Wie bleibt man up-to-date?

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Wie bleibt man up-to-date?

Beitragvon cofi » Donnerstag 3. Juli 2008, 22:58

Da Python eine sich relativ schnell entwickelnde Sprache ist - bspw im Vergleich mit C++ - habe ich mir einmal mehr die Frage gestellt: Wie kann man es schaffen Schritt zu halten?

Nu kann man sich auf die Newsgroups hängen, aber zumindest auf der englischen ist viel Verkehr und recht wenig zur Entwicklung.

Auf den Developer-Maillinglisten wird wohl auch nicht weniger Verkehr sein und die Themen werden wohl auch weniger für eigentliche Python-Anwender gedacht sein.

PEPs lesen ist auch 'ne gute Idee, aber ich hab zumindest keine komfortable Lösung dafür gefunden - ala RSS, ATOM, sonstige Feeds.

Also stell ich mal die Frage ans Plenum: Wie bleibt ihr up-to-date?
Benutzeravatar
mitsuhiko
User
Beiträge: 1790
Registriert: Donnerstag 28. Oktober 2004, 16:33
Wohnort: Graz, Steiermark - Österreich
Kontaktdaten:

Beitragvon mitsuhiko » Freitag 4. Juli 2008, 00:07

#python.de auf irc.freenode.net. Dort kommen Nachrichten am schnellsten an weil irgendjemand wieder mal einen Link in den Channel wirft :)

Ansonsten Standardlinks sind:
- reddit.com/r/programming
- planetpython.org
TUFKAB – the user formerly known as blackbird
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Beitragvon Karl » Freitag 4. Juli 2008, 00:18

mitsuhiko hat geschrieben:#python.de auf irc.freenode.net. Dort kommen Nachrichten am schnellsten an weil irgendjemand wieder mal einen Link in den Channel wirft :)

Hm gibt es dort Server, die alternative Ports, also auch andere Ports außer 6667 annehmen?
Sonst kann ich im Moment aufgrund eines Firewall-Programms nicht mehr in's IRC. (Keine Adminrechte)
Bei Gamesurge hab ich's schon geschafft :) Aber bei freenode keine Ahnung.
n4p
User
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 11:05

Beitragvon n4p » Freitag 4. Juli 2008, 08:15

Hab das gleiche "Problem" weswegen ich ja das hier ganz nett gefunden hätte.
Benutzeravatar
birkenfeld
Python-Forum Veteran
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 20. März 2006, 15:29
Wohnort: Die aufstrebende Universitätsstadt bei München

Beitragvon birkenfeld » Freitag 4. Juli 2008, 10:57

Karl hat geschrieben:Hm gibt es dort Server, die alternative Ports, also auch andere Ports außer 6667 annehmen?
Sonst kann ich im Moment aufgrund eines Firewall-Programms nicht mehr in's IRC. (Keine Adminrechte)
Bei Gamesurge hab ich's schon geschafft :) Aber bei freenode keine Ahnung.


Google hilft.
Dann lieber noch Vim 7 als Windows 7.

http://pythonic.pocoo.org/
n4p
User
Beiträge: 55
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 11:05

Beitragvon n4p » Freitag 4. Juli 2008, 11:08

Da stell ich mich grad wohl etwas doof an.

Hab nur das hier gefunden.
Gibts eine Möglichkeit einen Client zu nutzen?
Benutzeravatar
mq
User
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 1. Januar 2005, 19:14

Beitragvon mq » Freitag 4. Juli 2008, 14:07

Da die Freenode-Website in der Hinsicht nicht wirklich informativ ist: meines Wissens nach haben die überall die Portrange 6666-6668 (ich benutze 6666).
lunar

Beitragvon lunar » Freitag 4. Juli 2008, 14:09

Karl hat geschrieben:
mitsuhiko hat geschrieben:#python.de auf irc.freenode.net. Dort kommen Nachrichten am schnellsten an weil irgendjemand wieder mal einen Link in den Channel wirft :)

Hm gibt es dort Server, die alternative Ports, also auch andere Ports außer 6667 annehmen?

irc.freenode.net lauscht auch auf 8001.
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Beitragvon Karl » Freitag 4. Juli 2008, 14:14

birkenfeld hat geschrieben:
Karl hat geschrieben:Hm gibt es dort Server, die alternative Ports, also auch andere Ports außer 6667 annehmen?
Sonst kann ich im Moment aufgrund eines Firewall-Programms nicht mehr in's IRC. (Keine Adminrechte)
Bei Gamesurge hab ich's schon geschafft :) Aber bei freenode keine Ahnung.


Google hilft.

Joa, dachte ich auch aber da hab ich nicht viel gefunden, und die offizielle Website gibt keine Informationen her.

8001 werd ich mal probieren :) danke
Edit: wunderbar ;)
sma
User
Beiträge: 3018
Registriert: Montag 19. November 2007, 19:57
Wohnort: Kiel

Re: Wie bleibt man up-to-date?

Beitragvon sma » Samstag 5. Juli 2008, 16:39

cofi hat geschrieben:Da Python eine sich relativ schnell entwickelnde Sprache ist

Wir müssen andere Definitionen von schnell haben. Python 2.5 erschien Anfang 2007, also vor über einem Jahr. Die Version davor erschien Ende 2004, war also mindestens 2 1/2 Jahre aktuell. Das Python 2.6 Release wurde seit Juni 2006 geplant und erstreckt sich über 9 Monate (wenn denn die Zeit eingehalten wird) und erscheint Ende 2008 (also 1 1/2 Jahre aktuell). Gleiches gilt für Python 3.0, über das mindestens auch schon drei Jahre gesprochen wird und schon länger klar ist, was enthalten sein wird. Ich meine, auf den letzten drei PyCons hat GvR jeweils einen P3k-Vortrag gehalten. Mindestens einer ist auch als Google Techtalk verfügbar.

