Wie kann man "Case sensitive" bei python aktiviere

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
extreme16
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 17:49

Dienstag 17. Juni 2008, 17:59

Hallo zusammen,
Wie kann man "Case sensitive" bei python aktivieren?
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Juni 2008, 18:01

extreme16 hat geschrieben:Wie kann man "Case sensitive" bei python aktivieren?
Was meinst du genau? Die Sprache ist Case Sensitive.
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
extreme16
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 17:49

Dienstag 17. Juni 2008, 18:03

Ich meine die Hilfe während man etwas eintippt.
z.b. def oder __init__ dass während man es schreibt ein fenster erscheint, wo man runterscrollen kann und diesen befehl auswählen kann. Also unterstützung während man programmiert, so dass u.a. man nicht immer bis zum ende den jeweiligen befehl ausschreiben muss
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16024
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Dienstag 17. Juni 2008, 18:04

Du meinst nicht Python sondern deinen Editor. Welchen nutzt du denn?
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
EyDu
User
Beiträge: 4871
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Dienstag 17. Juni 2008, 18:16

Das wäre dann IntelliSense.
extreme16
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 17:49

Dienstag 17. Juni 2008, 18:29

IDLE
extreme16
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 17:49

Dienstag 17. Juni 2008, 18:29

Was meinst du mit Intellisense?
Karl
User
Beiträge: 252
Registriert: Freitag 29. Juni 2007, 17:49

Dienstag 17. Juni 2008, 18:39

extreme16 hat geschrieben:Was meinst du mit Intellisense?
Das war ein Witz von ihm.
Er will damit unter anderem ausdrücken, dass Case Sensitive nichts damit zu tun hat ;)
extreme16
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 17:49

Dienstag 17. Juni 2008, 18:41

Ihr wisst aber was ich meine? als Unterstützung für den Programmierer?
Wenn ich z.B. ein st eintippe zeigt der Editor Idle mir sofort an was für möglichkeiten bei python gibt, z.b. str... usw alles mit den buchstaben st.. was für befehle es hier gibt.
shakebox
User
Beiträge: 175
Registriert: Montag 31. März 2008, 17:01

Dienstag 17. Juni 2008, 18:47

IDLE kann das so ausführlich wie Du das meinst glaube ich nicht. IDLE zeigt einem nen Hilfstext an, wenn man ne Funktion schreibt und dann das öffnende Klammerzeichen tippt, und es hilft einem z.B. bei der automatischen Ergänzung von Pfadnamen, ähnlich wie in ner Shell. Aber ne komplette Befehlsergänzung gibt es bei der IDLE glaube ich nicht.
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Dienstag 17. Juni 2008, 18:51

Also wer mit IDLE ernsthaft und ausgiebig Python schreiben will, der is wohl Masochist ;)

Ne also da muss schon nen echter Editor her.

Ich persönlich kann Eric - wenns denn ne IDE sein soll - und Vim(Achtung: Eingewöhnung! Aber genial ;) ) sehr empfehlen.
extreme16
User
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 17. Juni 2008, 17:49

Dienstag 17. Juni 2008, 19:04

Aber ich muss leider mit IDLE weiterarbeiten, da es so der Lehrer verlangt... Ich bitte trotzdem um Hilfe, wie ein Programmierer durch diesen Editor zusätzlich unterstützt werden kann mit Befehlen...
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Dienstag 17. Juni 2008, 19:08

cofi hat geschrieben:Also wer mit IDLE ernsthaft und ausgiebig Python schreiben will, der is wohl Masochist ;)
Naja, soooo schlimm ist IDLE nun auch nicht. "Ernsthaft" geht mit IDLE ganz sicher, "ausgiebig" vielleicht dann irgendwann weniger. Für Einsteiger m.E. nach wie vor aber keine schlechte Wahl.
cofi hat geschrieben:Ne also da muss schon nen echter Editor her.
Ich persönlich kann Eric - wenns denn ne IDE sein soll - und Vim(Achtung: Eingewöhnung! Aber genial ;) ) sehr empfehlen.
Hoffentlich entwickelt sich jetzt nicht wieder einer der "Welcher Editor ist der beste?"-Threads. Davon gibt es ja schon genug hier. :wink:
Benutzeravatar
numerix
User
Beiträge: 2696
Registriert: Montag 11. Juni 2007, 15:09

Dienstag 17. Juni 2008, 19:14

extreme16 hat geschrieben:Aber ich muss leider mit IDLE weiterarbeiten, da es so der Lehrer verlangt... Ich bitte trotzdem um Hilfe, wie ein Programmierer durch diesen Editor zusätzlich unterstützt werden kann mit Befehlen...
Der Begriff "Lehrer" deutet auf "Schule" hin ... :wink:

Da ist IDLE eine gute Wahl und er bietet genug Unterstützung - darauf wurde ja schon hingewiesen.

Da du in der Schule - wenn du nicht einen ganz abgefahrenen Informatiklehrer hast - ja in der Hauptsache die Grundlagen der Programmierung erlernst, wird sich der Umfang der zu beherrschenden Sprachelemente in Grenzen halten und es schadet nicht, wenn man die auch ohne Hilfe drauf hat.
CrzDivi
User
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 08:04

Dienstag 17. Juni 2008, 19:31

pütone hat geschrieben:
cofi hat geschrieben:Also wer mit IDLE ernsthaft und ausgiebig Python schreiben will, der is wohl Masochist ;)
Naja, soooo schlimm ist IDLE nun auch nicht. "Ernsthaft" geht mit IDLE ganz sicher, "ausgiebig" vielleicht dann irgendwann weniger. Für Einsteiger m.E. nach wie vor aber keine schlechte Wahl.
Ich bin ja noch nicht lange mit Python unterwegs, aber ich mag IDLE. Das einzigste, was mir da fehlen würde ist eine Projektverwaltung.

@extreme16: Beim IDLE nach einem . mal etwas warten, dann kommt auch eine Auswahl. Geht besser als bei eric, dort klappt das bei mir nur mit den bereits verwendeten Sachen. Auch bekommst du einige Vorschläge, wenn du die Tabulator-Taste drückst.

Diese Automatismen sind sicher auf Dauer im Projekt hilfreich, vermeiden Fehler und machen das Programmieren schneller. Wenn man eine Sprache lernt, sollte man darauf aber verzichten. Man gewöhnt sich zu schnell daran und hinterfragt nicht mehr, was dort eigentlich passiert. Am Ende kann man zwar mit der tollen IDE super schnell programmieren, aber muss man mal selber per vi auf einem Webserver Hand anlegen steht man auf dem Schlauch.

pütone hat geschrieben:
cofi hat geschrieben:Ne also da muss schon nen echter Editor her.
Ich persönlich kann Eric - wenns denn ne IDE sein soll - und Vim(Achtung: Eingewöhnung! Aber genial ;) ) sehr empfehlen.
Hoffentlich entwickelt sich jetzt nicht wieder einer der "Welcher Editor ist der beste?"-Threads. Davon gibt es ja schon genug hier. :wink:
:) ich hab einige getestet und jeder hat es geschafft meine Nerven unnötig zu strapazieren.
Antworten