erstaunliches Verhalten von 'shelve'

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

erstaunliches Verhalten von 'shelve'

Beitragvon CM » Mittwoch 18. Juni 2008, 12:47

Hoi,

nicht das ich mich beschweren wollte, aber:

Ich habe in einer Rechnung, die zwei Tage gedauert hat, Zwischenergebnisse mit shelve in eine Datei ausgeschrieben. Jetzt habe ich diese Daten mehrfach wieder ausgelesen (ich arbeite gerade an dieser Auswertung dieser Daten). Und beim ersten Lesen der Datei (ca. 20 MB) hat eine Weile gedauert, bis shelve fertig war über alle Schlüssel zu iterieren.

Aber jetzt erhalte ich Ergebnisse schneller als ich gucken kann. Und den Interpreter habe ich jedes Mal zwischendurch verlassen, bzw. das Auswerteskript war halt zu Ende. Den Rechner habe ich zwischendurch aber nicht runtergefahren (liefen halt Rechnungen.)

Kann mir jemand das erklären?

Gruß,
Christian
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Mittwoch 18. Juni 2008, 13:35

Daten waren eventuell noch im Cache vom Betriebssystem? 20 MB sind ja nicht so besonders viel.
Benutzeravatar
mkesper
User
Beiträge: 919
Registriert: Montag 20. November 2006, 15:48
Wohnort: formerly known as mkallas
Kontaktdaten:

Beitragvon mkesper » Mittwoch 18. Juni 2008, 14:13

20 MB passen ja schon beinahe in den L2-Cache! ;)
CM
User
Beiträge: 2464
Registriert: Sonntag 29. August 2004, 19:47
Kontaktdaten:

Beitragvon CM » Mittwoch 18. Juni 2008, 14:42

Wenn das die Antwort ist: Ein Hoch den OS-Programmierern!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kbr, noisefloor