Stefan
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Beitragvon Karl » Samstag 5. Juli 2008, 17:12

Naja aber zumindest wird noch recht viel über Python diskutiert.
Bei C++ diskutiert man ja wohl nicht mehr darüber, ob etwas verändert/ausgebaut/eingebaut werden soll.
Es wird wohl immer ein paar relativ aktuelle Themen bezüglich Python geben.
Auch zu den ganzen verschiedenen Implementierungen usw. Also beschränkt sich das "aktuell bleiben" nicht auf den Release einer neuen Version.
Benutzeravatar
BlackVivi
User
Beiträge: 762
Registriert: Samstag 9. Dezember 2006, 14:29
Kontaktdaten:

Beitragvon BlackVivi » Samstag 5. Juli 2008, 17:34

Karl hat geschrieben:Bei C++ diskutiert man ja wohl nicht mehr darüber, ob etwas verändert/ausgebaut/eingebaut werden soll.
http://en.wikipedia.org/wiki/C%2B%2B0x
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Beitragvon Karl » Samstag 5. Juli 2008, 18:08

BlackVivi hat geschrieben:
Karl hat geschrieben:Bei C++ diskutiert man ja wohl nicht mehr darüber, ob etwas verändert/ausgebaut/eingebaut werden soll.
http://en.wikipedia.org/wiki/C%2B%2B0x

Ich wusste doch, dass ich das ++ hätte weglassen sollen :p
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Beitragvon cofi » Samstag 5. Juli 2008, 19:53

Karl hat geschrieben:
BlackVivi hat geschrieben:
Karl hat geschrieben:Bei C++ diskutiert man ja wohl nicht mehr darüber, ob etwas verändert/ausgebaut/eingebaut werden soll.
http://en.wikipedia.org/wiki/C%2B%2B0x

Ich wusste doch, dass ich das ++ hätte weglassen sollen :p


Naa das `++' is schon richtig so, denn bei C gibts nich viel Entwicklung ;) Die letzte Normierung war '98 und knapp 10 Jahre danach gibt es noch keinen Nachfolger - auch wenn schon lange darüber diskutiert und daran gearbeitet wird. Im Vergleich zum einen Jahr (2.5 -2.6) doch schon sehr langsam ;)

@sma
Das ist ja gut und schön, aber auch nicht mehr als Korinthenkackerei. Das Problem bleibt ja trotzdem einigermaßen bestehn und ob man jetzt als Hobby-Pythonista zu allen PyCons pilgert?!

Gibts den nur so wenige Wege um aktuell zu bleiben? Das glaub ich nich :O
lunar

Beitragvon lunar » Samstag 5. Juli 2008, 20:10

cofi hat geschrieben:
Karl hat geschrieben:
BlackVivi hat geschrieben:
Karl hat geschrieben:Bei C++ diskutiert man ja wohl nicht mehr darüber, ob etwas verändert/ausgebaut/eingebaut werden soll.
http://en.wikipedia.org/wiki/C%2B%2B0x

Ich wusste doch, dass ich das ++ hätte weglassen sollen :p

Naa das `++' is schon richtig so, denn bei C gibts nich viel Entwicklung ;)

Ich glaube, du hast in ziemlich missverstanden:
Karl hat geschrieben:Bei C++ diskutiert man ja wohl _nicht_ mehr darüber, ob etwas verändert/ausgebaut/eingebaut werden soll. [/quotel]
Er hat C++ als Beispiel für eine Sprache erwähnt, in deren Umfeld _nicht_ mehr viele Neuerungen geschehen, und da war C++ nun mal definitiv das falsche Beispiel ;)

Btw, C++, C, Fortran usw. sind alles uralte Sprachen, wohl sogar älter als manche der, die hier schreiben (mich eingeschlossen). Ja und? Sie haben ihre Daseinsberechtigung, auch ohne das ständige "News" darüber verbreitet werden.

Das ist ja gut und schön, aber auch nicht mehr als Korinthenkackerei. Das Problem bleibt ja trotzdem einigermaßen bestehn

Wenn da überhaupt ein Problem existiert ... ich denke, sma wollte uns illustrieren, dass "News" nur bedingt das sind, was letztendlich zählt. Anders gesagt, WSGI hat die Webentwicklung mit Python definitiv verändert, aber das kam nicht von heute auf Morgen. Man kann auch WSGI-Anwendungen schreiben, ohne PEP 333 zehn Minuten nach seiner Veröffentlichung gelesen zu haben.

Die wichtigen Dinge, die wirklich bleiben, kriegt man früher oder später allein aus der Konversation im IRC oder im Forum mit, Tage oder Wochen machen da eh nichts aus. Alles andere ist Hype, der eh nicht bleibt und meist auch nicht lohnt, sich damit zu beschäftigen.

Das zu generellen Dingen und neuen Technologien, wenn es um neue Releases wichtiger Module geht, da gibt es comp.lang.python.announce und die Mailinglisten der Projekte.

Und was wichtige Leute in der Community angeht ... ich weiß nicht, ob ich jedes Mal unverzüglich informiert werden möchte, nur weil der BDFL "Hallo" sagt ;)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder