Schweres Python Programm

Wenn du dir nicht sicher bist, in welchem der anderen Foren du die Frage stellen sollst, dann bist du hier im Forum für allgemeine Fragen sicher richtig.
Marina
User
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 07:56

Schweres Python Programm

Beitragvon Marina » Dienstag 29. April 2008, 08:06

Hallo Ihr.
Ich bin wirklich am verzweifeln. Ich habe seit einer Woche die Vorlesung Python und nun habe ich folgende Übungsaufgabe bekommen und verstehe nichts mehr. Bis jetzt bin ich eigentlich mit der Programmierung in Python gut klargekommen,aber diese Aufgabe verstehe ich irgendwie gar nicht. Kann mir hier viell. jemand helfen? Wäre euch echt dankbar, muss das nämlich morgen schon einreichen und muss mindestens 50% richtig haben, damit ich in der Klausur teilnehmen darf. :(

Hier mal die Aufgabe:
Schreiben Sie ein Python-Programm, welches die maximale Höhenangabe in der
Datei data.track modulieren soll. Dazu muss zuerst eine Binärrkodierung beschrieben
werden, mit der das vollständige Spektrum der vorliegenden Höhenangaben eindeutig
kodiert werden kann. Das Programm soll genau eine einzelne Angabe ¨ uber die
Höhe erwarten, diese entsprechend kodieren und nach folgendem Schema modulieren.
Gegeben ist ein Trägersignal der Form
f (t) = Asin(wt),
bei der w die Kreisfrequenz bildet. Das Signal wird mit einer Amplitude von 3 und
einer Frequenz von 1600 Hz übertragen. Bei der Modulation des Codes wird alle 625 μs
ein Bit übertragen. Das Programm soll nun Daten generieren, welche der Amplituden-,
Frequenz- und Phasenmodulation des Binärcodes entsprechen. Die Amplitudenmodulation
soll bei einer Null keinen Ausschlag der Welle verursachen, wohingegen die
Frequenzmodulation die Frequenz verdoppeln soll, falls eine Eins vorliegt. Die Phasenmodulation
soll zu einer Phasenverschiebung der Länge  führen, wenn ein Wechsel
des Signals erfolgt. Die errechneten Werte müssen vom Programm in Abhängigkeit
von der Zeit in eine oder mehrere Textdateien geschrieben werden.
Das Programm erwartet die Höhe als Parameter über die Eingabeaufforderung. Es soll
mit der größten in der Datei vorhandenen Höhe gestartet werden.

Auf der Seite: http://cs.uni-muenster.de/Professoren/L ... data.track
ist die Data.track Angaben zu finden.

Ich wäre euch wirklich dankbar[/img]
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 29. April 2008, 08:31

Das ist letztendlich wohl weniger eine Python-Frage sondern eine der Datenübertragungstechnik.

Die Datei ist übrigens nicht für jedermann herunterladbar, man braucht Benutzernamen und Passwort.
Marina
User
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 07:56

Beitragvon Marina » Dienstag 29. April 2008, 09:10

Und was bedeutet das für mich mit der Datenübertragungstechnik?

Und in Datei sollte eigentlich frei zugänglich sein. Ich komme da auch so drauf. Aber mir gehts erstmal gar nicht darum. Ich weiß erstmal gar nicht wie ich vorgehen soll. Das mit den Zeitangaben und so kann ich später ja eintragen,man muss ja erst andere Sachen machen,aber ich weiß einfach nicht wie :(
shakebox
User
Beiträge: 175
Registriert: Montag 31. März 2008, 17:01

Beitragvon shakebox » Dienstag 29. April 2008, 09:18

ich kann Blackjack nur bestaetigen: die Datei ist nicht runterladbar, da wird nach nem Passwort gefragt.

Der erste Schritt waere doch erstmal, die Aufgabe zu analysieren und den Algorithmus allgemein, voellig unabhaengig von Python, zu entwickeln. Erst wenn Du das hast kannst Du doch drangehen, das dann in Python umzusetzen. Dabei koennen wir (ich vermutlich deutlich weniger als die anderen hier) dann evtl. helfen bei konkreten Fragestellungen.
Marina
User
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 07:56

Beitragvon Marina » Dienstag 29. April 2008, 09:45

Das ist ja mein Problem mit dem Algorithmus. Ich weiß nicht wie ich den da aufstellen soll, da ich die ganze Aufgabe nicht wirklich verstehe :( Bitte helft mir
hector
User
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 09:06

Beitragvon hector » Dienstag 29. April 2008, 10:19

f(t) = A * sin(wt) mit
w = 2pi*f = 2pi * 1600Hz
vü = 1Bit / 625us (Übertragungsgeschw.)

