Funktion für eine Liste

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
quvalue
User
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 09:53

Funktion für eine Liste

Beitragvon quvalue » Mittwoch 9. Juli 2008, 09:57

Hallo,

ich habe eine Funktion, als Beispiel

Code: Alles auswählen

def bla(x): 2*x


, und möchte diese für eine Liste verwenden. Bisher habe ich das uneleganterweise so gelöst:

Code: Alles auswählen

def liste_bla(listex):
       result = []
       for el in listex: result.append(bla(el))
       return result


Es gibt sicher einen viel besseren Weg, aber ich komme nicht darauf. bla könnte auch eine komplexere Funktion sein.

Ich habe folgende schöne Funktion gefunden, die eine Liste von Listen transponiert. So ganz habe ich das Vorgehen nicht verstanden. Kann man das Prinzip auf jede Funktion erweitern?

Code: Alles auswählen

def transposed(lists):
   if not lists: return []
   return map(lambda *row: list(row), *lists)
Benutzeravatar
lutz.horn
User
Beiträge: 205
Registriert: Dienstag 8. November 2005, 12:57
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon lutz.horn » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:01

Verwendet List comprehension

Code: Alles auswählen

def bla(x):
    return 2 * x

l = [1, 2, 3, 4]
print [bla(x) for x in l]
# => [2, 4, 6, 8]


Oder noch kürzer:

Code: Alles auswählen

l = [1, 2, 3, 4]
print [x * 2 for x in l]
# => [2, 4, 6, 8]
https://www.xing.com/go/invite/18513630.6a91d4
quvalue
User
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 09:53

Beitragvon quvalue » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:06

Danke!
EyDu
User
Beiträge: 4868
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Beitragvon EyDu » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:10

map war schon richtig!

Diese beiden Lösungen entsprechen den Ergebnissen der Funktion "liste_bla" aus deinem ersten Post:

Code: Alles auswählen

map(bla, listex)

#oder:
map(lambda x: 2*x, listex)


Für die Erklärung von lambda schaust du am besten mal in der Doku nach.

Edit:

Code: Alles auswählen

import operator
import functools

map(functools.partial(operator.mul, 2), listex)

:P
Benutzeravatar
lutz.horn
User
Beiträge: 205
Registriert: Dienstag 8. November 2005, 12:57
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon lutz.horn » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:16

GvR war mal der Meinung, dass lambda, filter, map und reduce für Python 3000 entfernt werden sollen. Inzwischen soll dieses Schicksal wohl nur noch reduce ereilen.

List Comprehension und Generatoren sind jedenfalls zu bevorzugen.
https://www.xing.com/go/invite/18513630.6a91d4
quvalue
User
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 09:53

Beitragvon quvalue » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:17

Was ist mit Verkettung?

Code: Alles auswählen

>>> b = lambda x:2*x
>>> d = lambda x:1.4*x
>>> map(d,map(b,[1,2]))
[2.7999999999999998, 5.5999999999999996]


Folgendes geht nicht

Code: Alles auswählen

map([b,d],[1,2])
Zuletzt geändert von quvalue am Mittwoch 9. Juli 2008, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
lutz.horn
User
Beiträge: 205
Registriert: Dienstag 8. November 2005, 12:57
Wohnort: Pforzheim

Beitragvon lutz.horn » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:18

Was soll damit sein? Verkettung funktioniert mit alle vorgestellen Varianten.
https://www.xing.com/go/invite/18513630.6a91d4
EyDu
User
Beiträge: 4868
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Beitragvon EyDu » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:24

Warum sollte "map([b,d],[1,2])" denn funktionieren? Der Interpreter kann schlecht raten, was damit gemeint sein soll. Die Dokumentation sagt dir in solchen Fällen ganz genau was möglich ist und was nicht.

Edit: Suchst du so etwas?

Code: Alles auswählen

>>> def composition(*args):
   def _composition(x):
      for arg in args[::-1]:
         x = arg(x)
      return x
   return _composition

>>> x = composition(lambda x: x+10, lambda x: x*2)
>>> x(4)
18
>>>
rayo
User
Beiträge: 773
Registriert: Mittwoch 5. November 2003, 18:06
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon rayo » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:31

lutz.horn hat geschrieben:GvR war mal der Meinung, dass lambda, filter, map und reduce für Python 3000 entfernt werden sollen. Inzwischen soll dieses Schicksal wohl nur noch reduce ereilen.

List Comprehension und Generatoren sind jedenfalls zu bevorzugen.


Nicht entfernt sondern nur verschoben, weg aus dem builtin hin zu functools. Ausser bei lambda (ist keine Funktion wie filter,...), aber das bleibt ja.
quvalue
User
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 09:53

Beitragvon quvalue » Mittwoch 9. Juli 2008, 10:39

EyDu hat geschrieben:Edit: Suchst du so etwas?


Genau. Ich habe gerade auch oakwinter entdeckt.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harryberlin