Textfile in Blocksatz

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
koronatzu
User
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 23. April 2004, 06:30
Wohnort: Wiesbaden

Textfile in Blocksatz

Beitragvon koronatzu » Samstag 24. April 2004, 15:04

Wenn ich eine normale Textfile eingebe, ist sie ja meistens linksbündig.. Gibt es eine Möglichkeit sie den Text mit Python im Blocksatz darzustellen? Das heißt das alle Zeilen des Textes die gleiche Länge haben, nur halt die letzte eines Absatzes ist kürzer.
Benutzeravatar
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon hans » Samstag 24. April 2004, 16:28

Hmmm, ist meine Glaskugel heute wieder beschlagen! Es ist nicht zu erkennen mit was du da werkelst.

gehte es dir nur um die Darstellung oder um die Datei?

Hans
koronatzu
User
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 23. April 2004, 06:30
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon koronatzu » Samstag 24. April 2004, 16:35

Also ich übergebe eine Datei:

Code: Alles auswählen

 f=file("datei.txt","r")
wtext=f.read()

So der Text in der Datei ist allerding linksbündig geschrieben (Wie zB bei word). Dieser linksbündige Text soll dann in einen Text umgewandelt werden, der nun Blocksatz ist. Blocksatz ist dir doch vielleicht aus word bekannt. Ich will nun wissen ob man das irgendwie mit Python bewerkstelligen kann. Das alle Zeilen die gleiche Lände haben.
Benutzeravatar
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon hans » Samstag 24. April 2004, 16:40

Ja, aber dieses wtext was ist das für ein Element? TKinter, QT, ..... Das ist erst einmal blöder Text. Der Blocksatz kommt erst so richtig mit Propotionalschriften zur Geltung. Text- oder Memofelder lassen sich meistens diesbezüglich konfigurieren.

Hans
koronatzu
User
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 23. April 2004, 06:30
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon koronatzu » Samstag 24. April 2004, 16:51

Nein einfach nur Text. Man gibt die Datei ein, die gewünschte Zeilenlänge und bekommt dementsprechend die Ausgabe. Interessant ist es wenn die Zeile länger ist.
Milan
User
Beiträge: 1078
Registriert: Mittwoch 16. Oktober 2002, 20:52

Beitragvon Milan » Samstag 24. April 2004, 16:55

Hi. Es ist nicht möglich, Text in eine Datei im Blocksatz zu schreiben. Zwar kannst du soviele Leerzeichen zwsichen die Wörter setzten, dass jede Zeile eine Feste Länge hat, aber nicht in jedem Editor ist diese feste Seitenlänge auch die Zeilenlänge des Editors. Es macht dagegen vielmehr Sinn, Daten in die Datei zu schreiben und sie dann einfach blocksatzweise anzuzeigen.

Milan
koronatzu
User
Beiträge: 16
Registriert: Freitag 23. April 2004, 06:30
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon koronatzu » Samstag 24. April 2004, 17:01

Milan hat geschrieben:Hi. Es ist nicht möglich, Text in eine Datei im Blocksatz zu schreiben. Zwar kannst du soviele Leerzeichen zwsichen die Wörter setzten, dass jede Zeile eine Feste Länge hat, aber nicht in jedem Editor ist diese feste Seitenlänge auch die Zeilenlänge des Editors. Es macht dagegen vielmehr Sinn, Daten in die Datei zu schreiben und sie dann einfach blocksatzweise anzuzeigen.

Milan


Ich möchte ja nicht Text in eine Datei sondern aus einer Datei im Blocksatz schreiben. Ich hol mir den Text da und dann kann mich die Datei mal.
Benutzeravatar
Dookie
Python-Forum Veteran
Beiträge: 2010
Registriert: Freitag 11. Oktober 2002, 18:00
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Dookie » Samstag 24. April 2004, 17:30

Hi koronatzu,

Blocksatz ists dann aber nur wenn bei der Darstellung ein nicht proportionaler Font verwendet wird. Ansonst solltest Du das darstellen als Blocksatz der jeweiligen Anwendung bzw. dem Widget überlassen, das funktioniert dann, wenns überhaupt möglich ist, auch mit einem proportionalen Zeichensatz.


Gruß

Dookie
Ein Tutorium Member

Beitragvon Ein Tutorium Member » Montag 26. April 2004, 21:52

Nabend.
Ist es möglich das hier jemand an der Uni Frankfurt studiert und die Lösung für eine Aufgabe des PI Tutoriums sucht?
Wenn ja, folgender Tip:

SELBER AUSPROBIEREN!!!
Gast

Beitragvon Gast » Montag 26. April 2004, 22:05

hi zusammen!

ist zwar ot, aber ich muss es einfach sagen:
hans, der sager hat mich fast vom stuhl gehauen vor lachen:

Hmmm, ist meine Glaskugel heute wieder beschlagen! Es ist nicht zu erkennen mit was du da werkelst.


geil, mehr davon bitte.

vor allem im zusammenhang mit dem bild der schlange ist die humoristische note nicht mehr zu überbieten.

mfg

rolgal
Benutzeravatar
hans
User
Beiträge: 728
Registriert: Sonntag 22. September 2002, 08:32
Wohnort: Sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon hans » Dienstag 27. April 2004, 20:58

Hi rolgal

Freut mich das es dich erheitert.

Mir war Anfangs wirklich nicht klar, was koronatzu wollte. Deshalb muß man erst einmal soviel Informationen sammeln wie möglich. Und das mache ich auch schon mal mit einem flotten Spruch statt den user anzupflaumen, zu nerven oder was auch immer (obwohl der Glaskugelspruch mittlerweile fast auch schon wieder abgedroschen ist.) Ist leider immer wieder festzustellen, dass Anfangs viel zu wenig Informationen mitgegeben werden.

Wenn's zu arg wird, kannst du mir ja das ein oder andere Mal eine PM stecken :wink: Sollte ich verschmerzen können.

Hans

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot]