Mein Blog...

Stellt hier eure Projekte vor.
Internetseiten, Skripte, und alles andere bzgl. Python.
Antworten
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Freitag 18. Juli 2008, 15:11

So, das neue Blog Plugin für PyLucid ist nun online...

Wer will, kann es sich anschauen und ein Kommentar hinterlassen:
http://www.pylucid.org/developer-blog/ (en)
http://www.jensdiemer.de/Blog/ (de)

Würde mich über Feedback freuen...

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
DasIch
User
Beiträge: 2435
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 04:21
Wohnort: Berlin

Freitag 18. Juli 2008, 15:36

Sieht ganz nett aus.
Beim Developer Blog ist allerdings die Überschrift größer als der dafür vorgesehene Bereich und das Suchfeld ist bei beiden Blogs, etwas größer als gewollt nehme ich mal an.

Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; en-US; rv:1.9) Gecko/2008062217 Firefox/3.0
dor_neue
User
Beiträge: 74
Registriert: Montag 16. Juni 2008, 18:51

Freitag 18. Juli 2008, 16:07

hab im 2 Link mal nen Post hinterlassen und prompt eine Kleinigkeit festgestellt...
Wie kann man das beschreiben - is das gleiche Problem als wen ich hier im Forum im code Tag einen zu breiten Quellcode hinterlasse...
Der Kommtar im Blog geht über den Bildschirmrand hinaus...
Da fehlt so nen Zeilenumbruch aller x Zeichen - weißte was ich meine?!?
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Samstag 19. Juli 2008, 07:21

Jep, das ist ein Denkfehler auf meiner Seite. Ich packe die Kommentare einfach per <pre> Tag in den HTML Code rein. Das war keine gute Idee. Ist mir nie aufgefallen, weil ich immer nur mit kürzeren Test-Texten probiert habe. Werde ich wenn ich Zeit habe ändern.

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Samstag 19. Juli 2008, 08:30

Ich versuche es mal so auszudrücken: Ich denke, das Webdesign könnte noch besser sein. Jetzt, so befürchte ich, schmälert es die technische Leistung. Leider finde ich die Darstellung des Blogs (speziell die von der eigenen Seite) schlecht. Wenn das auch anderen so geht, führt dies unweigerlich zu der Überlegung "besser geht das nicht? Da nehme ich doch lieber Wordpress oder XYZ..."

Ich vermute, es ist nicht gewollt, dass die Überschrift deines Blogs unten beschnitten ist. Ob die Google-Werbung sein muss, ist deine Entscheidung, aber muss sie so in der Ecke kleben? Der Suchen-Button ragt aus der blauen Box (Safari @ Mac) und was soll die Trennlinie darüber und wieso hat die nur links Abstand? Überschriften kann man auch anders hervorheben als durch einen Kasten. Das Eingabeformular für Kommentare hat zwar jeweils zwei Labels pro Feld, beide sind aber verrutscht und der Leerschritt vor dem ":" ist auch schlecht. Und überall Boxen! Vielleicht zeigen die Predigen des Webdesigners bei mir in der Firma langsam Wirkung, aber ich muss ihm zustimmen, Struktur durch Rahmen ist schlecht und eleganter ist es IMHO mit Weißräumen. Aber wenn schon, dann bitte mehr Absatz zwischen den Blog-Einträgen und von Rahmen und Text. Und warum wird das ganze Kommentar-Feld blau, wenn man mit der Maus darüber fährt? Ein Schlag in's Gesicht des Lesers, doch gefälligst zu Kommentieren? ;)

Stefan
Benutzeravatar
jens
Moderator
Beiträge: 8461
Registriert: Dienstag 10. August 2004, 09:40
Wohnort: duisburg
Kontaktdaten:

Samstag 19. Juli 2008, 19:37

Ja, es ist so, das ich mehr Zeit mit Python Programmierung verbringe als am CSS zu Pfeilen. Python macht halt mehr Spaß. Ein wordpress ersatz wollte ich eigentlich nicht wirklich bieten ;)
Gerade meine jensdiemer.de Seite habe ich lange Zeit vernachläßigt und nur notdürftig aktualisiert...
sma hat geschrieben:Ich vermute, es ist nicht gewollt, dass die Überschrift deines Blogs unten beschnitten ist.
Du meinst die Hauptüberschrift "JensDiemer" auf der Seite? Das ist so gewollt, es ist seit Jahren so. Fahre mal mit der Maus darüber und lies den title Text ;)
sma hat geschrieben:Und überall Boxen!
Naja, ich muß zugeben ich bin ein Fan von Trennlinien ;)

Also einige Punkte hab ich allerdings korrigiert. Danke für die Ausführliche Kritik!

CMS in Python: http://www.pylucid.org
GitHub | Open HUB | Xing | Linked in
Bitcoins to: 1JEgSQepxGjdprNedC9tXQWLpS424AL8cd
nemomuk
User
Beiträge: 862
Registriert: Dienstag 6. November 2007, 21:49

Sonntag 20. Juli 2008, 00:05

Für mich ist immer das "optische" einer Website das erste Qualitätskriterium und gerade hier mache ich oft leider Vorurteile über technische Qualität einer Website.

Der Blog an sich mag vllt. sehr gut umgesetzt sein, aber die optische Gestaltung finde ich ehrlich gesagt schlecht - entschuldige, dass ich es so hart ausdrücke. (ich stimme sma zu...)

Etwas mehr mit CSS arbeiten (padding, margin etc. zB bei comments, warum klebt das ganz links am Rahmen oder warum klebt der Rahmen von einem Blogeintrag ganz links am Ende des weißen Hintergrunds...? das war nur ein Beispiel)
dor_neue
User
Beiträge: 74
Registriert: Montag 16. Juni 2008, 18:51

Sonntag 20. Juli 2008, 11:31

Das is aber ein ewiges Thema - Grafik vs. Funktion
Wenn es nach mir geht, dann wäre der Google-Style der perfekte. Wenn es um Grafiker geht, dann wäre das viel zu wenig.
Da hilft nur eins - der Kritik übt und sich stark genug fühlt für Style zu sorgen, macht Vorlagen und der Programmierer (in dem Fall Jens) macht den technsichen Teil. Hab so schon mal mit nen paar Leuten an Mini-Projekten zusammengearbeitet und es war einfach genial so, denn wie gesagt, mich interessiert Grafik nicht mal Ansatzweise...
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Donnerstag 24. Juli 2008, 13:34

Grafikdesign auf "hübsch" zu reduzieren, ist ein immer wiederkehrendes Missverständnis. Über Geschmack lässt sich streiten. Aber über "Usability", also Fasslichkeit und Bedienbarkeit schon weniger. Die Kunst bei Google besteht darin, einen Minimalismus zu fahren, der verständlich ist und (daher) gut bedienbar.

Das Prinzip, mit dem Googlemail etwa "undo" realisiert, ist vorbildlich.

Aber auch das Grafikdesign ist überlegt, denn es "boxt" nicht mit Linien, sondern teilt die Oberfläche farblich in Bereiche auf. Gleichzeitig ist es wiedererkennbar, also transportiert eine "CI".

Stefan
abgdf

Freitag 25. Juli 2008, 08:43

Für mich ist immer das "optische" einer Website das erste Qualitätskriterium
Hä ? Bist Du Frisör, oder was ?
lunar

Freitag 25. Juli 2008, 11:56

abgdf hat geschrieben:
Für mich ist immer das "optische" einer Website das erste Qualitätskriterium
Hä ? Bist Du Frisör, oder was ?
Rechtschreibung, Plenken, völlig sinnloses Posting ... Respekt, es ist schon eine Kunst, sich mit fünf Worten so "gut" darzustellen ;)
Dauerbaustelle
User
Beiträge: 996
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2008, 13:48

Samstag 26. Juli 2008, 15:55

Ach lunar, spürst du denn nicht den Sarkasmus in seinen Worten :lol: :lol:
Antworten