Mit diesen 3 Sachen kann man noch gar nichts anfangen. Jetzt fehlen die Formeln für die Frequenz-, Phasen- und Amplitudenmodulation. Ich hatte das mal vor 2 Semestern, aber finde das auch etwas schwierig - sowas habe ich damals auch nicht gemacht. Wenn wir dir helfen sollen, brauchen wir noch mehr Infos. U.A. auch was in der track-Datei steht...
Marina
User
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 07:56

Beitragvon Marina » Dienstag 29. April 2008, 12:05

In der Trackdatei steht folgendes:

!Format: DMS 1 WGS 84
!Creation: no

!NB: Tour am XXXXXX
!T: XXXXXX
15-Sep-2002 07:10:07 45 51 59.3 10 52 35.7 96
15-Sep-2002 07:10:30 45 51 59.3 10 52 35.6 76
15-Sep-2002 07:11:11 45 51 59.4 10 52 35.5 75
15-Sep-2002 07:12:47 45 51 59.6 10 52 35.2 67
15-Sep-2002 07:13:12 45 51 59.8 10 52 34.6 64
15-Sep-2002 07:15:51 45 51 59.6 10 52 34.7 63
15-Sep-2002 07:17:35 45 51 59.9 10 52 34.2 67
15-Sep-2002 07:17:49 45 52 00.0 10 52 33.9 67
15-Sep-2002 07:18:06 45 52 00.0 10 52 33.9 69
15-Sep-2002 07:19:00 45 51 59.9 10 52 33.7 68
15-Sep-2002 07:19:22 45 51 58.6 10 52 32.1 68
15-Sep-2002 07:19:45 45 51 56.1 10 52 28.6 69
15-Sep-2002 07:20:13 45 51 52.2 10 52 23.0 69
15-Sep-2002 07:20:44 45 51 46.9 10 52 17.4 69
15-Sep-2002 07:21:24 45 51 40.2 10 52 09.9 70
15-Sep-2002 07:21:58 45 51 34.3 10 52 03.7 70
15-Sep-2002 07:22:31 45 51 28.7 10 51 57.6 71
15-Sep-2002 07:23:18 45 51 20.7 10 51 49.0 72
15-Sep-2002 07:24:01 45 51 13.2 10 51 41.7 69
15-Sep-2002 07:24:37 45 51 06.8 10 51 35.8 68
15-Sep-2002 07:25:04 45 51 02.0 10 51 31.2 68
15-Sep-2002 07:25:49 45 50 54.1 10 51 23.7 68
15-Sep-2002 07:26:30 45 50 46.8 10 51 16.7 68
15-Sep-2002 07:27:11 45 50 39.8 10 51 09.4 68
15-Sep-2002 07:27:49 45 50 33.0 10 51 02.9 69
15-Sep-2002 07:28:27 45 50 26.1 10 50 56.9 67
15-Sep-2002 07:29:09 45 50 18.5 10 50 50.3 69
15-Sep-2002 07:29:46 45 50 12.0 10 50 43.7 66
15-Sep-2002 07:30:32 45 50 04.6 10 50 34.4 68
15-Sep-2002 07:31:11 45 49 58.4 10 50 26.3 68
15-Sep-2002 07:31:55 45 49 51.4 10 50 17.2 69
15-Sep-2002 07:32:34 45 49 45.2 10 50 09.2 69
15-Sep-2002 07:33:17 45 49 38.2 10 50 00.4 69
15-Sep-2002 07:33:52 45 49 32.9 10 49 52.6 69
15-Sep-2002 07:34:29 45 49 27.9 10 49 43.6 68
15-Sep-2002 07:35:07 45 49 23.6 10 49 33.6 67
15-Sep-2002 07:35:46 45 49 19.8 10 49 22.9 66
15-Sep-2002 07:36:29 45 49 16.0 10 49 10.7 67
15-Sep-2002 07:37:17 45 49 12.0 10 48 57.1 68
15-Sep-2002 07:38:01 45 49 08.5 10 48 44.6 68
15-Sep-2002 07:38:48 45 49 04.9 10 48 31.3 69
15-Sep-2002 07:39:29 45 49 02.6 10 48 19.4 68
15-Sep-2002 07:40:17 45 48 59.5 10 48 05.6 70
15-Sep-2002 07:40:44 45 48 58.8 10 47 58.1 69
15-Sep-2002 07:41:13 45 48 59.6 10 47 51.9 68
15-Sep-2002 07:41:48 45 49 00.7 10 47 46.1 66
15-Sep-2002 07:42:18 45 49 00.8 10 47 42.3 62

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Wir haben nur für zu Hause ein kurzes Skript mit einer kleinen Einführung in Python bekommen. Sonst wurde noch nicht wirklich was besprochen. Bin ich hilflos
shakebox
User
Beiträge: 175
Registriert: Montag 31. März 2008, 17:01

Beitragvon shakebox » Dienstag 29. April 2008, 12:24

wie waere es denn, da einfach mal mit ein paar Studienkollegen Kontakt aufzunehmen und Euch abzustimmen? Irgendwie klingt das alles sehr, sehr seltsam, was Du da so erzaehlst. Einerseits schreibst Du "nur für zu Hause ein kurzes Skript mit einer kleinen Einführung in Python bekommen. Sonst wurde noch nicht wirklich was besprochen.", andererseits hast Du da ne Aufgabe die ziemlich "kracht". Nicht unbedingt von der Schwierigkeit, das in Python umzusetzen, sondern einfach die Aufgabenstellung ansich.

Der Aufgabe nach muss doch bei Dir/Euch ein ordentliches Grundwissen ueber Algorithmen, Programmierung im Allgemeinen, usw. vorhanden sein. So ne Aufgabe setzt man ja nicht nem "Anfaenger" vor.

Und es nuetzt Dir doch ueberhaupt nix wenn wir jetzt hier allesamt irgendwie versuchen, die Aufgabe zu loesen. Davon verstehst Du ja erstmal nicht mehr und kannst die Klausur, die Du ja wohl anstrebst, sicher nicht bestehen.

Wichtig waere doch mal, mit Kommilitonen Kontakt aufzunehmen und abzuklaeren ob die das alles verstehen und umsetzen koennen. Wenn das fuer alle anderen ein Klacks ist dann solltest Du ueberlegen ob Dir nicht eher ein grosses Stueck Vorwissen fehlt, das Du jetzt fuer diese Aufgabe braeuchtest. Das koennen wir Dir hier ja nicht mal geschwind beibringen. Da solltest Du dann ehrlich genug sein und erstmal diese Aufgabe Aufgabe sein lassen und schauen wie Du zu diesem Grundlagenwissen kommst.
Marina
User
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 29. April 2008, 07:56

Beitragvon Marina » Dienstag 29. April 2008, 13:03

Ich habe mit vier Kommilitionen gesprochen, die die Aufgabe einfach weglassen wollten. Die Vorlesung ist auch nur mit 14 Leuten schlecht besucht. Über Algorithmen habe ich eigentlich gar nicht so schlechte Vorkenntnisse und programmieren kann ich in Fortran und Java eigentlich auch.
Mir ist die Aufgabe einfach schleierhaft und ich weiß nicht wie ich das zu realisieren habe
BlackJack

Beitragvon BlackJack » Dienstag 29. April 2008, 13:32

Dann lass die Aufgabe doch auch einfach weg und versuche mit den restlichen über 50% zu kommen. Ansonsten kannst Du ja auch einen Teil dieser Aufgabe lösen falls es darauf auch Punkte gibt. Zum Beispiel erst einmal ein System ausdenken und beschreiben was die gewünschten Informationen binär kodieren kann.

Wieviel Wissen besteht denn über die verschiedenen Arten Daten durch aufmodulieren auf ein Trägersignal zu kodieren? Wie sieht's mit dem Dateiformat der `data.track` aus?

Und meinst Du nicht "bis morgen" ist *etwas* kurzfristig!?
sechsrad
User
Beiträge: 173
Registriert: Montag 31. März 2008, 17:09

Beitragvon sechsrad » Dienstag 29. April 2008, 13:40

...in Python gut klargekommen,aber diese Aufgabe verstehe ich irgendwie gar nicht.


die aussage ist doch deutlich. er kommt mit python klar, kann aber die eigentliche aufgabe nicht lösen.

er will die schularbeiten von euch gemacht haben.

es gibt eine klare auslese im leben.
man packt es oder man packt es nicht.

es müssen im leben soviele menschen die karriereleiter wieder zurück gehen.
Benutzeravatar
keppla
User
Beiträge: 483
Registriert: Montag 31. Oktober 2005, 00:12

Beitragvon keppla » Dienstag 29. April 2008, 14:01

sechsrad hat geschrieben:die aussage ist doch deutlich. er kommt mit python klar, kann aber die eigentliche aufgabe nicht lösen. er will die schularbeiten von euch gemacht haben.

Ja, danach sieht es wohl aus. Aber solange es nicht gerade wie bei unserem Majuskelfreund ausartet besteht da noch zweifel, und im Zweifel sollte man helfen (wobei helfen != aufgaben machen).

es gibt eine klare auslese im leben.
man packt es oder man packt es nicht.
es müssen im leben soviele menschen die karriereleiter wieder zurück gehen.

Ich weis nicht, ob du solche töne spucken solltest, auch du hast (wie die meisten hier) anfangs Fragen gestellt, die ein Tutorial beantworten konnte.
Y0Gi
User
Beiträge: 1454
Registriert: Freitag 22. September 2006, 23:05
Wohnort: ja

Beitragvon Y0Gi » Dienstag 29. April 2008, 15:16

Marina:
Ich bezweifle, dass dir dieses Forum mit reiner Programmierkompetenz weiterhelfen kann, weil es daran offenbar (noch) nicht scheitert. Wie schon teilweise gesagt wurde sollten deine Kommilitonen und dein Professor/Dozent da die besten Ansprechpartner sein. Dem Vorschlag, zumindest einen Teil der Aufgabe etwa durch das Parsen der Datendatei zu lösen, schließe ich mich an.


sechsrad hat geschrieben:die aussage ist doch deutlich. er kommt mit python klar, kann aber die eigentliche aufgabe nicht lösen.

er will die schularbeiten von euch gemacht haben.

Deutlich? Das ist eine gewagte Aussage von dir, der du offenbar sehr oberflächlich hinsiehst: Vorlesungen und die URL lassen sehr deutlich auf eine Universität schließen und "Marina" ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Nickname, den sich eine männliche Person in einem Forum zulegen würde.
sechsrad
User
Beiträge: 173
Registriert: Montag 31. März 2008, 17:09

Beitragvon sechsrad » Dienstag 29. April 2008, 18:19

Das ist eine gewagte Aussage von dir, der du offenbar sehr oberflächlich hinsiehst


zu dieser aussage stehe ich glashart.

mfg
hector
User
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 3. Oktober 2006, 09:06

Beitragvon hector » Dienstag 29. April 2008, 18:40

ich vermute dass die Schwierigkeit dieses Programms darin liegt, dass man die einzelnen Modulationen verstanden haben muss. Dafür musst du erstmal die Formeln entwickeln, und zwar leiten diese sich garantiert aus dem Sinus ab. Argh.. warum muss das nur so lang zurückliegen.
Hier mal die Hauptaugenmerke:
1:
Dazu muss zuerst eine Binärkodierung beschrieben
werden, mit der das vollständige Spektrum der vorliegenden Höhenangaben eindeutig
kodiert werden kann.

2:
Das Programm soll nun Daten generieren, welche der Amplituden-,
Frequenz- und Phasenmodulation des Binärcodes entsprechen.
-------------------------------------------------------------------------------------------

zu 1: wenn ich das richtig überblicke, reicht das Spektrum von 10 bis 100 (Daten s. datatrack) damit hat man 90 Einheiten die ein binäres Konzept gepresst werden sollen. 90 => 2^7 .. folglich könntest du mit 7 Bit alles darstellen - das lässt sich aber noch optimieren, da der Bereich von 10 bis ca 30 wenig Messwerte enthält. Da kann man sicher noch durch geeignete Kodierung Bits einsparen. Aber der Einfachheithalber mach es mit 7 Bits

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder