Gibt es eigentlich Edgewall-Software noch?

Alles, was nicht direkt mit Python-Problemen zu tun hat. Dies ist auch der perfekte Platz für Jobangebote.
Antworten
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Sonntag 13. Juli 2008, 21:37

Oder anders gefragt: Wer treibt eigentlich Trac? "edgewall.com" verweist auf "edgewall.org" und da wiederum sieht man nur Trac und vier andere Projekte, nichts jedoch über die Firma. Die Webseite hat ein Copyright, das bis 2007 geht, sämtliche Verweise auf die Firma selbst scheinen aber getilgt. Das war vor einigen Monaten noch anders.

Ich würde daraus schließen, die Firma, von der Google noch "Edgewall is a highly experienced team of software developers specializing in emerging internet and web technologies. We build professional, innovative and ..." zu berichten weiß, ist Geschichte.

Wenn das stimmen sollte, hat das Auswirkungen auf Trac? Schaue ich mir dessen Timeline an, gibt es noch Submits, hauptsächlich von drei Entwicklern. Machen die das in ihrer Freizeit oder gibt es kommerziellen Support. Gab es den überhaupt jemals durch Edgewall? Die Developer-Mailing-Liste hat immerhin 779 Teilnehmer, jedoch nicht mehr als 2-3 Beiträge pro Tag.

Ich persönlich finde ja auch "Bitten" klingt vielversprechend, doch da sind die Check-ins sehr sporadisch. Ist das schon bereit für einen generellen Einsatz oder ist es dafür noch zu früh?

Stefan
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Sonntag 13. Juli 2008, 22:36

sma hat geschrieben:Oder anders gefragt: Wer treibt eigentlich Trac?
Das Trac Team.
"edgewall.com" verweist auf "edgewall.org" und da wiederum sieht man nur Trac und vier andere Projekte, nichts jedoch über die Firma
Welche Firma ;)
Die Webseite hat ein Copyright, das bis 2007 geht, sämtliche Verweise auf die Firma selbst scheinen aber getilgt. Das war vor einigen Monaten noch anders.
Stimmt, das müsste man mal updaten. Habs weitergeleitet.
Ich würde daraus schließen, die Firma, von der Google noch "Edgewall is a highly experienced team of software developers specializing in emerging internet and web technologies. We build professional, innovative and ..." zu berichten weiß, ist Geschichte.
Edgewall ist eine zentrale Platform wie es pocoo.org. Wer da im Team ist kann dort Projekte hosten. Zudem gibt es größtenteils gemeinsame Styleguides und eine gemeinsame Philosophie.
Wenn das stimmen sollte, hat das Auswirkungen auf Trac? Schaue ich mir dessen Timeline an, gibt es noch Submits, hauptsächlich von drei Entwicklern.
Eigentlich von mehr. Große Teile von Trac stecken mittlerweile in Babel und Genshi.
Machen die das in ihrer Freizeit oder gibt es kommerziellen Support. Gab es den überhaupt jemals durch Edgewall?
Freizeit ja, kommerziellen Support nein.
Die Developer-Mailing-Liste hat immerhin 779 Teilnehmer, jedoch nicht mehr als 2-3 Beiträge pro Tag.
Die Musik spielt sich im Trac ab oder in den IRC Channels. Die Pocoo ML hat 2 Beiträge pro Woche aber es sind mehr als 60 Leute in #pocoo. Mailinglists alleine sind kein sonderlich guter Indikator
Ich persönlich finde ja auch "Bitten" klingt vielversprechend, doch da sind die Check-ins sehr sporadisch. Ist das schon bereit für einen generellen Einsatz oder ist es dafür noch zu früh?
Christopher freut sich sicher wenn du mithilfst :)
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Samstag 19. Juli 2008, 07:56

mitsuhiko, ich interpretiere deine Antwort richtig, dass es da nie ein Unternehmen gegeben hat, sondern Edgewall ein Zusammenschluss von Entwicklern war? Das würde dann in Deutschland einer GbR entsprechen. Genau wie Pocoo auch automatisch eine ist. Aber gut zu wissen, dass Trac "alive 'n kicking" ist.

An IRC als Kommunikationskanal kann ich mich einfach nicht gewöhnen. Ich kann nur spiegeln, wie ich mir ein Bild vom dem Stand eines Projekts mache und dies als Feedback anbieten. Projekte sollten IMHO sehen, dass sie ihren Entwicklungsstand und die Aktivitäten auch außerhalb von IRC kommunizieren und dokumentieren.

Stefan
lunar

Samstag 19. Juli 2008, 09:53

sma hat geschrieben:An IRC als Kommunikationskanal kann ich mich einfach nicht gewöhnen. Ich kann nur spiegeln, wie ich mir ein Bild vom dem Stand eines Projekts mache und dies als Feedback anbieten. Projekte sollten IMHO sehen, dass sie ihren Entwicklungsstand und die Aktivitäten auch außerhalb von IRC kommunizieren und dokumentieren.
Zumindest sollten die Channel irgendwo geloggt werden, damit auch Außenstehende sich ein Bild über Entscheidungen und Aktivität des Channels machen können ...
Pekh
User
Beiträge: 482
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 09:09

Montag 28. Juli 2008, 22:06

sma hat geschrieben: Die Webseite hat ein Copyright, das bis 2007 geht,
Noch ein kleiner Nachtrag: 'Copyright 2007' heisst nicht, dass der Urheberschutz im Jahr 2007 auslaeuft, sondern dass er in diesem Jahr entstanden ist. Auslaufen tut er - je nach Rechtssystem - in der Regel 40 bis 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers bzw. des letzten verbleibenden Urhebers.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Dienstag 29. Juli 2008, 17:36

Schon. Es heißt aber strenggenommen auch, dass die letzte Änderung am Inhalt von 2007 ist.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
lunar

Dienstag 29. Juli 2008, 17:55

birkenfeld hat geschrieben:Schon. Es heißt aber strenggenommen auch, dass die letzte Änderung am Inhalt von 2007 ist.
Denn ansonsten würde man ja – weil ja neuer Content dazugekommen ist – das Copyright auch entsprechend aktualisieren.
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Mittwoch 30. Juli 2008, 01:34

Wobei es aber durchaus auch sein kann das neuer Content dazugekommen ist und bisher einfach noch keiner das Copyright-Jahr angepasst hat. Kann schon mal vorkommen und wäre nicht das erste mal dass ich sowas sehe.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Mittwoch 30. Juli 2008, 07:24

Richtig, deswegen "strenggenommen".

Und deswegen verwendet man auch Emacs, der einen before-save-hook hat, der Copyright-Jahre automatisch anpasst :)
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
lunar

Mittwoch 30. Juli 2008, 13:24

Was allerdings - das darf man nicht verschweigen – gewissen Inkonsistenzen fördert, wenn das (angepasste) Copyright im Lizenzheader etwas anderes sagt als das (vom Hook nicht erfasste) Copryight im Modul-Docstring ;)
Antworten