video2brain python

Gute Links und Tutorials könnt ihr hier posten.
Quemo
User
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 26. März 2008, 22:14
Kontaktdaten:

video2brain python

Beitragvon Quemo » Donnerstag 5. Juni 2008, 16:12

wie findet ihr das video2brain über python
ist es empfehlenswert oder eher schwachsinn?
quemo.qu.ohost.de
The Spirit
User
Beiträge: 274
Registriert: Freitag 8. Juni 2007, 08:50
Wohnort: 84xxx Bereich
Kontaktdaten:

Beitragvon The Spirit » Dienstag 10. Juni 2008, 09:15

haste mal nen link?
Benutzeravatar
mkesper
User
Beiträge: 919
Registriert: Montag 20. November 2006, 15:48
Wohnort: formerly known as mkallas
Kontaktdaten:

Beitragvon mkesper » Dienstag 10. Juni 2008, 14:20

Vermutlich hat hier noch niemand 49,95 EUR investiert, weil man
a) Viel besser durch Ausprobieren und mit einem Offline-Buch lernt
b) es jede Menge Tutorials unter http://showmedo.com/videos/python gibt.

Meine 2 cents
Majestic
User
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 23. Juli 2008, 13:25

Beitragvon Majestic » Mittwoch 23. Juli 2008, 13:28

hey,
also ich habe das video2brain-tutorial von python mal angeschaut! ich fand es sehr gut! kann es nur weiterempfehlen! es hat mir den einstieg in python erleichtert und beschleunigt! ich fand es besser als nur bücher zu lesen und rumzuprobieren.
acoolon
User
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 2. August 2008, 20:16

Beitragvon acoolon » Freitag 8. August 2008, 17:38

heyho [hoffe ich push das jetzt nicht sinnloserweise ;)]

vorweg zu sagen: ich kenne dieses Videotutorial nicht!

aber, ich habe das Buch zu dem Videotutorial wie es mir scheint (gleicher Autor)

Dieses Buch ist vllt von dem was es vermitteln will nicht schlecht gemacht, dass kann ich als Anfaenger noch nicht beurteilen, doch strotzt es nur so vor Fehlern...

zum Teil ist der Code falsch, zum Teil stimmen die Abbildungen nicht...

Insgesamt mach das Buch auf mich den Eindruck, als wäre es unter enormem Zeitdruck entstanden...

Somit schliesse ich, wenns falsch ist ist es halt falsch, das auch das Video nicht so erste Sahne sein kann...50€ wären da auf jeden Fall zu Test zuviel

piep <--das ist das Buch...(z.B. Seite 178, da stimmen die Abbildungen nicht)

Das nur dazu von mir :P

mfg acoolon
Johnny91
User
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 25. September 2008, 13:42
Wohnort: D:\NRW\Lünen
Kontaktdaten:

Beitragvon Johnny91 » Donnerstag 25. September 2008, 13:47

Hallo zusammen!

Ich habe das Video und finde ich sehr gut. Es wird alles nacheinander beschrieben und auch so, dass man es als Neuling (Ob in Python oder überhaupt beim Programmieren) gut verstehen kann. Der Preis ist natürlich etwas hoch für eine DVD. Also wer bereit dazu ist 50€ für eine DVD auszugeben, macht mit dem Kauf sicherlich nichts falsch.

mfg Johnny91

PS: Mein erster Beitrag :D
[center]Mein PC @ Sysprofile[URL=http://board.gulli.com/thread/848229-faq---pc-kauf-knowledgebase/#8]

Beispiel Zusammenstellungen
[/URL]
[/center]
farid
User
Beiträge: 95
Registriert: Mittwoch 8. Oktober 2008, 15:37

Zeitdruck bei Buechern

Beitragvon farid » Donnerstag 16. Oktober 2008, 17:26

acoolon hat geschrieben:Insgesamt mach das Buch auf mich den Eindruck, als wäre es unter enormem Zeitdruck entstanden...


Das Addison-Wesley (Deutschland) Team laesst einem i.d.R. so viel Zeit wie noetig und wuerde auch lieber die Deadline mehrmals verschieben als ein Manuskript zu akzeptieren, das mit der heissen Nadel gestrickt wurde. ;)
Benutzeravatar
cofi
Moderator
Beiträge: 4432
Registriert: Sonntag 30. März 2008, 04:16
Wohnort: RGFybXN0YWR0

Beitragvon cofi » Donnerstag 16. Oktober 2008, 17:29

Nunja nur sind diese video2brain Geschichten von Galileo. Und die haben da eine etwas andere Policy und auch nur wenige empfehlenswerte Bücher ;)
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Zeitdruck bei Buechern

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 16. Oktober 2008, 18:47

farid hat geschrieben:Das Addison-Wesley (Deutschland) Team laesst einem i.d.R. so viel Zeit wie noetig und wuerde auch lieber die Deadline mehrmals verschieben als ein Manuskript zu akzeptieren, das mit der heissen Nadel gestrickt wurde. ;)

Ah, das ist gut zu wissen, ich habe mich in den letzten Tagen so unter der Verlagslandschaft im Computerumfeld umgesehen...
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
farid
User
Beiträge: 95
Registriert: Mittwoch 8. Oktober 2008, 15:37

Re: Zeitdruck bei Buechern

Beitragvon farid » Donnerstag 16. Oktober 2008, 19:15

Leonidas hat geschrieben:Ah, das ist gut zu wissen, ich habe mich in den letzten Tagen so unter der Verlagslandschaft im Computerumfeld umgesehen...


Das war jedenfalls meine ganz persoenliche Erfahrung. ;)

Aber ganz unabhaengig von den Verlagen: ein Buch, das zu spaet auf den Markt kommt, kann schon auch allein daran scheitern.

Nimm mal Python als Beispiel: wer in den letzten 6 bis 12 Monaten ein Python Buch fuer Python 2.X geschrieben hat, sollte spaetestens jetzt damit auf den Markt. So ein Buch soll ja mindestens ein gutes Jahr in den Regalen stehen ohne zuviel an Aktualitaet einbussen. Fuer ein 3.X Buch kann es dagegen etwas zu frueh sein, es sei denn, man beschraenkt sich auf reines Python + PSL und laesst alle noch nicht portierten Drittanbietermodule ausser Acht.

Timing ist wichtig, aber es ist nicht alles. Auf jeden Fall ist es keinen Grund, sich als Autor extrem unter Zeitdruck setzen zu lassen (egal ob von einem selbst oder dem Lektorat), wenn dadurch die Qualitaet leidet.
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Re: Zeitdruck bei Buechern

Beitragvon Leonidas » Donnerstag 16. Oktober 2008, 19:49

farid hat geschrieben:Nimm mal Python als Beispiel: wer in den letzten 6 bis 12 Monaten ein Python Buch fuer Python 2.X geschrieben hat, sollte spaetestens jetzt damit auf den Markt. So ein Buch soll ja mindestens ein gutes Jahr in den Regalen stehen ohne zuviel an Aktualitaet einbussen.

Ein Jahr ist auf jeden Fall drin, warscheinlich auch mehr. Lediglich die Käufer werden (vermutlich zu unrecht) etwas zögerlicher sein, mit dem Kauf von Büchern zu 2.x. Ich persönlich würde mir zum heutigen Zeitpunkt aber auf keinen Fall Python 2.x als Buchthema andrehen lassen. Zumindest für Bücher die keinerlei Vorraussetzungen haben (Einsteigerbücher; Dinge die schon auf 3.x portiert sind).
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder