gesehen. Bei meinem Mandrake gibts zudem zwei ausfuehrbare acroreads, wo das eine offenbar nur als Startprogramm das andere startet.

Wenn was Gescheites rauskommt, kann ich berichten :-)
Gruss
Andreas
Antworten