Notepad++ und Indentations

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
ete
User
Beiträge: 218
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:19
Kontaktdaten:

Notepad++ und Indentations

Beitragvon ete » Mittwoch 14. Mai 2008, 09:09

Hallo!

Ist es möglich nach einem Doppelpunkt eine automatische Indentation einzustellen? Ich find's nirgends und ein Plugin gibts auch nicht.

Code: Alles auswählen

if bla:
    blabla


Liebe Grüsse
Stefanie
Benutzeravatar
Toni83
User
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2005, 10:53

Beitragvon Toni83 » Mittwoch 14. Mai 2008, 09:25

Hallo Stefanie!
http://www.python.org/doc/2.3.5/ref/indentation.html
Ich meine aber auch etwas in PEP666 über Indentation gelesen zu haben, aber ich bin mir nicht sicher ob das geht. Wie genau stellst Du Dir das eigentlich vor?
Zap
User
Beiträge: 533
Registriert: Freitag 13. Oktober 2006, 10:56

Beitragvon Zap » Mittwoch 14. Mai 2008, 09:44

Toni83 hat geschrieben:Wie genau stellst Du Dir das eigentlich vor?

So wie man es von guten IDE's kennt die für Python geeignet sind.
In der Wing wird beispielsweise an allen Stellen wo ein Klassen, Methoden, Bedingung, Try oder Schleifenblock beginnt automatisch eine Einrückung gemacht.
Benutzeravatar
Toni83
User
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2005, 10:53

Beitragvon Toni83 » Mittwoch 14. Mai 2008, 09:56

Natürlich machen das die IDE´s automatisch. Ich benutze Eclipse mit Pydev da wird nicht nur die Einrückung automatisch durchgeführt, sondern Klammernsetzung, Klassen-/Methodennamen,... automatisch ergänzt.
Ich hab nur gedacht, dass Stefanie ein Programm schreiben muss, dass dies erledigt (auch wenn es schon in vielen IDE´s implementiert ist!)
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Mittwoch 14. Mai 2008, 10:06

@Toni83: Schau mal auf den Titel des Threads.

@ete: Darum ist es keine gute Idee wichtige Informationen im Titel zu "verstecken". Es wird zu leicht übersehen.
Benutzeravatar
Toni83
User
Beiträge: 125
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2005, 10:53

Beitragvon Toni83 » Mittwoch 14. Mai 2008, 10:10

Sorry! Tatsächlich übersehen. Habe da nur auf den Thread selber geachtet. :oops:
nemomuk
User
Beiträge: 862
Registriert: Dienstag 6. November 2007, 21:49

Beitragvon nemomuk » Mittwoch 14. Mai 2008, 10:13

ich benutze auch Notepad++ und muss sagen, dass er mir am liebsten ist... ich benutze ihn für alles... (HTML, CSS, JS, Python, SQL, Shellskripte etc)

Und ich finde es ganz ehrlich gesagt auch gar nicht gut, wenn einem alles gemacht wird... Dann wird man faul und ich denke dass jeder in der Lage ist, einal auf die Tabtaste zu drücken (bei mir ist das schon so autom., dass mir das so vorkommt, als wäre es ein Programm)

Aber zurück zum Thema: Frag doch mal im Notepad++ Forum bei Sourceforge nach, da wird dir bestimmt geholfen... und vllt. findet sich dann ja auch einer, falls es das noch nicht gibt, der schnell ein Plugin schreibt...
EyDu
User
Beiträge: 4868
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 23:06
Wohnort: Berlin

Beitragvon EyDu » Mittwoch 14. Mai 2008, 10:22

SchneiderWeisse hat geschrieben:Und ich finde es ganz ehrlich gesagt auch gar nicht gut, wenn einem alles gemacht wird... Dann wird man faul und ich denke dass jeder in der Lage ist, einal auf die Tabtaste zu drücken (bei mir ist das schon so autom., dass mir das so vorkommt, als wäre es ein Programm)

Du bist wirklich der erste von dem ich das höre :-) Eine gute IDE ist schon von enormen Vorteil, wenn man täglich damit arbeiten muss. Und ich sehe nicht wirklich, was es mir für einen Vorteil bringt meine Einrückung selber zu machen, oder Methoden nicht automatisch vervollständigen zu lassen. Wenn die IDE das für mich macht, kann ich mich auch die wirklich wichtigen Dinge beschränken.
ete
User
Beiträge: 218
Registriert: Montag 19. Februar 2007, 13:19
Kontaktdaten:

Beitragvon ete » Mittwoch 14. Mai 2008, 10:32

Danke für die Antworten!

Ich finde die Einrückung eigentlich ganz sinnvoll, vorallem wenn man dran gewöhnt ist.

Das Problem ist, dass ich ständig Indentation Errors bekomme, auch mit manueller Einrückung. Wenn ich den Code dann im guten alten Ide öffne, sind die Indentation total falsch...

Leider gibt es im Notepad Forum keine Antworten auf das Problem bzw. kein Plugin. Hier war mein letzter Versuch :P

Sonst ist der Editor sehr gut...

Liebe Grüsse
Stefanie
Benutzeravatar
Leonidas
Administrator
Beiträge: 16023
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 16:30
Kontaktdaten:

Beitragvon Leonidas » Mittwoch 14. Mai 2008, 10:34

Ich finde auch "sensible outdent" toll, wo vim an stellen wo es sinnvoll sein könnte automatisch wieder ausrückt :)
My god, it's full of CARs! | Leonidasvoice vs Modvoice
Flano
User
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 5. September 2004, 14:13

Beitragvon Flano » Mittwoch 14. Mai 2008, 18:05

Hallo!

Benutze zwar kein Notepad++, würde aber vorsichtig sein wenn der Editor keine automatische Indentation vornimmt. Habe unter Ubuntu eine zeitlang mit "Gedit" gearbeitet. Die damit erstellten Programme konnte ich später mit "Scite" oder auch "Idle", schlecht weiterbearbeiten. Es wimmelte nur so vor Indentations Errors, obwohl ich unter "Gedit" manuelle Tabs selber Größe verwendet habe.

Gruß Flano
Benutzeravatar
sorgenlos
User
Beiträge: 69
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2007, 00:52

Beitragvon sorgenlos » Mittwoch 14. Mai 2008, 20:37

der edit gefällt mir auch ganz gut, weil man den code dann mit nem hotkey sofort mit python ausführen kann :D

das mit dem einrücken ist mir aber auch aufgefallen, das will nicht richtig, bei N++ siehts noch gut aus, wenn ich dann aber mal die idle öffne... nee nee nur errors

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kniffte, pixewakb